Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 22:16
Hallo ihr Lieben,

im September soll unsere erste ICSI sein. Und ich weiß jetzt schon, dass ich in der WS ganz sicher nicht "total entspannt" sein werde.
Hatte es mir bei der zweiten IUI vorgenommen, aber geklappt hat es Null.

War von euch jemand auch total hibbelig, mit allem was dazu gehört, und es hat geklappt?
Ich habe einfach die Sorge, dass es vielleicht doch ein bisschen stimmt und man sich selbst und damit eine Einnistung bzw. Erfolg blockieren kann. Hat eine von euch, sich echt den größten Kopf gemacht, sich vielleicht sogar mit dem Partner gestritten und war total durch den Wind und am Ende ist es doch gut ausgegangen...?

Ich kenne mich...ich werde bestimmt kurz nach Transfer sagen: "Ach, das wird doch eh' nix"...alles scheiße...usw. und mit meinem lieben, armen Mann werde ich mich bestimmt auch in die Wolle kriegen, weil ich alleine ja schon beim Utro ganz schön zickig war...eigentlich unausstehlich Ich wars nicht

Würde mich über positive Berichte freuen.


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
avatar    cupcake77
Status:
schrieb am 16.08.2012 22:36
Hallo,
also ich glaube ja, daß niemand "total entspannt" durch die Warteschleife kommt Ich wars nicht
Ich selbst hatte 2 ICSIs und war bei beiden extrem nervös.
Bei der ersten war das Ergebnis negativ, bei der zweiten positiv. Ich glaube es hat keinen Einfluß auf den Erfolg. Es ist nur eben angenehmer für dich wenn du entspannter bist.
Ich habe mich sogar bei meinem positiven Versuch so sehr aufgeregt, weil ich das Progynova nicht vertragen habe und mich seit dem TF 8Tage lang mit schlimmen Bauchkrämpfen und heftigem Durchfall herumschlagen musste. Da dachte ich, das kann niemals geklappt haben. Ich war so fertig mit den Nerven und genau da hat es geklappt.
Ich starte auch im September, wir wollen unser Glück nochmal versuchen und hoffen auf ein Geschwisterkind.
Ich wünsche dir alles Gute
Liebe Grüsse,
Maya


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 16.08.2012 22:52
Liebe Arsenique,
Entspanntsein in allen möglichen Varianten hat nach der aktuellen Studienlage keinen nennenswerten Einfluss auf Gelingen oder Nichtgelingen der Versuche. Hier halte ich es ganz stark mit Dr. Tewes Wischmann, der die Studien gut zusammenfasst und auf seinen Vorträgen auch seit Jahren betont. Der Wunsch ist bei uns Menschen richtig groß, für alle Vorkommnisse handfeste Ursachen erklären zu können - und was auch immer man vermeintlich beeinflussen könnte, möchte mann dann auch beeinflussen.

Mit der Psyche verhält es sich aber so, dass sie eben nur bedingt wirklich beeinflussbar ist. Trotzdem lohnt sich der Versuch, Mechanismen zu entwickeln, damit man die ohnehin anstrengende Zeit während der Behandlung ohne größere Blessuren der eigenen Seele und/oder der Partnerschaft hinter sich bringt. Dafür gibt es genügend Profis und Literatur, die laientauglich ist. Und dann ist die Zeit, bis dann tatsächlich der Glückstreffer mit der richtigen Eizelle dabei ist, auch nicht mehr so grauslig.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 23:01
Ich danke euch für die Antworten. Jetzt fühle ich mich doch ein bisschen besser! smile

@ Lectorix, von Tewes Wischmann/Heike Stammer habe ich hier sogar ein Buch, was ich vor ca. 1 1/2 Jahren mal gelesen habe.
"Der Traum vom eigenen Kind - Psychologische Hilfen bei unerfülltem Kinderwunsch" - das werde ich mir vielleicht, in einer schlimmen Phase nochmal vornehmen. Manchmal ist es so, dass ich dem KiWu aus dem Weg gehe, auch keine Bücher zu dem Thema anfasse. Aber manchmal ist es doch beruhigend, Texte zu lesen, die einem das Gefühl geben verstanden zu werden. Ist wie mit diesem Forum. Manchmal bin ich hier täglich und dann wieder schaue ich wochenlang nicht vorbei. Meistens bin ich hier, wenn ich mich mal wieder sehr mit dem KiWu beschäftige.
Das ist mitten in einer Behandlung auch einfach nicht auszuschalten.

Mich hat aber mein Umfeld auch wuschig gemacht. Meine Mutter hat mir dermaßen oft gesagt, ich würde mich reinsteigern und damit den KiWu bzw. dessen Erfüllung blockieren. Da kamen dann eben die berühmten "deine Tante hatte das auch, und dann sind sie in den Urlaub gefahren und nun hat sie 3 Söhne"-Sprüche...das setzt zusätzlich unter Druck. Man macht sich Stress nicht zu sehr gestresst zu sein ;-D


  Werbung
  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
no avatar
   Pelulu
Status:
schrieb am 16.08.2012 23:17
Hallo Arsenique,

ich verspreche Dir, es (und Du) wird (wirst) mit jedem Versuch entspannter ;-(
Ich habe gepuzzelt (500 Teile), was ich vorher nie tat, aber es hat mich abgelenkt. Für die 2. WS hatte ich mir ein 1000 Teile-Puzzle geholt, aber nciht benutzt und die danach auch nicht. Wenn Du arbeitest, bist Du eh abgelenkt, wenn nicht, dann setz Dir Aufgaben/Beschäftigungen, die nichts mit dem Kiwu zu tun haben (irgendwas fällt immer an im Haushalt, und wenn Du CDs ausmistest oder Bücher.... oder aufräumst...).

Wenn man ständig dran denkt, kommt einem die Zeit ewig vor. Und man darf sich nicht wie ein rohes Ei behandeln. Also RAUS IN DIE NATUR....geht auch alleine, wenn alle berufstätig sind. Tu Dinge, die Du schon immer machen wolltest, aber nie Zeit hattest.

Wir sind immer von einem negativen Ergebnis ausgegangen und super damit gefahren....die Enttäuschung war nicht so gross, weil man keine Erwartungen hatte. Jetzt stehe ich vor der 4. und bin so entspannt wie nie. Nach einer längeren Auszeit ist das Thema ganz weit weg und da soll es auch bleiben. Ich musste Geduld erstmal lernen...gut nicht nur für den Kiwu!


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 16.08.2012 23:21
Bei meiner ersten Warteschleife, hatte ich Entspannung und schonung pur, Ergebnis Schwanger mit Frühabort, bei meiner Kryo in der Warteschleife, hab ich alles durchgemacht, hab mich mit meinem Partner gezofft, hab mich aufgeregt, hab nicht auf mich geachtet,war arbeiten, hab geweint vor lauter Stress und es hat geklappt, meine Zwillinge schlafen nebenan, daher denke ich, das es absolut nichts ausmacht, wenn man Stress hat. Es muss einfach nur die richtige Eizelle sein.


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 17.08.2012 08:37
Ich bin auch kein bisschen entspannt durch die WS gegangen. Habe vorher ungefähr alles 1000 mal gelesen und musste sehr viel daran denken. Da ich frei hatte, hat sich alles darum gedreht und ich habe mich durch Lesen und TV schauen abgelenkt.

Ich habe Bryo genommen und gehofft, dass wenigstens meine Gebärmutter sich dadurch entspannt LOL

Übrigens habe ich TF+5 schon das Testen angefangen, weil ich so hibbelig war. Und direkt am TF habe ich getestet, weil ich endlich mal einen positiven Test sehen wollte (durch das Brevactid) Ich wars nicht


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
avatar    Animay
Status:
schrieb am 17.08.2012 09:27
Na, das ist doch mal ein motivierender Thread! Ich frage mich auch, wie man "völlig entspannt" durch diese Zeit kommen soll. Meine FÄ meinte neulich zu mir, dass alles was mir hilft ruhiger zu werden erlaubt ist, weil Stress ja soooo hinderlich wäre. Zumindest während der Follikelreifephase kann sie sogar Recht haben (bei Clomi) weil sich ja auch im Alltag bei Stress gern mal der Zyklus verlängert weil der ES später kommt. Aber dann........

Also ich fang jetzt an mit Akupunktur. Und ich denke mal ich werde auch noch Brophyllum probieren ab dem Eisprung.
Und mir viel vornehmen in der Zeit... Damit die Zeit schneller rum geht. Wobei das ja auch ein bisschen Augenwischerei ist, so wirklich abgelenkt bin ich davon eigentlich nie. Man kann ja auch während der Arbeit oder der Bahnfahrt oder dem Zähneputzen über das Thema nachdenken... Ich wars nicht Aber ein bisschen wird es hoffentlich helfen.
Und es tut gut zu wissen, dass man 1. nicht allein ist und 2. die Nervosität während der WS augenscheinlich keinen Einfluss nimmt!

lg


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.08.2012 10:29
Zitat
Animay

Und es tut gut zu wissen, dass man 1. nicht allein ist und 2. die Nervosität während der WS augenscheinlich keinen Einfluss nimmt!

lg

Das stimmt! Und wenn es doch Einfluss nimmt - egal. Sich selbst sagen: "Ach, dann hast du jetzt Dampf abgelassen, dann hast du dich aufgeregt, schadet ja angeblich nichts" beruhigt mich schon. Wenn ich das Gefühl habe, ich MUSS mich jetzt entspannen, das geht gar nicht...
Ich ein ungeduldiger und impulsiver Mensch, das wird nur schlimmer, wenn ich versuche mich selbst zu gängeln...und bewirkt am Ende dann eh' das Gegenteil. War bis jetzt jedenfalls immer so zwinker


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
avatar    mave9
Status:
schrieb am 17.08.2012 10:34
Meine Freundin hat an den 3 und für sie letzten Versuch nicht mehr geglaubt. Ihr war alles egal und sie hat nicht weiter drüber nachgedacht.
Und siehe da....die Zwillis sind schon fast halbes Jahr....

Also, natürlich kommt es auf den Menschen an und auf Dein Wohlbefinden. Sie war zwar wg. dem Versuch so drauf, hat es sich aber im Großen und Ganzen gut gehen lassen und nur das gemacht worauf sie wirklich Lust hatte und was ihr gut getan hat. Lt. ihrem Mann war sie in diesem Versuch tiefenentspannt....

Tu, womit Du am glücklichsten bist und was Dir einfach nur gut tut.


  Re: ICSI - Entspannung/Nicht-Entspannung - Auswirkung auf Erfolg
no avatar
   11Schnappi
Status:
schrieb am 17.08.2012 21:24
Hallo,
wir hatten uns geeinigt, dass es der letzte Versuch sein sollte. Hätten auch altersbedingt keine ZUschüsse mehr bekommen,w enn es nciht geklappt hat.
Der Druck war also enorm. Trotzdem hat es , sogar mit Zwillilngen geklappt.
Drück Dir die Daumen!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020