Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Nici1802
Status:
schrieb am 09.08.2012 15:40
Hallo zusammen,

nachdem es bei uns seit 10 Monaten leider nicht klappt schwanger zu werden bin ich über mein letztes Blutbild gestolpert und über die Schilddrüsenwerte, die damals extra wg. dem Kinderwunsch beim Internisten ermittelt wurden.

Diese waren:

TSH basal: 2,64
TF 3: 5,73 und
TF 4: 15

Im Internet liest man dauernd, dass der TSH-Wert bei KiWu unter 1,5, besser noch unter 1 liegen sollte!

Mein Internist meinte auf telef. Anfrage: "Da gehen die Meinungen auseinander"
Nichts desto trotz habe ich jetzt Morgen einen Termin für ein neues Blutbild um den Wert zu ermitteln (der in den letzten 4 Jahren zwar geringfügig, aber dennoch von 2,0 auf 2,1, auf 2,2 und nun die 2,64 gestiegen ist).

Außerdem möchte ich ihn darum bitten noch die Werte für TPO-Ak und TRAK zu bestimmen.

Gibt es jemanden hier, der ähnliche Werte und ebenfalls Probleme beim schwanger werden hatte?
Und vielleicht jemanden, bei dem es nach Therapie mit Medikament sogar gleich geklappt hat schwanger zu werden?

Wie beharrlich sollte ich denn sein um unserem Wunsch evtl. ein Stückchen näher kommen zu können?

Danke für Eure Antworten...

Liebe Grüße
Nici


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 09.08.2012 16:33
Hallo Nici

Meine SD-Werte waren ähnlich. Ist normalerweise auch kein Problem. Nur wenn es dann mit dem Kinderwunsch nicht klappt, sollte man da schon was tun. Wenn Dein Internist da nicht einsichtig ist, geh zum Endokrinologen oder in ein Kinderwunschzentrum. SD-Diagnostik gehört in die Hände von Spezialisten.

Gruß
Luzie


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 09.08.2012 17:40
Ich bin mit einem Wert von 7 schwanger geworden, wo es gut ausgegangen ist, das war aber wohl nur echtes Glück, hatte zuvor schon 2 fehlgeburten gehabt.

Hast du vielleicht die Referenzwerte bei den freien werten, die sind von labor zu labor unterschiedlich und die sollten im oberen drittel liegen. Verlass dich lieber auf die Aussagen das du ein Tsh um 1 rum brauchst, natürlich kannes auch mit höheren werten klappen, aber bei 1 bist du dnek ich mir auf der sicheren seite.

Waren deine anderen Hormone ok, zuviele mänmliche hormone macht das schwanger werden auch manchmal schwer, wurden deine Eileiter schon mal geprüft ob sie durchlässig sind?

Bist du in Behandlung wegen dem Kinderwunsch oder versucht ihr es noch auf normalem Wege? Wenn nicht, habt ihr schonmal ein Spermiogramm machen lassen? Manchmal dauert es auch einfach nur etwas länger.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.08.12 17:45 von Sweet Angel.


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Luna217
Status:
schrieb am 09.08.2012 17:52
Hey,

ich hatte ein ähnliches Problem, da mein Tsh
auch bei 2 lag und die Ki Wu Ärztin ne 1
haben will. Mein Arzt hat sich da auch quer gestellt.
Jetzt liegt er aber bei 1,4.

Und noch die Normbereiche für Dich laut meinen
Blutwerten, hab mir die eben geholt:

Tf 3 3,9-6,7
Tf 4 12-22

LG


  Werbung
  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Nici1802
Status:
schrieb am 09.08.2012 21:32
Hi Luzie,

danke für deine Rückmeldung!

Ich warte Morgen die Werte ab und sollte der TSH über 1,5 liegen (was in der Vergangenheit immer der Fall war), bestehe ich auf eine Therapie!

Der Doc kennt den KiWu und soll jetzt mal tätig werden! zwinker

LG
Nici


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Nici1802
Status:
schrieb am 09.08.2012 21:37
Hi Sweet Angel,

vielen Dank für deine Nachricht!

Ja, Testosteron und die anderen Hormone die für den Eisprung, die Gebärmutterschleimhaut etc. zuständig sind, sind alle im mittleren Normbereich, also absolut ok! Ein Spermiogramm haben wir auch schon im März machen lassen...ist zwar nicht das beste, aber auf jeden Fall besteht Zeugungsfähigkeit mit sehr hoher Vitalität der Spermien, über 50 Mio. Kerlchen, aber "nur" 35% progressive und 20% non-progressiven.

ES ist auch immer da und der Zyklus ist echt regelmäßig!

Haben es auch schon mit Ovus etc. versucht, aber leider nix...

Irgendwie klammere ich mich jetzt an diesen Wert und dass es evtl. daran liegen könnte!
Hoffe die Einstellung mit dem Medikament dauert nicht soooo lange bis es Auswirkungen auf den Wert hat (falls es soweit kommt)!

Hast du nach den Zwillingen auch noch einen Kinderwunsch?

LG
Nici


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Nici1802
Status:
schrieb am 09.08.2012 21:39
Hi Luna217,

danke für deine Nachricht!

Mein TF3 liegt bei 5,7 und der TF4 bei 15. Ob das jetzt gut oder schlecht ist in Relation zum TSH von 2,64 weiß ich leider nicht. traurig

Wie schnell ging das bei dir mit der Einstellung und wie lange muss ich rechnen bis evtl. Medis anschlagen?

LG
Nici


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Luna217
Status:
schrieb am 09.08.2012 21:53
Hey Nici,

das kann ich Dir leider auch nicht beantworten.
Aber zumindest sind die Werte ok!

Ich nehm keine Medis. Anscheinend schwankt mein TSH etwas.
Evtl liegt das auch an meinem Hashimoto? Hast Du Dich darau
schon testen lassen?

Seid Ihr denn in ner Kiwu-Klinik?

Es mag sein, das Dein TSH hoch ist, aber ob es daran liegt, kann sein,
muss aber nicht. Siehst Du ja bei den Antworten.

VG Luna


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Nici1802
Status:
schrieb am 10.08.2012 11:15
Hi Luna,

nein, auf Hashi hab ich mich noch nicht testen lassen, denn der SD-Wert ist mir ja mehr oder weniger zufällig aufgefallen!
Heute wurden mir 4 große Ampullen Blut abgezapft für ein großes Blutbild und ich hab dann noch auf den TSH, FT3, FT4, TPO-Ak und TRAK bestanden, da ich von der Uni Hamburg einen Zettel habe, auf dem die "Soll-Werte" bei KiWu drauf stehen....und die liegen deutlich niedriger als die, die von den Labors vorgegeben werden!
Wenn ich mich danach richte liegt mein TSH und mein FT3 jeweils darüber!

Nein, wir sind noch nicht in einer KiWu...mein Freund streubt sich da ein bisschen und sagt wir schaffen das auch so! zwinker

Man kann halt leider auch vorweg nicht alle Parameter abchecken, die verantwortlich sein könnten. traurig

Vielleicht bin ich auch einfach nur zu ungeduldig....bin aber halt auch schon 35 und mein Freund 47! :-S

LG
Nici


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Luna217
Status:
schrieb am 10.08.2012 12:54
Hey Nici,

mein Arzt hat auch diese Werte testen lassen.
Weisst Du, ob die Gerinnung auch mit dabei ist?

Habt Ihr denn ein oder zwei SG machen lassen?
Das würde ich Euch noch empfehlen.
Das SG ist ja immer eine Momentaufnahme.
Sicher ist sicher.

Was Du noch machen kannst, ist ein Zyklusmonitoring.
Und wurden denn Deine Eileiter auf Durchgängigkeit geprüft?

Innerhalb von einem Jahr sollte es schon klappen. Sonst stimmt
meistens etwas nicht.
Wir haben auch etwas länger gebraucht, bis wir in eine
Kiwu gegangen sind.

Aber zögert es nicht so lange hinaus, sollte es nicht klappen.


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Luna217
Status:
schrieb am 10.08.2012 12:57
Oh man, jetzt kann ich den Beitrag
nicht mehr ändern. Doofes Handy.

Wollte Dir noch alles Gute wünschen!
Vor allem, dass es doch noch so klappt!

LG

Luna


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Nici1802
Status:
schrieb am 10.08.2012 13:10
Hi Luna,

nein, wir haben nur das eine SG und ein zweites ist auch eher schwierig - da macht Schatzi derzeit noch nicht wirklich mit! :-S

Was genau versteht man unter Zyklusmonitoring? Also Ovus hab ich schon zu Massen verbraucht - die zeigten immer einen ES an. Einmal wurde er ES per US beim Gyn gecheckt....alles bestens und passte auch mit dem Ovu-Ergebnis. Außerdem hab ich 2 Monate Tempi gemessen und das passte auch mit den Ovus...

Nein, meine Eileiter wurden noch nicht auf Durchgängigkeit geprüft! Es scheint nur noch die Methode per Bauchspiegelung zu geben und da rät mir mein Diabetologe von ab, da ich als Typ 1 Diabetikerin keine "unnötigen" Vollnarkosen und Eingriffe über mich ergehen lassen sollte.
Echovist war wohl ne Zeit lang eine tolle Methode es zu checken, aber lt. Google wurde das vom Markt genommen!?
Weißt du da näheres drüber? Hattest du eine solche Untersuchung schon?

Also in den 10 Monaten in denen wir es versuchen waren sicher auch 3-4 "blinde" Zyklen dabei. D. h. es hat zeitlich wg. Abwesenheit von einem von uns halt leider nicht zum richtigen Zeitpunkt geklappt.

Bringt euch die KiWu denn etwas? Also ich meine...wie läuft das genau ab?

LG
Nici


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Luna217
Status:
schrieb am 10.08.2012 13:30
Hey,

naja, wenn das 1. SG keinen Anhaltspunkt gibt,
das etwas nicht ok wäre, kann man es ja noch etwas
aufschieben!
Ich versteh die Männer ja.

Beim Zyklusmonitoring beobachtet Dein FA genau Deinen Zyklus und ES.
Das ist noch sicherer als Ovutests oder Tempi messen.
Aber das schliess ich jetzt eher mal aus, da ja der ES gecheckt wurde.

Ja, das gibt's wohl nicht mehr lt Google. Hab eben auch mal geschaut.
Aber sprech doch mal mit Deiner FA, was es denn für Alternativen für
Dich gibt, wenn Du das Risiko einer Vollnarkose nicht eingehen sollst.

Bei mir wurde es nicht geprüft, da wir wohl eine ICSI benötigen.
Ausser es klappt mit der IUI noch. Für die ICSI ist es nicht notwendig.

Ja, mir bringt die Kiwu etwas. Meine Frauenärztin hat mich sehr lange
vertröstet. Hat selten mal von sich aus was angeboten. Wie z Bsp das
mit den Eileitern oder auch ein Zyklusmonitoring.

Allerdings ist bei uns das SG auch so schlecht, dass es natürlich nicht
klappen wird.

Im Kiwu hatte ich endlich mal das Gefühl, das mir geholfen wird.

Man muss im Vorfeld einen Fragebogen und die vorh Ergebnisse vorlegen.
Diese werden dann zusammen durchgesprochen. Dann kommen noch
Untersuchungen..... und da es bei uns ziemlich eindeutig ist und wir schon
das Wichtigste checken lassen haben, ging es dann schnell los.

LG Luna


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Nici1802
Status:
schrieb am 10.08.2012 14:17
Hi Luna,

toll dass du so schnell antwortest...wenn mit der Schwangerschaft so schnell ginge! zwinker

Also das SG war jetzt nicht der Überflieger, aber es waren insgesamt über 50 Mio., Vitalität 70%, Morphologie 60% und Motalität progressiv 35% (a: 20% und b: 15%) und ortsständig 20%.
Lt. Doc ist das ok und dürfte einer Schwangerschaft nicht im Wege stehen.

Die Unterlagen einer KiWu habe ich schon - auch ausgefüllt und sämtliche Blutbilder und Werte habe ich auch.
Aber bei uns ist halt denke ich nicht ganz so klar woran es liegt und sicher müsste mein Freund dann nochmal ein SG machen, da seins von der Motalität her ja nicht soooo das beste ist - darauf hat er keinen Bock.
Wir wollten es jetzt erst mal bis Dez. so versuchen...ja, und dann kam der SD-Wert dazwischen! :-S

Was meinst du zu dem Spermiogramm...eigentich müsste es damit doch sicher funktionieren können, oder?

LG
Nici


  Re: SD-Werte...wer kann mir weiter helfen?
no avatar
  Luna217
Status:
schrieb am 10.08.2012 14:37
Hey Nici,

kein Thema. Hab heute frei.
Und nach Wocheinkauf und Hausputz völlig
entspannt. Nur gibts jetzt gleich nen Schlummerli.

Wie Du schon selbst geschrieben hast, das SG ist jetzt nicht super toll,
aber daran liegt es - vorausgesetzt die Werte sind immer so -
nicht. Das ist vollkommen ausreichend.

Ich denke, sich noch eine Frist von ein paar Monaten zu setzen, ist vollkommen
in Ordnung. Dann kann man immer noch in eine Kiwu gehen.

Und ich geb Dir recht. Wenn man nicht weiß, woran es liegt, ist es noch etwas schwieriger.
Es ist ja durchaus normal, das es bis zu nem Jahr dauern kann. Und manchmal braucht der
Körper halt etwas.

Und wenn Ihr noch was rausgefunden habt, kannst mich ja gerne informieren.

Ich drück Dir die Daumen!

LG Luna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019