Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Lange gewartet und hoffnung aufgegeben..nun weiter kämpfen smile
no avatar
  kleineiris
schrieb am 10.08.2012 22:49
Guten Abend, morgen wie auch immer..

Ich 24 mein lebensgefährter 29 haben einen grossen wunsch und der wäre ein kind..wir sind seid 9 jahren ein Paar, aber irgendwie klappt es bei mir mit dem schwanger werde nicht.
Durch meinen Arzt habe ich etwas von einer Hormontherapie gehört, wie denkt ihr über sowas? Ich habe keine ahnung davon..allerdings habe ich auch gehört das so etwas teuer sein soll und das es oft zu Mehrlingsgeburten kommen soll..stimmt das??

Ich weiss nicht was ich machen soll..zumal ich überhaupt nix darüber weiss, weder wie es angestellt wird,noch was auf mich zu kommt , noch wie teuer es für "UNS" wird und und und.

Wäre super wenn mir jemand von euch helfen könnte....

Mit freundlichem gruss

Kleineiris smile



  Re: Lange gewartet und hoffnung aufgegeben..nun weiter kämpfen smile
avatar  bettina1982
Status:
schrieb am 10.08.2012 22:59
Hallo,
Willkommen hier im Forum!

Habt ihr eine Diagnose bekommen???
Ohne Diagnose kann dir warscheinlich keiner eine Antwort auf deine fragen geben.
Wurden bei dir schonmal die schilddruesenwerte geprüft? Ein hormonstatus gemacht? Hast du Regelmäßigen Eisprung? Wurde von deinem Partner schon einspermiogram gemacht! Das ist das wichtigste!!! Ohne St macht eine hormonbehandlung "einfach so ins blaue hinen" überhaupt keinen Sinn, würd ich mal sagen.

Erzähl mal, was ihr bisher schon getestet habt und wie lange ihr schon übt.

Liebe Grüße
Bettina


  Re: Lange gewartet und hoffnung aufgegeben..nun weiter kämpfen smile
no avatar
  Bella2012
Status:
schrieb am 11.08.2012 11:00
Liebe Iris,

da muss ich Bettina recht geben, ohne genaue Diagnose lässt sich schwer was sagen. Wenn noch nicht geschehen, lasst euch beide durchchecken. Also du beim Frauenarzt, er wird erst per Ultraschall gucken, ob bei dir im Unterstübchen alles ok ist und dir Blut nehmen. Da wird geschaut, wie dein Hormonstatus ist. Also passen alle Werte, vor allem Progesteron und der Schilddrüsenwert sind wichtig, aber natürlich auch die anderen Hormonwerte, die für Eissprung usw. verantwortlich sind. Dein Partner sollte bei einem guten Urologen ein Spermiogram machen lassen, also nicht bei irgendeinem Urologen, sondern schon einem, der darauf spezialisiert ist (kann man leicht in den gelben Seiten rauskriegen oder eben am Telefon erfragen).

Sollte dann bei euch beiden alles ok sein, wird man euch sicher empfehlen - je nach dem wie lange ihr schon "übt" - mal bei dir der Temperatur zu messen und den Zyklus aufzuzeichnen, damit ihr auch wirklich zum richtigen Zeitpunkt Sex habt. Eventuell wird auch per Ultraschall der Zyklus überwacht. Wenn deine Hormonwert nicht optimal sind, wird dein Arzt sicher auch erstmal mit Tabletten nachhelfen (Progesteron oder Schilddrüsenhormon, je nach dem). Das kostet euch noch nichts, SD-Tabletten auf keinen Fall, Progesteron weiss ich jetzt nicht, ist aber wenn nicht teuer.

Sollte aber eine ernstere Ursache vorliegen, werdet ihr sicher an eine Kinderwunsch-Klinik/Praxis überwiesen. Natürlich könnt ihr auch beide gleich dort hingehen, hier sind die Möglichkeiten auf jeden Fall größer als beim normalen Frauenarzt/Urologen.

Bevor es mit einer künstlichen Befruchtung richtig teuer wird, gibt es noch einige andere viel günstigere Methoden. z.B. die IUI.... kostet nur einen Bruchteil einer künstl. Befr. Noch als Anmerkung, bei verheirateten Paaren zahlt die gesetzliche Krankenkasse für 3 Versuche 50 % der Kosten einer künstl. Befr. Voraussetzung hierfür ist aber, dass beide mindestens 25 Jahre alt sind (aber das ist bei dir ja sicher absehbar) und sie nicht über 40 und er nicht über 50. Aber ihr müßtet heiraten, sonst zahlt die Kasse gar nichts. Wie es bei privater KV ist, weiss ich nicht.

Viel Glück!

LG
Bella


  Re: Lange gewartet und hoffnung aufgegeben..nun weiter kämpfen smile
no avatar
  Ella_1981
Status:
schrieb am 11.08.2012 11:43
Zitat
Bella2012
Liebe Iris,

da muss ich Bettina recht geben, ohne genaue Diagnose lässt sich schwer was sagen. Wenn noch nicht geschehen, lasst euch beide durchchecken. Also du beim Frauenarzt, er wird erst per Ultraschall gucken, ob bei dir im Unterstübchen alles ok ist und dir Blut nehmen. Da wird geschaut, wie dein Hormonstatus ist. Also passen alle Werte, vor allem Progesteron und der Schilddrüsenwert sind wichtig, aber natürlich auch die anderen Hormonwerte, die für Eissprung usw. verantwortlich sind. Dein Partner sollte bei einem guten Urologen ein Spermiogram machen lassen, also nicht bei irgendeinem Urologen, sondern schon einem, der darauf spezialisiert ist (kann man leicht in den gelben Seiten rauskriegen oder eben am Telefon erfragen).

Sollte dann bei euch beiden alles ok sein, wird man euch sicher empfehlen - je nach dem wie lange ihr schon "übt" - mal bei dir der Temperatur zu messen und den Zyklus aufzuzeichnen, damit ihr auch wirklich zum richtigen Zeitpunkt Sex habt. Eventuell wird auch per Ultraschall der Zyklus überwacht. Wenn deine Hormonwert nicht optimal sind, wird dein Arzt sicher auch erstmal mit Tabletten nachhelfen (Progesteron oder Schilddrüsenhormon, je nach dem). Das kostet euch noch nichts, SD-Tabletten auf keinen Fall, Progesteron weiss ich jetzt nicht, ist aber wenn nicht teuer.

Sollte aber eine ernstere Ursache vorliegen, werdet ihr sicher an eine Kinderwunsch-Klinik/Praxis überwiesen. Natürlich könnt ihr auch beide gleich dort hingehen, hier sind die Möglichkeiten auf jeden Fall größer als beim normalen Frauenarzt/Urologen.

Bevor es mit einer künstlichen Befruchtung richtig teuer wird, gibt es noch einige andere viel günstigere Methoden. z.B. die IUI.... kostet nur einen Bruchteil einer künstl. Befr. Noch als Anmerkung, bei verheirateten Paaren zahlt die gesetzliche Krankenkasse für 3 Versuche 50 % der Kosten einer künstl. Befr. Voraussetzung hierfür ist aber, dass beide mindestens 25 Jahre alt sind (aber das ist bei dir ja sicher absehbar) und sie nicht über 40 und er nicht über 50. Aber ihr müßtet heiraten, sonst zahlt die Kasse gar nichts. Wie es bei privater KV ist, weiss ich nicht.

Viel Glück!

LG
Bella



Kann mich Bella nur anschliessen! Erst mal alles checken lassen bevor ihr an eine Hormontherapie denkt. Wichtig ein Spermiogramm!!!
Erst wenn du eine Diagnose hast, könne wir dir im Forum auch hilfreich zur Seite stehen smile
LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019