Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  an alle immu-spezialistinnen!
no avatar
  juna17
Status:
schrieb am 09.08.2012 18:36
Hallo an alle, die sich mit der Immunologid auskennen bzw. beschäftigen Frau Dr. Reichelt-Fentz hat uns zur aktiven Partnerimmunisierung geraten. Ich war schon viermal kurz schwanger, Windei und drei mal biochemisch!Frau Dr Reichelt-Fentz sprach am Telefon dass die Schwangerschaft zu 80Prozent halten würde wenn ich nach einer aktiven Partnerimmunisierung wieder schwanger werden würde!Totale Verwirrung....leider war ich so perplex dass ich nicht gleich nachgehakt habe!Wie kommt sie nur auf diese Zahl???So hoch ist doch die Erfolgsquote gar nicht nach der aktiven Immunisierung!!??Oder ist sie so hoch weil ich schon so oft biochemisch schwanger war im Vergleich zu Frauen die gar nicht schwanger werden und eine Partnerimmunisierung machen um ihre Einnistung zu verbessern!?Ich blick mal wieder nicht durch und Frau Dr. Reichelt-Fentz ans Telefon zu bekommt man genauso gut ans Telefon wie George Clooney! DANKE MAL WIEDER FÜR EURE ANTWORTEN!!!


  Re: an alle immu-spezialistinnen!
no avatar
  *Jane*
schrieb am 09.08.2012 20:22
Offenbar ist sich Frau Dr. R.-F. in deinem Fall so gut wie sicher, das Problem gefunden zu haben, also die Ursache (und auch das "Gegenmittel") für die Fehlgeburten zu kennen. Ich habe leider keine Ahnung, ob man auf diesem Gebiet tatsächlich so eindeutige Diagnosen stellen kann (aufgrund welcher Diagnose wurde die aktive Immudenn empfohlen?), die es erlauben, solche individuellen Chancen zu benennen. Aber wenn ich mich zu einer Untersuchung bei ihr entschlossen hätte, würde ich der Therapieempfehlung vertrauen und das Beste danach hoffen.

Ich würde übrigens vermuten, dass sie einem Paar mit Einnistungsversagen nicht sagen würde, dass es zu 80 Prozent bei der Behandlung danach schwanger wird. Auch in deinem Fall bezieht sich die Aussage nur auf den Fall, dass du wieder schwanger wirst. Der "richtige" Embryo muss ja trotzdem noch vorhanden sein.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: an alle immu-spezialistinnen!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 09.08.2012 21:05
Huhu,
also wir haben die aktive Immugemacht bei Reichel-Fentz,bei mir war das Problem,dass meine natürlichen Killerzellen zu hoch waren.2 Versuche später war ich schwanger,ich habe aber bis zur 22.SSW noch immuglobin Infusionen bekommen.Ich bin nach der 6.ICSI Mama geworden!
lg


  Re: an alle immu-spezialistinnen!
no avatar
  juna17
Status:
schrieb am 10.08.2012 00:00
Hallo Jane, hallo Jijuliana
Vielen Dank für eure Antworten!!!!
Jane, wir haben nicht mal ne waschechte Diagnose. Sie meinte, Genotypisch alles in Ordnung, Heparin jetzt ab Stimmu statt PU, Vitamin D nehmen, FolSäure und kein Jod mehr. Also, nichts spektakuläres!!Dann war der cross match negativ, aber das scheint ja auch nichts handfestes zu sein!
Mir schien die Empfehlung der aktiven Immunisierung ehrlich gesagt eher darauf zu beruhen,dass es nicht groß was auffälliges gab. Aber wie sie dann auf so Prozentzahlen kommt,ist mir ein komplettes Rätsel!!!!Falls noch jemand eine Idee hat, bitte bitte melden!!!!Bin ganz durcheinander und habe Angst, mal wieder tief zu fallen wenn ich es wage,positiv zu denken
Liebe Grüße, Juna


  Werbung
  Re: an alle immu-spezialistinnen!
no avatar
  *Jane*
schrieb am 10.08.2012 19:23
Ich vermute, dass das negative Cross Match sie zu dieser optimistischen Diagnose veranlasst. Die Partner-Immunologie ist zwar ziemlich umstritten, aber Frau Dr. R.-F. ist ja von ihrem Standpunkt überzeugt. Bei einer zu großen Ähnlichkeit der HLA-Typisierung wird in erster Linie die aktive Immuempfohlen. Da ansonsten nichts Weltbewegendes gefunden wurde, ist sie offenbar überzeugt, dass du mit einem positiven Cross Match (als Ergebnis der aktiven Immu) schwanger bleiben wirst.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: an alle immu-spezialistinnen!
no avatar
  juna17
Status:
schrieb am 11.08.2012 12:49
Hallo Jane

Ich danke dir für deine Einschätzung!!!!!!!!!!!Schönes Wochenende!

Juna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019