Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 11:28
Ich habe seit 2 Zyklen eine sehr schwache Mens. Zwar schon 4 Tage, aber davon habe ich am 1. + 2. Tag nur 2 kleine Tampons gebraucht und ich hab das Gefühl, es wird nicht so richtig rot wie früher... Bereits am 4. Tag bin ich mit einer Slipeinlage ausgekommen.
Der letzte Zyklus war nur 21 Tage lang!
Jetzt packt mich die Panik! Hab jetzt gelesen, dass eine Hypomennorrhöe mit den beginnenden Wechseljahren einhergeht und dass auch so kurze Zyklen für den bevorstehenden Wechsel sprechen traurig
Und seit ich weiß, dass mein AMH bei nur 0,32 liegt (bin erst 31), packt mich immer mehr sie Angst! War`s das jetzt mit den Eiern und kommt jetzt die Menopause?
Ich muss dazu sagen, mein FSH-Wert passt und Symptome wie Hitzewallungen etc. habe ich auch keine! Ach mann, wieso muss immer irgendetwas sein?

Danke!

Grüße
T.


  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   inka36
Status:
schrieb am 16.08.2012 11:31
Ganz blöde Frage: Hast Du einen Schwangerschaftstest gemacht? Ich hatte während meiner
SS immer so um den Menstermin herum leichte Blutungen.

Ich kenne mich nicht so damit aus, aber ich habe gedacht, dass bei einsetzender
Menopause die Mens sehr viel stärker wird. Oder ist das nur in meiner Familie so?
Übrigens habe ich oft unterschiedlich starke Mens und Zyklenlängen.

Ich wünsche Dir alles Gute,
Inka


  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 11:46
Liebe Inka!

Danke für deine Nachricht.

Nein, ich habe einen Test gemacht (ich schließe mittlerweile eine spontane Schwangerschaft völlig aus) traurig
Ich habe auch sonst keine Symptome, also Ziehen oder Brustschmerzen. ... Ich bin sicher nicht ss.
Ich hab Dr. Google gefragt und nein, eine schwache Mens kann für bevorstehende Wechseljahre stehen.

Meine Mens-und Zykluslängen sind auch oft unterschiedlich.
Aber so wenig wie jetzt und so ein kurzer Zyklus beunruhigt schon sehr.


  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 12:02
Hallo Tyche,

Die kurzen Zyklen und fast kein Blut oder mal ganz viel sind bei mir auch ein Problem (Amh 0,5 mit 28 Ich bin sehr sauer), allerdings liegt es bei mir laut Gyn an der Endometriose... Besteht da bei dir irgendein Verdacht in dieser Richtung??
Oder hattest du in letzter Zeit viel Streß in der Arbeit oder ungewöhnliche körperliche Belastungen, die können den Zyklus auch ordentlich durcheinander bringen, ebenso Krankheiten oder Infektionen?!

Wünsche dir alles Gute und das es irgendeinen "banalen" Grund gibt


  Werbung
  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 12:18
Liebe Kalahari!

Ja ich habe/hatte Endo. 3 kleine Herde sind im Dezember entfernt worden. Schmerzen habe ich allerdings keine. Wenn es aber an der Endo liegt, würde mich dann aber auch irritieren, dass die Mens noch vor 3 Monaten normal war?!
Kann es auch sein, dass es zu Zyklusanomalien durch die Stimu kommt? Ich hatte im Juni stimuliert. Kann das noch anhalten?

Krankheiten oder Infektionen hab ich keine.

Stress: Naja. Schon. Dieses ganzes KiWu-Disaster ist ja der Stress pur! Sonst passt alles, also in der Arbeit und privat. Aber das Nicht-ss-werden stresst mich ganz gewaltig, vorallem wenn eine Hiobsbotschaft die nächste jagt traurig


  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 13:06
Okay, das mit der Endo ist ein Argument; vor allem, weil die Entfernung ja nun auch schon eine Weile zurück liegt... hast du danach "längere" Zeit verhüten müssen also, dafür Sorgen müssen, dass die Mens aussetzt, damit alles abheilt?? Das hat bei mir auch schon zu viel durcheinander geführt (nicht, dass viel Ordnung in meinen Zyklen wäre...)
Sonst kann ich dir nur sagen, dass nach meiner Stimu in meinem Zyklus gar nichts mehr passt... ich hab seit Mai praktisch gar keinen mehr , allerdings eher, weil meine Mens gar nicht mehr aufhört - also dein Problem eher andersrum; hast du es schon mit Agnucaston versucht??
Stress: natürlich ist das Streß pur und jede Frau reagiert anders darauf, aber soviel dürfte das doch nicht ausmachen, wenn der Rest passt...
Wann solls denn bei euch weiter gehen??


  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 13:26
Mönhspfeffer: nein noch nicht. Wie gesagt ist ja der Zyklus noch nicht lang so kurz bzw.die mens so derartig schwach.
Ich musste nach der endo-OP nicht verhüten. Im Krankenhaus und auch meine FÄ hat gemeint, bei so wenig muss man nichts tun... hat mir auch ein bißchen sorgen bereitet, weil ich von Vielen weiß, dass sie entweder verhüten mussten oder in die künstlichen Wechseljahre versetzt wurden. Naja.
Bei uns gehts so weiter, dass ich jetzt die Pille nehmen muss, dass DR mit Decapaptyl und dann Stimulation mit hammerdosis fostimon (375 eh + 300) + 75 merional. Dann ICSI für die bessere befruchtungsrate. Hoffentlich bilden sich beim neuen Protokoll mehr follies.
Aber - mittlerweile müssen wir noch das genetische Ergebnis abwarten (schon seit 2 Monaten ... warum dauert das solange???). Wenn das nicht ok sein sollte, machen wir nicht weiter.
LG


  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   IO08
Status:
schrieb am 16.08.2012 13:32
Liebe T,

ich habe mich in einer KIWUK durchchecken lassen und sie haben bei mir festgestellt, dass ich sehr früh in die Wechseljahre kommen werde. Ich bin jetzt 29 und sie meinten, dass es gut wäre dran zu bleiben, da es ab 35 bei mir unter Umständen schon nicht mehr klappen wird. Dazu kommt, dass mein Mann ein eher schlechtes SG hat und ich eine Schilddrüsenunterfunktion. Derzeit haben wir schon 2 IUI´s erfolglos hinter uns gebracht. Jetzt habe ich in diesem Zyklus bereits am 8. Zyklustag einen reifen Follikel und erhöhte Werte, was darauf hindeutet, dass ich früher und den Wechsel kommen werde und der Eisprung wurde ausgelöst. Morgen habe ich meine 3. IUI. Ich mach mir deshalb auch immer einen Kopf, wie denn alles so klappen wird...Aber man hat das bei mir diagnostiziert und man kann etwas machen. Zudem gibt es auch Mittel, um, falls du verfrüht in die Wechseljahre kommen würdest, diese zu verzögern.
Ich kann dir nur raten: Kopf nicht zu sehr rum, das macht einen nur verrückt. Lass dich durchchecken und plane dann, wenn nötig Schritte...Wenn man einen Kinderwunsch hat, dann versucht man oft in alles etwas reinzulesen... Mir hilft es, wenn ich mich darauf konzentrier, was die Ärzte mir raten und nicht versuch in alles etwas hineinzuinterpretieren.
IG

Io

PS.: Ich drück dir die Daumen!


  Re: Grundlos panisch oder doch nicht?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.08.2012 13:39
Liebe IO08!

Danke! Das tut mir leid für dich!
Kannst du mir vielleicht sagen, welche Mittel das sind, die die Wechseljahre verzögern können?
Wie wurde es bei dir genau diagnostiziert, ich meine, mit welchen Untersuchungen?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020