Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  schwierige IUI - Muttermund angeschnitten
no avatar
   IO08
Status:
schrieb am 17.08.2012 22:16
Hab heute meine 3. IUI gehabt. Leider ist der Arzt mit dem Katheder nicht reingekommen, da ich immer einen sehr engen Muttermund hab. Deshalb wurde heute mit einem Instrument etwas rausgeschnitten. War echt schmerzhaft, musste dabei husten, damit ich die Schmerzen nicht so spür... Hat jemand damit Erfahrung? Hoffe, dass nun alles passt und es vielleicht dieses Mal klappt. Ein zweites Mal möchte ich so was aber nicht erleben...


  Re: schwierige IUI - Muttermund angeschnitten
avatar    Stella St
schrieb am 17.08.2012 22:38
Oh Du Arme, was man doch alles über sich ergehen lassen muss. Fühl Dich mal ganz lieb knuddel
Kann Dir da leider nicht weiterhelfen traurig

LG
Stella


  Re: schwierige IUI - Muttermund angeschnitten
no avatar
   kleinkruemel
schrieb am 18.08.2012 23:21
Fühle total mit dir, hatte auch wahnsinnige Schmerzen bei den IUIs, die zweite hat 20 min gedauert. Aber "etwas rausschneiden"?! Ich kenne nur, dass der MuMu angehakt wird, also quasi mit zwei Spitzen reingestochen, um ihn hochzuziehen. Beim Transfer zur ICSI habe ich allerdings nichts gemerkt, da wurde ein anderer Stuhl und ein dünnerer Katheter verwendet. Es soll auch helfen, mit voller Blase zu gehen.
Aber ich drücke dir die Daumen, dass du das nicht nochmal machen musst und es jetzt schon klappt!


  Re: schwierige IUI - Muttermund angeschnitten
avatar    Haesi84
Status:
schrieb am 19.08.2012 19:21
Hab leider die Erfahrung auch schon machen müssen. Der letzte Embryotransfer musste abgebrochen werden und wurde dann zwei Tage später nochmal versucht.
Hast Du mal eine Gebärmutterspiegelung machen lassen? Da kam nämlich raus, dass mein Mumu gar nicht so eng ist, sondern einfach etwas länger als "normal". Wahrscheinlich haben die Ärzte einfach nur versucht, zu zeitig abzubiegen.

LG
Haesi smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020