Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
no avatar
  nermin
schrieb am 10.08.2012 12:44
Also ich hab grad bei der BKK alp angerufen und mich genau informiert. Ich muss dazu sagen, dass ich schon 3 Versuche hatte und nur wissen wollte wie das mit der Finanzierung des vierten Versuchs ist.

Das ist nämlich ein bißchen anders , als man denkt. Die übernehmen 50% der Kosten. Aber nicht 50% der gesamten Kosten! Die übernehmen nur 50% der Kassenleistungen. Heißt ganz deutlich wenn man z.b für Icsi 2000 bezahlen muss. Schickt man denen die Rechnung erst zu und sie übernehmen 50% der 50% (Kassenleistung) also um genau zu sein nur 25% der Gesamtkosten! In den Fall also nicht 1000 € sondern 500€! Da war ich auch erst mal baff! Aber immerhin besser als wenn sie gar nichts übernehmen!
Das heißt wer sich überlegt zu wechseln um eine Kiwubehandlung komplett neu zu starten, der sollte sollte fragen ob die bei den ersten 3 Versuchen auch nur 50% der Kassenleistung , also im Prinzip 25% der Gesamtkosten.
Ach ja , was ja logisch ist... Zusatzleistungen werden natürlich auch nicht bezahlt!!

So ich ruf jetzt bei der BKK VBU an und frag da mal nach. Bis gleich zwinker

Da bin ich wieder.
Hab grad die BKK VBU angerufen.
Die übernehmen 3 Versuche zu 75%! Für alle die noch gar keinen oder vielleicht erst einen oder zwei Versuche hatten, ist das natürlich interessant. Für uns leider nicht. Wir hatten ja schon drei Versuche und dann übernehmen die nichts mehr traurig Ach Manno! Hätte echt gedacht, dass die das machen traurig


Ich werd bescheurt. Ich hab grad noch mal bei der BKK ALP angerufen , weil ich was genauer wissen wollte. Der vierte Versuch wird nur ab 40 Jahren übernommen. traurig(((( Ach Mann!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.12 13:38 von nermin.


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
avatar  Animay
Status:
schrieb am 10.08.2012 13:28
Wie verwirrend. Halt uns auf dem Laufenden was die bei der VBU sagen, das klingt ja mit den 75% für nicht-verheiratete immer fast zu schön um wahr zu sein.
Mich würde auch interessieren ob man auch erst in dem Moment wechseln kann, in dem man weiß es geht nur noch mit künstl. Befruchtung - oder ob der Befund vor Antragstellung dann schon ein ko-Kriterium ist? Weißt Du das?

lg
Animay


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
no avatar
  nermin
schrieb am 10.08.2012 13:43
Hallo Animay,

Du weißt gar nicht verwirrend das ist. Was man nämlich noch mit einbeziehen muss, ist mit welchem Satz das Kiwuzentrum abrechnet. Aber das wird hier zu kompliziert...

Ja, du kannst jederzeit wechseln. Du kannst da mit offenen Karten spielen. Das ist kein Problem! Nehmen wir mal an, du hättest schon einen Versuch gehabt, dann kannst du immer noch wechseln um dir den zweiten und dritten finanzieren zu lassen. Ach ja und du hast ja 3 Versuche in allen Kategorien. Also 3 IUI , 3 IVF und 3ICSI. So weit ich das verstanden habe..

Also für mich bringt es nichts mehr. Ach ja , wenn man eine Fehlgeburt hatte oder sich einfach nichts weiterentwickelt..also wenn man man einen positiven Schwangerschaftstest hatte, egal ob das Kind ausgetragen wurde oder nicht, dann hat man ja wieder 3 Versuche frei!


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
no avatar
  SonjaAhl
Status:
schrieb am 10.08.2012 13:44
Also ich habe auch mit der Bkk VBU telefoniert. Da ich erst 24 werde waren bisher Selbstzahler. Es ist wirklich so, dass nur die Kassenleistungen zu 50 Prozent bezahlt werden. Er sagte zu mir, dass wir also bei 4000 Gesamtkosten von 600 Euro Erstattung ausgehen können. Wechseln kann man zum übernächsten Kalendermonat und die Kasse bezahlt dies, auch wenn es schon vorher diagnostiziert wurde...
Besser als nichts,


  Werbung
  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
avatar  Animay
Status:
schrieb am 10.08.2012 14:39
Hm klar, besser als nichts, aber trotzdem weniger als auf der Homepage suggeriert wird oder?
Schade... Aber wär ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein.

Aber danke für die Rückmeldung dass ich jederzeit wechseln könnte und vor allem, dass auch ein positiver Test reicht, damit man wieder Versuche "frei" hat. Das spielt sich nämlich die ganze Zeit in meinem Kopf ab, wenn auch erstmal nur zum Thema GVnP - was, wenn die 6 Versuche nicht reichen???? Aber so ist es ja immerhin schon eine kleine Abmilderung.

Hach Mensch, alles gar nicht so einfach. Da dachte man immer das wird soooooo schön wenn man endlich eine Familie gründen will und was ist ? Warten warten warten und regelmäßig ein Gefühlskarussel, dass man sich schon richtig selbst auf den Senkel geht. Und dem Partner dazu - wobei ich echt den Hut ziehe dass mein Freund das Thema täglich verträgt. Klar redet man nicht unentwegt darüber, aber es kommt schon täglich irgendwann mal zur Sprache. Alles Mist!

Euch allen einen schönen Freitag, ich mach jetzt Haushalt! Soll ja auch gut für die Seele sein grins.

lg
Animay


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
avatar  Lavendel125
Status:
schrieb am 10.08.2012 15:03
Zitat
SonjaAhl
Also ich habe auch mit der Bkk VBU telefoniert. Da ich erst 24 werde waren bisher Selbstzahler. Es ist wirklich so, dass nur die Kassenleistungen zu 50 Prozent bezahlt werden. Er sagte zu mir, dass wir also bei 4000 Gesamtkosten von 600 Euro Erstattung ausgehen können. Wechseln kann man zum übernächsten Kalendermonat und die Kasse bezahlt dies, auch wenn es schon vorher diagnostiziert wurde...
Besser als nichts,

Wenn man 25 ist (von was anderem kann ich nicht reden, weil ich mich diesbezüglich nicht erkundigt habe), bekommt man 75% von den Gesamtkosten. Hat man also (bei einer anderen Kasse) einen EA von 1000 Euro, dann hat man bei der BKK VBU einen EA von 500 Euro. So wurde es mir gesagt, und so hab ich es auch aus den Unterlagen entnommen, die mir geschickt wurden.
Ich hab schon eine IVF hinter mir, und wechsel wegen den 2 verbleibenden Versuchen! Die normale Erstattung von 50% wird direkt mit der Klinik/Apotheke verrechnet, und am Ende der Behandlung reicht man die Klinik- und Medi-Rechnungen ein. Und dann werden davon wieder die Hälfte von der BKK VBU erstattet.
So ist meine Info.
Von einem 4. Versuch hab ich bei der BKK VBU noch nichts gehört, aber eine andere BKK bietet das an. Dann aber ohne die 75% für die ersten 3 Versuche...

Lg, Lavendel


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
no avatar
  nermin
schrieb am 10.08.2012 15:10
Richtig! Die bkk alp bezahlt noch einen vierten Versuch zu 25% aber erst wenn die Frau 40 Jahre alt ist! Dafür kann sich kaum eine was kaufen...Über 40 haben die Frauen meist schon 6 oder 7 Versuche hinter sich...
Aber die vbu bezahlt 75 %! Das stimmt schon. Aber nur für die ersten drei Versuche!


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
no avatar
  Illiana
schrieb am 10.08.2012 18:53
Zitat
nermin
Das heißt wer sich überlegt zu wechseln um eine Kiwubehandlung komplett neu zu starten, der sollte sollte fragen ob die bei den ersten 3 Versuchen auch nur 50% der Kassenleistung , also im Prinzip 25% der Gesamtkosten.
Ach ja , was ja logisch ist... Zusatzleistungen werden natürlich auch nicht bezahlt!!

Ich weiß nicht wie du drauf kommst, dass es nur 25% sind. Das hat ja nichts mit der Abrechnungsart vom 4ten etc. Versuch zu tun.
Wenn bei den ersten 3 Versuchen über Kasse abgerechnet wird, dann wird nach EBM abgerechnet. Das ist ein ganz anderer (niedrigerer) Abrechnungssatz wie ab dem 4ten Versuch der nach GOÄ abgerechnet wird und da ist es eigentlich irgendwo logisch, dass die KKs nicht die Hälfte vom höheren Satz übernehmen (der Abrechnungswert kann ja auch variieren und es ist natürlich ein unterschied ob nach 1-fachem oder 2,3-fachen Wert abgerechnet wird), sondern nur das was es eine GKV kosten würde, wenn man direkt mit Ihnen abrechnet.

Aber zumindest hab ich in diesem Thread bisher keine Falschaussagen zur vbu gelesen... da werden auch "gerne" Falschinfos verbreitet zwinker


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 10.08.2012 19:19
Man sollte auch noch folgendes berücksichtigen:

Bei der BKK VBU müssen beide (Ehe-) Partner dort Mitglied sein, bei der BKK ALP plus reicht es, wenn die Frau (da fallen ja die meisten Kosten an) dort versichert ist.

Außerdem gibt es noch die HEK, diese zahlt zusätzlich zu den gesetzlichen 50% 200€ zu, wenn beide Ehepartner dort versichert sind. Ist zwar nicht viel, aber besser als nichts.


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
no avatar
  nermin
schrieb am 10.08.2012 19:49
Das war keine Aussage , sondern eine Überlegung. Ich hab gesagt, dass der jenige, der noch in den ersten 3 Versuchen wechselt, noch mal fragen soll wie es da ist. Da ich wegen dem 4. Versuch gefragt habe, wollte ich niemandem falsche Hoffnungen machen. Bevor irgendjemand wegen mir Hals über Kopf wechselt.
Aber danach habe ich noch mal mit denen telefoniert und das habe ich weiter unten geschrieben. Die ersten 3 Versuche werden ganz normal finanziert wie bei jeder anderen gesetzlichen Krankenkasse , nämlich zu 50%. Und das mit den 25% bezieht sich auf die Finanzierung eines vierten Versuchs bei der BKK Alp. Das gilt nur für Frauen ab 40. Und da stimmt das schon mit den 25%. Ich hab mir das heute 3x erklären lassen , sogar anhand von Zahlen. Sie übernehmen 50% von dem Teil den die KK normalerweise übernehmen würde. Was ja dann 50% von 50% , also 25% wären. Und da hat er mir noch irgendwas von einem Satz erklärt mit dem Kiwus abrechnen , weil man Selbstzahler ist. Da kann es leichte Schwankungen geben.

Ach ja und Falschaussagen verbreite ich nicht Ich wars nicht Wir wollen einander ja helfen und nicht in die Irre führen. Aber ich hoffe, ich konnte rüberbringen was ich verstanden und gemeint habe :D Ist manchmal schon kompliziert .

Schönen Abend zwinker


  Re: Für alle die es mit dem Krankenkassenwechsel zur Bkk genau wissen wollen!!
no avatar
  Schmunzi
Status:
schrieb am 10.08.2012 21:03
Zitat
nermin
. Ach ja und du hast ja 3 Versuche in allen Kategorien. Also 3 IUI , 3 IVF und 3ICSI. So weit ich das verstanden habe..

Also für mich bringt es nichts mehr. Ach ja , wenn man eine Fehlgeburt hatte oder sich einfach nichts weiterentwickelt..also wenn man man einen positiven Schwangerschaftstest hatte, egal ob das Kind ausgetragen wurde oder nicht, dann hat man ja wieder 3 Versuche frei!

Hier muss ich mal korrigieren:
1.) Man hat 8 unstimulierte IUIs UND 3 stimulierte IUIs UND 3IVFs ODER 3 ICSIs (oder eine Mischung aus beiden, aber insgesamt 3)
2.) Bei einer Fehlgeburt bekommt man NICHT 3 neue Versuche sondern nur den Versuch neu bei dem die Fehlgeburt war und auch hier ist es so, dass eine biochemische Schwangerschaft NICHT ausreicht - die Schwangerschaft muss im US erwiesen sein




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019