Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
no avatar
  blume00
Status:
schrieb am 09.08.2012 21:45
Hallo ihr Lieben,

meine Fragen steht ja schon oben.

Also unsere Situation ist folgende: dank ICSI haben wir 2 tolle Kinder und möchten zum jetzigen Zeitpunkt auch keine weiteren. Nun haben wir noch die 10 Kryos, die lt. unserer Biologin auch von sehr guter Qualität sind. Da ich die Kryos nicht zurücknehmen möchte, würde ich sie so gerne an Paare spenden, die das möchten.
Leider ist das ja hier in Deutschland verboten. Aber auftauen lassen und wegschmeißen kommt für mich niemals in Frage. Für mich sind das einfach 10 Leben, die eine Chance verdient haben!
Meine "Idee" ist es, die Kryos nach Tschechien zu bringen (wo eine Embryonenspende erlaubt ist) und sie dort zu spenden. Theoretisch darf ich ja die Kryos umlagern, da habe ich schonmal nachgefragt. Leider weiß ich nicht, wie das praktisch abläuft. Denn sicher müßte ich sie selber nach Tschechien bringen (wahrscheinlich auch illegal). Dort bräuchte ich dann auch eine Kiwupraxis, die die Embryonen an entsprechende Paare vermittelt.
Ich weiß meine Idee klingt erstmal sehr abenteuerlich, aber ich will die Embryonen gerne spenden und niemals wegwerfen!!!! Vielleicht hat ja der eine oder andere hier noch einen Tipp, wie ich das schaffen kann (gerne auch per PN)

LG, Andrea


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 09.08.2012 22:07
Liebe Andrea,
ich finde das Vorhaben super, hatte auch darüber nachdedacht, falls wir in die Situation kommen sollten. Tipps habe ich nicht, aber ich gebe zwei Sachen zu bedenken, weil ich mich auch schon hineingedacht habe:
1. müsst ihr damit zurechtkommen, dass es dann möglich ist, dass ihr weitere leibliche Kinder habt, von denen ihr nicht wisst, wie es ihnen geht, die ihr nicht kennenlernen könnt, die euch aber evt. gern kennen würden (Frage nach der eigenen Herkunft...)
2. müsst ihr aufpassen, dass die Klinik kein Geld damit macht. Im Zweifel würde ich das Geld nehmen und an ein Kinderprojekt in Afrika o.ä. spenden. Ich würde echt alles abgeben, das ist sonst schlecht fürs Karma...

Das sind erstmal meine Gedanken dazu..
Hochachtung zu eurem Vorhaben und alles Liebe,
Paula


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
avatar  sanmi76
Status:
schrieb am 09.08.2012 23:24
hallo andrea,

ich finde deine idee toll, kann dir aber leider keine tips dazugeben. ich würde mich über eine solche möglichkeit freuen, wenn es bei mir nicht klappen würde.

drück dir ganz fest das du dein vorhaben in die tat umsetzen kannst.

lieben gruss
sanmi76 winken


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
avatar  mariejona
Status:
schrieb am 10.08.2012 07:05
Hallo,

bist Du sicher, dass ihr in einigen Jahren nicht vielleicht doch noch ein Geschwisterchen möchtet? Wir haben auch 2 Jungs und haben damals unsere Kryos "verworfen" und als die Kids ca. 4 Jahre waren kam doch noch der Wunsch nach einem weiteren Kind...

Die ganze Procedur von vorne ging los.....heute hätte ich lieber noch ein bisschen die Lagerungskosten gezahlt...

Prinzipiell finde ich die Idee der Embryonenspende toll...ABER ich hätte auch viel Angst vor der Ungewissheit, ob es noch weitere Kinder von UNS gibt und vor allem wie es ihnen geht und ob sie damit klar kommen, nicht zu wissen wo sie herkommen - sofern sie es jemals erfahren....

Ich denke, hier müsst ihr euch ganz viele Informationen holen und vielleicht sogar vor dieser Entscheidung psychologischen Rat einholen. Bis dahin würde ich erstmal nichts tun und meine Eisbärchen lassen wo sie sind....

Wünsche Euch alles Gute auf dem Weg der Entscheidung...

mariejona


  Werbung
  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
avatar  Schokofrosch
Status:
schrieb am 10.08.2012 07:56
Hi du,

gute Frage. Ich bin nicht in der Situation. Hab aber schon 10 Embryos "verbraucht" von denen keiner sich richtig eingenistet hat.

DIe Frage, die sich für mich stellt wäre aber: Willst du wirklich deine biologischen Kinder woanders aufwachsen lassen? Könntest du damit leben?

(Auf der anderen Seite kann ich mir übrigens schon Embryonenspende vorstellen, und habe hohen Respekt vor Frauen und Männern, die diese ermöglichen. Aber ich könnte selber auhc keine EZS machen.)

Irgendwo habe ich im Forum mal gelesen, dass eine ihre letzten Kryoembryos zum Grab ihrer zu früh geborenen Kinder gebracht hat. Sehr traurig traurig Aber vielleicht zu Eltern/ Großeltern?

lg Schoko


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
no avatar
  gecko1980
Status:
schrieb am 10.08.2012 08:08
Ich finde euer Vorhaben gut. Vielleicht sucht ihr euch eine seriöse Klinik in Tschechien, bei denen ihr einfach mal nachfragt, ob so etwas dort schon mal gemacht wurde und wie der Ablauf ist. Klar wird die Klinik damit auch Geld verdienen und euch evtl. auch einen Betrag x geben.

Die hier aufgeworfene Frage, ob ihr damit leben könnt, dass evtl. irgendwo "leibliche" Kinder von euch leben, ohne dass ihr es wisst, müsst ihr euch selbst beantworten. Sicherlich habt ihr euch dazu schon Gedanken gemacht. Aber Samenspender bzw. Eizellspenderinnen haben sicherlich auch den Gedanken im Hinterkopf, dass sie vielleicht auf der Straße dem eigenen Kind begegnen könnten, ohne es zu wissen.

Ich wünsche euch viel Erfolg, wie auch immer ihr euch entscheidet


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
no avatar
  gertrud11
schrieb am 10.08.2012 08:55
Hi!

Ich finde das auch eine sehr schwierige Frage und finde es toll, dass ihr das machen wollt. In England wurden wir gleich gefragt, was mit den Embryonen passieren soll, wenn wir sterben oder sie nicht mehr wollen...das war ganz schön hart.
Dort kann man sie spenden oder zur Forschung zur Verfügung stellen. Erst dachte ich, dass ist ja furchtbar, aber natürlich braucht die Forschung gerade für die Reproduktionsmedizin auch " Material". Mich erschrickt der Gedanke immer noch.
ich habe kein Kind. Aber 13 Kryos in Deutschland und England. Mit Glück muss ich mich der gleichen Frage stellen wie ihr und habe auch an Spende gedacht aus Dankbarkeit, dass wir doch noch ein Kind bekommen.
Noch ist das aber nicht der Fall.

auch meine Hochachtung für eure Pläne

lg

g.


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
no avatar
  Sayuri2011
Status:
schrieb am 10.08.2012 09:17
Hallo Andrea,

finde dein Vorhaben toll, aber ich halte es für nicht so einfach technisch und rechtlich umsetzbar.
Die sind in einer deutschen Klinik und müssten in ein Kryotransportgerät einer tschechischen Klinik umgeladen werden. Geht sowas? Gibt die dt. Klinik die überhaupt heraus? Klar, sind deine....

Müsstest dann wohl sagen, dass du nun dort in Behandlung bist, denn Embryonenspende ist in D doch verboten...
Sorry, bin eine Wissenschaftlerin, da schau ich die Dinge gleich auch von den anderen Perspektiven an, nicht nur der emotionalen-moralischen.

Gruß
Sayuri


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
avatar  Thunderbite
Status:
schrieb am 10.08.2012 23:54
Huhu,

also ich könnte ehrlich gesagt nicht damit leben, zu wissen, dass da womöglich irgendwo noch andere leibliche Kinder von uns herumlaufen und wir keine Ahnung haben wie es ihnen geht, wo sie aufwachsen und wie sie sich entwickeln etc.

Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden. Ist ein heikles Thema, dessen Grundgedanke jedoch durchaus ehrenhaft ist. Ich persönlich könnte es aber nicht und würde die Embryonen wahrscheinlich weiterlagern für den Fall der Fälle.

Dennoch alles Gute für euer Vorhaben. Ich werdet sicher die richtige Entscheidung für euch treffen smile


  Re: 10 Kryos übrig, die ich nicht mehr "brauche"---Was soll ich mit ihnen machen (außer auftauen)?
no avatar
  Bella2012
Status:
schrieb am 11.08.2012 15:10
Hallo Andrea,

also ich zieh ja auch meinen Hut... ich könnte das nicht. Das Wissen, dass leibliche Kinder von uns irgendwo rumlaufen könnten, die ich nicht kenne, würde mich wahnsinnig machen. Wenn man das aber kann, ist es die allerbeste Lösung für die 10 Eisbärchen.

Ich würde an eurer Stelle einfach mal in Tschechien nachfragen. Die haben da sicher Erfahrungen, wie das ablaufen könnte, wenn es denn realisierbar ist. Ich denke auch, dass es öfter vorkommt, dass Paare aus Kostengründen zur weiteren Behandlung ins Ausland gehen. Die müssen die Embryonen sicherlich "rausrucken". Ich hab leider unseren Vertrag nicht da (hatten zwar keine Kryos, aber vorsorglich den Vertrag geschlossen), sonst würd ich mal nachlesen. Da stand einiges rechtliche noch drin. Vielleicht ja jemand anderer?

Halte uns doch bitte auf dem Laufenden, wie es weiter geht.

LG
Bella




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019