Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  metformin und alkohol
avatar  twinshappy
Status:
schrieb am 11.08.2012 18:13
Hallo Mädels

muss nach negativer icsi weiter metformin nehmen.
Hab aber keine insulinresistenz und keinen Diabetes.
Wollte jetzt mal fragen wieviel man trinken darf bzw
nach wievielen std. man was trinken kann.
Hab letzte Tablette um 18 Uhr genommen und wollte
morgen früh aussetzen.ginge das?

LG


  Re: metformin und alkohol
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 11.08.2012 20:15
Hallo stma!
Ich denke, du solltest da am besten deinen Arzt fragen, wobei ich einige kenne, die das Medikament nehmen und sich dennoch hin und wieder ein Bier oder einen Wein genehmigen. Allerdings nur ein oder zwei Gläser, also einen Vollrausch solltest du vermeiden. Und auch die daraus resultierenden Wirkungen sind von Mensch zu Mensch verschieden.. Wieso musst du das Medikament überhaupt nehmen?
Schönen Abend


  Re: metformin und alkohol
avatar  Isving
Status:
schrieb am 11.08.2012 20:19
Eine ganze Flasche Wein ist zu viel - ich habe es ausprobiert... und kann es wirklich nicht weiterempfehlen. Für die Woche Festival habe ich das Metformin halt abgesetzt.
Prost!
Isving


  Re: metformin und alkohol
no avatar
  Sabri13/20
Status:
schrieb am 11.08.2012 20:23
Hallo,

ich wollte damals an Sylvester etwas Alkohol trinken. Aber Arzt und Apotheker raten absolut davon ab.
Die Stoffe von Metformin können ausschließlich über Niere und Leber verstoffwechselt werden.
Also Alkohol lieber weglassen.

LG


  Werbung
  Re: metformin und alkohol
avatar  Krabbenpups
Status:
schrieb am 11.08.2012 20:39
Mein Diabetologe sagte:

Wenn man weiß das man an Tag XY Alkohol trinken wird (mehr als 1-2 Gläser Wein oder 1 Flasche Bier), dann soll man an dem Tag definitiv das Metformin komplett weglassen.
Der Magen kann sonst stark übersäuern - und das ist nicht besonders angenehm. Außerdem kann wohl verstärkt auch Durchfall auftreten.

Also weg lassen für den Tag und am Folgetag ganz normal wieder einnehmen oder wenn man sich nicht sicher ist, morgens noch weglassen und erst am Abend wieder eine nehmen.


  Re: metformin und alkohol
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 11.08.2012 21:07
Hallo,
ob und wie viel Alkohol du in Verbindung mit Metformin verträgst, ist völlig individuell. Zu den Vorschreiberinnen möchte ich nur kommentieren, dass natürlich über Leber und Niere ausgeschieden wird - andere Ausscheidungsmöglichkeiten haben wir ohnehin nicht auf natürlichem Wege. Das trifft also nicht das Kernproblem, sondern es tritt unter Metformin und Alkohol gehäuft eine sog. Laktatazidose auf, d.h. dass der energieverbrauchende Abbau von Zucker gestört ist. Hierdurch häuft sich Laktat (Milchsäure) an und dies kann im schlimmsten Fall zu einem Schock oder Nierenversagen führen (das ist aber wirklich dann der worst case). Also hat auch nichts mit einem übersäuerten Magen zu tun.

Es wird generell vor Alkoholkonsum mit Metformin gewarnt. Die Laktatazidose kennt man aber vor allem bei einer Alkoholvergiftung. Ein (auch vorübergehendes) Absetzen kann ich von ärztlicher Seite ehrlich gesagt nicht gutheißen. Dann lieber einen vernünftigen Umgang mit Alkohol, nämlich diesen als Genussmittel einzusetzen und dann ist halt nach 1-2 Gläsern Schluss.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: metformin und alkohol
avatar  Nina_1978
Status:
schrieb am 12.08.2012 10:17
ich habe auch ab und an mal ein Gläschen Wein oder Sekt oder Bier zum Metformin getrunken und hatte nie eine Laktoazidose.
Meine Leber- und Nierenwerte sind auch durchweg prima. Aber mehr als ein Glas ist es dann nie geworden. Wenn es mehr werden sollte, dann würde ich dazu raten, das Metformin 2 Tage vor geplantem Konsum zwinker abzusetzen und auch nicht vor 2 Tagen danach wieder damit anzufangen. Aber das sind dann schon 5 Tage ohne Metformin, das sollte man sich in aktiver Kiwu-Behandlung gut überlegen..


  Re: metformin und alkohol
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 12.08.2012 17:37
Huhu,

sag mal, warum musst Du denn das Metformin weiter nehmen?
Bei mir meinte die Ärztin auch, dass ich das Metformin nach der negativen ICSI weiterhin nehmen soll.
Ich hatte immer Probleme mit den Nebenwirkungen und wusste auch, dass wir mindestens 3 Monate Pause machen. Also hab ich bei der Ärztin nochmal nachgefragt, warum ich es genau nehmen muss und ob ich es evtl absetzen kann. Sie meinte, dass ich es jetzt problemlos absetzen kann und nur im Fall einer eintretenden Schwangerschaft die Zuckerwerte engmaschig kontrollieren lassen muss.

Frag doch mal nach, wofür Du es nehmen musst. Evtl kannst Du es sogar ganz absetzen.

Liebe Grüsse,

my way




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019