Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  1.IVF/Hashimoto und ander AI`s/Cortison?
no avatar
  Junik
schrieb am 11.08.2012 16:44
Hallo an Alle,


eigentlich lese ich (32 Jahre)hier immer nur still mit und habe auch schon viel gelerntIch freu mich sehr, aber jetzt muss ich doch mal selbst was fragen.....

Im Juni bekam ich die Diagnose: beidseitiger Eileiterverschluß. Uns bleibt also nur IVF, welche wir auch im September starten wollen. Die Blutergebnisse in der Kiwu-Klinik waren alle ok.

Leider habe ich auch noch seit mehreren Jahren Hashimoto (bin aber seit der Einstellungsphase mit 112 immer gut eingestellt also <1, Antikörper (TPO) immer bei 100-150), freie Werte gut) und habe eine chron. Augenentzündung auch autoimmunbedingt (oft kommt dies auch bei Rheuma vor, darauf wurde ich untersucht und im Blut auch keine AKs gefunden; kann aber noch kommen. Das Auge ist auch manchmal ein Vorbote. Auch schönIch bin sehr sauer).

Jetzt aber zu meiner FRage:

Ich habe oft gelesen das Frauen mit Hashi Cortison bei IVF bekommen?
Hat euch das euer Kinderwunsch Doc. von selbst verschrieben und gleich beim ersten Mal?
Meiner sagte davon nichts und machte auch eher den Eindruck das Hashimoto für ihn überbewertet ist?
Oder hat es bei jemandem mit AI-Krankheiten auch einfach so geklappt?

Zu diesen speziellen Immu-Ärzten wollte ich erstmal nicht, da mein Doc davon nicht viel hält und ich ihn nicht gleich schon vor der 1. IVF ein Misstrauen entgegen bringen wollte...

Ich würd mich riesig freuen, wenn mir jemand etwas dazu schreiben kann!

Ein herzliches Dankeschön

Junik


  Re: 1.IVF/Hashimoto und ander AI`s/Cortison?
no avatar
  washoe
schrieb am 11.08.2012 18:43
Hallo Junik,

ich bin 35 Jahre alt und habe ebenfalls Hashimoto, sonst keinerlei AK. Nachdem wir 2 1/2 Jahre lang versucht haben, auf natürlichem Wege und später unter Stimulation schwanger zu werden, haben wir es 3x mit IUIs versucht, auch das blieb ohne Erfolg. Ich habe mein Blut und das meines Mannes dann bei Fr. Reichel-Fentz untersuchen lassen, die mir empfohlen hat, bei einer IVF Prednisolon, ASS und Heparin zu nehmen bzw. spritzen. Und was soll ich sagen? Gleich beim ersten Mal hat es geklappt. Leider mußten wir die Schwangerschaft wegen eines nicht operablen Bauchwanddefektes des Kindes in der 13. SSW beenden, aber das hatte nichts mit der Medikation zu tun. Die KiWu-Ärztin hätte mir von sich aus nichts von alledem verordnet, obwohl es viele solcher Erfolgsgeschichten mit Cortison (und ASS, Heparin) unter denen mit Hashimoto gibt. Ich selbst habe das ebenfalls lang für überbewertet gehalten (und vielleicht wäre ich auch ohne Medikamente bei der IVF schwanger geworden), aber man weiß es eben nicht.
Aktuell bin ich bei der Stimulation für die 2. IVF und mache es genauso wie bei der 1.: im Vorzyklus habe ich 5mg Prednisolon eingenommen, aktuell nehme ich 7,5mg. Ab der PU werde ich auf 15mg erhöhen und zusätzlich ASS 100mg nehmen und Clexane 40 spritzen. Fr. Reichel-Fentz hatte mir eigentlich empfohlen, bereits ab Stimu-Start 15mg Predni einzunehmen und Clexane zu spritzen, da ich das aber bereits beim letzten Mal anders gemacht habe mache ich es dieses Mal einfach genauso.

Viel Glück und alles Gute!

Emma
[verdinkst.blogspot.de]


  Re: 1.IVF/Hashimoto und ander AI`s/Cortison?
avatar  Laulau69
schrieb am 12.08.2012 09:19
hallo junik!
Ich hab auch hashi und bin lange genug dabei um zu wissen, dass AI den meisten ärzten egal sind. Ich würde predni nehmen (wahlweise auch dexamethason) und ASS (das aber erst nach der PU).
Hier sind viele Frauen mit AI, das deutet daraufhin, dass sie es schwerer haben.
Was die Dosis betrifft: empfohlen werden 7,5/ab PU 15mg von predni.
Viel, viel glück für dich!!!!
winkewinkeZauberer


  Re: 1.IVF/Hashimoto und ander AI`s/Cortison?
avatar  Nina_1978
Status:
schrieb am 12.08.2012 10:20
ich nehme auch Prednisolon und habe damit super Erfahrungen gemacht, allerdings immer erst nach ES/PU. Ich habe mit Omega-3-Fettsäuren super Erfahrungen gemacht. Man muß sie halt monatelang einnehmen. Meine AI's sind nicht weg, aber meine Blutwerte sind damit deutlich besser geworden.


  Werbung
  Re: 1.IVF/Hashimoto und ander AI`s/Cortison?
no avatar
  Junik
schrieb am 13.08.2012 08:59
Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für die schnellen informativen Antworten. Das macht einen doch echt schlauer als das blöde googelnIch hab ne Frage


Da werde ich einfach meinen Kiwu Doc für die 2. IVF drauf ansprechen. Vor der 1. sehe ich ihn leider nicht mehr (er hat Urlaub). Oder meint ihr der Hausgyn. verschreibt einem soetwas auch?
Habt ihr von dem Cortison zugenommen? Nicht das es mein größtes Problem wäre, (fast nur) reine Neugier?

Ich wünsch Euch euch allen viel Glück für die nächste Runde bzw. in der Schwangerschaft!
Ihr habt es euch so verdient!

Junik

@Emma: Ich mag deinen Blog. Tut gut zu sehen das man nicht die Einzigste auf dem Planeten ist die sowas durchmacht. Manchmal fühlt man sich sozwinker. Alle Gute für DIch!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019