Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Utrogest - Einnahme
no avatar
  auszweimachdrei
Status:
schrieb am 13.08.2012 11:47
Hallo ihr Lieben,

ich habe heute morgen Utrogest verschrieben bekommen, da ich eine GKS habe, mein Progesteronwert war im Juni bei ca. 5,2 (weiß den Wert nicht mehr genau) in der zweiten Zyklushälfte. Diesen Monat wurden mehrere Ultraschalls gemacht, um die Follikelreifung zu kontrollieren.

Nun hatte ich endlich meinen Eisprung und soll 1 Utrogest ab heute abend nehmen für 14 Tage und danach schauen, ob meine Mens kommt oder auch nicht.
Nach meiner Info muss man das doch bei einer Schwangerschaft bis zum Ende des 3. Monats durchnehmen. Da kann ich doch nicht einfach mal eben so nach 14 Tage die Tabletten absetzen, oder? Was ist, wenn ich diesen Monat endlich schwanger werden und wenn ich dann aufhöre, diese zu nehmen, verlier ich es? Klar, ich kann nach 14 Tagen einen Schwangerschaftstest machen, aber mich stört die Aussage so grundsätzlich.
Im Internet habe ich außerdem von weitaus höheren Dosierungen gelesen. Reicht denn eine Tablette am Tag aus, damit sich das Ei bei mir wohlfühlt?

Bin irgendwie ziemlich verunsichert.

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

LG
auszweimachdrei


  Re: Utrogest - Einnahme
avatar  Knuffi85
schrieb am 13.08.2012 11:53
Hallo!

Also ich muss die ganzen 3 Monate das Utrogest durchweg nehmen (3x2) aber nur weil ich starke Blutungen in der Früh-Schwangerschaft hatte.

Ich frage mich nur, was eine einzige Utrogest am Abend bewirken soll... Da kann man es fast weglassen. Aber der Arzt wird sicher wissen was er tut.

LG Knuffi winken


  Re: Utrogest - Einnahme
avatar  UschiBriest
schrieb am 13.08.2012 12:15
Hi winkewinke du nimmst Utrogest 14 Tage jetzt, am tag deiner eigentlichen periode (die durch Utrogest verschoben werden kann) machst du einen SST. ist der Positiv nimmst du natürlich weiter; ist er negativ setzt du ab und 2-5 tage später kommt die mens. wenn du nur eine nehmen sollst, dann wird das so sein.


  Re: Utrogest - Einnahme
avatar  franzis_vanessa6
schrieb am 13.08.2012 12:17
die winzige dosierung wird meist verabreicht, wenn nicht grundsätzliche eine GKS festgestellt werden kann oder eine leichte.

utro wird oft in verbindung mit clomi oder auch nach ES-auslösen verarbreicht ohne das eine GKS vorliegt. ich hatte damals ähnliche gedanken wie du. aber du brauchst keine angst zu habenstreichel


  Werbung
  Re: Utrogest - Einnahme
no avatar
  Sayuri2011
Status:
schrieb am 13.08.2012 14:05
Nur zur Klarstellung: Utrogest nicht einnehmen, sondern einführen!
Hoffe, das hat der Arzt dir gesagt...

Gruß,
Sayuri


  Re: Utrogest - Einnahme
no avatar
  auszweimachdrei
Status:
schrieb am 14.08.2012 07:27
Sorry, ich wusste ja nicht, dass man sich hier so deutlich ausdrücken muss. Ich meinte natürlich vaginal einnehmen.


  Re: Utrogest - Einnahme
no avatar
  auszweimachdrei
Status:
schrieb am 14.08.2012 07:31
Hallo Franzis_vanessa,

laut meiner Ärztin habe ich allerdings eine GKS und daher kann ich die geringe Dosis auch nicht nachvollziehen. Hinzu kommt noch, dass ich grundsätzlich in einer Gemeinschaftspraxis bin und meine eigentliche Ärztin im Urlaub ist und ich nun auf die andere Ärztin vertrauen muss.

Kann denn was passieren, wenn ich 1x2 abends nehme?

Aber trotzdem danke für deine Aufmunterung.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019