Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
avatar  koala82
Status:
schrieb am 12.08.2012 09:04
Hallo zusammen

Wie verhält man sich nach dem Transfer? Es wird ja immer gesagt, dass man wie gewohnt weiterleben soll und einfach keinen Sport und keine anstrengenden Sachen machen soll. Aber wie sieht es aus mit Soli? kann ich ins Soli gehen oder eher nicht? Hatte am Freitag mein Transfer und wollte nächste Woche mal wieder Sonne tanken!!! oder lieber nicht, was meint ihr dazu? Bei meiner ersten ICSI bin ich nicht ins Soli gegangen, habe mich auch sehr vorgesehen mit alles was ich gemacht habe und mich viel geschont aber leider war das Ergebnis negativ...dieses Mal wollte ich alles so weiter machen wie ich es sonst auch machen würde...


  Re: ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
no avatar
  Bella2012
Status:
schrieb am 12.08.2012 09:54
Hallo Koala,

ich kann dir leider keine 100%ige Antwort auf deine Frage geben. Ich habe beim 1. Folli-TV gefragt, ob ich in die Sonne gehen darf (nicht Soli). Da hat mich die Ärztin schon fast ausgelacht, warum ich das frage. Man soll sich nicht unbedingt stundenlang braten und sie sehe eher eine Gefährdung für meine Haut als für die Follis. Ich fand die Frage jetzt allerdings nicht so abwägig. Wie es aber nach dem TF ist, weiss ich nicht. Würde mich aber auch interessieren. Vielleicht weiss ja jemand anderer was? Im Zweifelsfall würde ich es aber lieber lassen.

Ansonsten seh ich es genauso, stecke auch in meiner 2. ICSI und werde mein Verhalten in der WS auch etwas lockerer sehen als beim 1. Mal.

LG
Bella


  Re: ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
avatar  Mango85
schrieb am 12.08.2012 21:44
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass das Solarium irgendwie schädlich für eine beginnende Schwangerschaft sein könnte.
Wenn der Embryo noch nicht eingenistet ist, kriegt er "von außen" sowieso nichts mit, und selbst wenn er sich bereits eingenistet hat - was soll "Sonne auf deiner Haut" beim Embryo Böses bewirken?


  Re: ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 12.08.2012 22:42
also lieber nicht...siehe mal hier

[www.babycenter.de]


  Werbung
  Re: ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
avatar  Mango85
schrieb am 13.08.2012 09:22
Klar ist natürlich: Vorher eincremen und viel trinken. Einen Sonenbrand sollte man auch unschwanger nicht riskieren.

Da würde ich eher vom Selbstbräuner Abstand nehmen: [www.oekotest.de]
Selbstbräuner sind Chemie, Sonne ist natürlich.
Dass man sich nur mit Verstand und in Maßen bräunt, sollte selbstverständlich sein.


  Re: ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
no avatar
  Frida1977
Status:
schrieb am 13.08.2012 19:10
Hallo,

also bei meinen Transferen hatten sie mir geraten, nicht in die Sonne zu gehen. Man kann doch 2 Wochen darauf verzichten um evtl. Risiken zu vermeiden.


  Re: ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
avatar  koala82
Status:
schrieb am 13.08.2012 20:25
Hallo, ich danke euch für eure Antworten, werde lieber aufs Soli verzichten... lg


  Re: ist Solarium nach Embryotransfer erlaubt?
avatar  Sizah
Status:
schrieb am 14.08.2012 10:44
Yup würd ich auch an deiner Stelle. Bei dem Infoblatt das ich bekommen hab steht dass man keine Sonnenbäder/Solarien nehmen soll bis zum SST.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019