Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Reichel-Fentz (die Millionste.....)
avatar  Friesin
Status:
schrieb am 11.08.2012 11:16
Hallo Ihr Lieben,

ich bin heut früh aufgewacht und dachte, das ich vielleicht doch dort mal mein Blut untersuchen lasse. Eventuell wird es nochmal einen Versuch geben, das kann ich aber noch nicht genau sagen. Und ich möchte mir nicht später irgendwann den Kopf zermürben müssen über hättest du man, und was wäre gewesen wenn..... Ich glaub zwar nicht, das sie was findet aber dann weiß ich es.

Ist eine Überweisung über meinen Haus-Gyn ausreichend?
Die Untersuchung übernimmt doch die KK?
Wie lange dauert es, bis man die Ergebnisse hat?

Ich werd rot alles Fragen, die bestimmt schon millionenmal gestellt wurden, sorry.

Eventuell wollen wir für unseren vermutlich letzten Versuch auch nochmal die Klinik wechseln aber das weiß ich auch noch nicht genau. Das sind alles Entscheidungen für die ich noch Zeit brauche um sie sacken zu lassen.

Danke schonmal für Eure geduldigen Antworten smile


  Re: Reichel-Fentz (die Millionste.....)
no avatar
  Bella2012
Status:
schrieb am 11.08.2012 11:21
Liebe Friesin,

da kenn ich mich leider nicht aus. Aber halte mich bitte auf dem Laufenden, finde das interessant. Hatte meine Ärztin auch mal auf Heparin angesprochen, sie meinte, dass ich das nicht brauche usw.

LG
Bella


  Re: Reichel-Fentz (die Millionste.....)
no avatar
  gabriele65197
Status:
schrieb am 11.08.2012 12:22
Liebe Friesin,

super Idee! Ja, die Kosten übernimmt die Krankenkasse, ich meine, man braucht von beiden eine Überweisung vom Kinderwunschzentrum, und ich glaube, im Moment dauert es ca. 3-4 Monate mit den Ergebnissen. Sie benötigt außerdem alle Deine Befunde. Mit dem Telefontermin zur Erläuterung ihrer Befunde dauert es dann auch noch ein wenig. Aber ruf am besten einfach dort an, die sind alle sehr sehr nett, ich denke, dass denen durchaus bewusst ist, dass man schon eine Menge durchgemacht hat, wenn man sich an sie wendet.
Und es kann natürlich sein, dass nichts gefunden wird- aber eben so gut ist es möglich, dass sie genau die Schraube findet, an der noch gedreht werden muss.

Ganz liebe Grüße,

Gabriele


  Re: Reichel-Fentz (die Millionste.....)
no avatar
  Sunny_5403
Status:
schrieb am 11.08.2012 13:19
Hallo,

ich habe in meiner Kiwu-Praxis eine Blutuntersuchung bekommen wo auf Gerinnungsstörung getestet wurde.
Das Ergebnis kam nach ca. 3 Wochen und ich wurde dann mit meinem Befund zu einem Hämatologen überwiesen.
Der hat auch nochmal 10 Kanülen Blut abgezapft und nach 2 Wochen kam das Ergebnis.
Ich muss jetzt zusätzlich Fragmin zur Thromboseprophylaxe spritzen und evt. auch meine bereits gekauften Kompressionsstrümpfe tragen.
Ab 6 Stunden Autofahrt oder Flug muss ich auch die schicken Strümpfe tragen und spritzen.

Ich habe aber auch mit meiner Ärztin besprochen, dass ich vor dem 3. Versuch alle möglichen Untersuchungen machen lassen möchte um sicher zu gehen, dass alles ok ist.

Alles Gute


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.12 13:24 von Sunny_5403.


  Werbung
  Re: Reichel-Fentz (die Millionste.....)
no avatar
  Steinpilz
schrieb am 11.08.2012 17:34
Liebe Friesin,

ich warte noch immer auf meinen Befund...
Habe Anfang April das Blut hingeschickt - aber wenn es neue Erkentnisse bringt, dann warte ich gern smile
Gesetzliche KK hat mit Überweisung Kosten übernommen. Die Frau am Telefon ist wirklich sehr nett.

Wünsche dir alles Gute

SteinpilzI


  Re: Reichel-Fentz (die Millionste.....)
no avatar
  washoe
schrieb am 11.08.2012 18:51
Hallo,

ich habe mich damals über Mail dort angemeldet und meine Vorgeschichte beschrieben bzw. hingefaxt. Für die Blutuntersuchung brauchst Du (genauso wie Dein Mann) eine Überweisung für die Transfusionsmedizin, wer die ausstellt ist egal, bei mir war es der Hautarzt, bei meinem Mann der Urologe :o) Du bekommst ein paar Tage später dann die Blutröhrchen zugeschickt, Entnahme war bei uns im November. Das Telefongespräch mit Fr. Reichel-Fentz, in der sie die Ergebnisse und ihre Empfehlung mit mir besprochen hat, war dann Ende Feb/ Anfang März, hat also gefühlt ewig gedauert, bis die Ergebnisse da waren. Die schriftlichen Ergebnisse habe ich sogar erst im Mai bekommen. Bei mir wurde außer Hashimoto, was schon bekannt war, nichts weiter festgestellt, ihre Empfehlung lautete trotzdem, bei einer IVF Prednisolon, ASS und Heparin zu nehmen bzw. zu spritzen. Und was soll ich sagen? Gleich beim ersten Mal hat es geklappt (nach über 2 Jahren Versuchens ohne ein einziges Positiv). Leider mußten wir die Schwangerschaft wegen eines nicht operablen Bauchwanddefektes des Kindes in der 13. SSW beenden, aber das hatte nichts mit der Medikation zu tun. Die KiWu-Ärztin hätte mir von sich aus nichts von alledem verordnet, obwohl es viele solcher Erfolgsgeschichten mit Cortison (und ASS, Heparin) unter denen mit Hashimoto gibt. Ich selbst habe das ebenfalls lang für überbewertet gehalten (und vielleicht wäre ich auch ohne Medikamente bei der IVF schwanger geworden), aber man weiß es eben nicht...

Viel Glück und alles Gute!

Emma
[verdinkst.blogspot.de]


  Re: Reichel-Fentz (die Millionste.....)
avatar  Friesin
Status:
schrieb am 11.08.2012 20:37
Danke Ihr Lieben für Eure geduldigen Antworten smile

Mit dem Überweisungsschein scheint es ja interressant zu sein. Ich werde nächste Woche dort mutig mal anrufen. Wozu brauchen die einen Ü-Schein von meinem Mann? Ihm wird doch nicht Blut abgenommen, oder doch? Hoffentlich stellt mein neuer Frauenarzt die Überweisung aus, meine KiWu brauche ich da eher nicht fragen, wenn er von Immunix hält wird das auch nicht so sein Steckenpferdchen sein....

Die Wartezeit schreckt mich aber echt ab! Ich dachte, wenn wir es nochmal versuchen dann im November oder so, da kann ich mir die Ergebnisse ja abschminken. Leider wird es arbeitstechnisch in den ersten Monaten im neuen Jahr nicht gehen, ich vertrag die PU und die anschließenden vergrößerten Eierstöcke nicht gut und war bei allen 3 ICSI´s je fast 2 Wochen AU, weil ich nicht gut sitzen und laufen kann. Das mag ich meinem Chef nicht antun, weil er immer total hinter mir steht und in der Zeit braucht er mich als Arbeitskraft voll und ganz. Also wenn ich auf die Ergebnisse warten möchte dann wird es frühestens im April was und weil ich im Mai 40 werde und da meine Grenze für die Versuche steckt (und nein, ich will sie nicht verlängern, irgendwann muss der Spuk ein Ende haben - egal wie das Ergebnis lautet) hätte ich dann nur noch einen Versuch. Irgendwie alles doof..... Oder ich schicke das Blut hin, mache eine ICSI in der neuen KiWu und falls es wieder nicht klappt, dann sind zum wirklich allerallerletzten Versuch die Ergebnisse da. Puh, was Gedankenplanungen, ätzend.... Erstmal anrufen, eins nach dem anderen.

Es klingt alles so durchgeplant, so, als ob es definitiv noch einen Versuch geben wird. Ich überhole mich grad wieder selber, ich möchte doch erstmal gucken, ob wir es überhaupt nochmal wagen und auch, ob wir die KiWu wechseln oder nicht. So, jetzt erstmal tief einatmen - hommm

Danke Euch nochmal und vielleicht kann mir jmd. nochmal sagen, ob mein Mann auch blut abgeben muss oder nicht oder wozu dann der Ü-Schein ist?


  Re: Reichel-Fentz (die Millionste.....)
no avatar
  gabriele65197
Status:
schrieb am 11.08.2012 20:58
.... ja, Dein Mann muss auch Blut abgeben, wegen dieser Antikörper-Geschichte, also ob Du auf sein Gewebe/Blut und damit den Embryo allergisch reagierst.

Lg Gabriele




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019