Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Insemination trotz Zyste?!
avatar  Jemapa
Status:
schrieb am 08.08.2012 07:26
Hallo Mädels,

Hatte jemand von Euch mal den Fall, dass Ihr im Monat der Insemination eine Zyste hattet?!

Ich war zur Kontrolle vor unserem ersten Inseminationsversuch und wie es das Glück so will sehr treurig…. ich habe erstmalig eine Zyste (ohne Medikamente)….
Jetzt soll ich in einer Woche wiederkommen und sie will sich alles nochmal anschauen. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob man (vorausgesetzt ich habe trotzdem einen Eisprung), überhaupt eine Insemination mit Zyste durchführen würde?!?! Hatte das jemand von Euch schon mal??
LG


  Re: Insemination trotz Zyste?!
avatar  J.Baby2012
Status:
schrieb am 08.08.2012 09:12
Ja, ich hatte das schonmal!

Bei meinen ersten beiden IUI's hatte ich jeweils eine Zyste. Mein Doc meinte jedesmal wir können trotzdem insemenieren, denn so eine kleine Zyste sei harmlos (er hatte jedesmal anhand der Blutwerte geschaut, ob die Zyste auch Hormone produziert - hatte sie nicht). Einen Eisprung hatte ich trotzdem jedesmal gehabt.

ABER: Im Nachhinein bereue ich es ziemlich, die IUI's trotz der Zysten durchgeführt zu haben. Klar, man kann jetzt nicht mehr sagen, ob die Versuche wegen der Zysten negativ waren. Aber ich hatte z.B. in beiden Zyklen Schmierblutungen gehabt, was ich vorher nie hatte. Bei der 2. IUI war die Zyste UND auch mein Eisprung auch noch beides zusammen auf der linken Seite (mein Leitfolli saß damals direkt hinter der Zyste), da kann ich mir schon gut vorstellen, dass die Zyste eine Befruchtung verhindert hat. Und als ich bei der 3. IUI auch endlich einen Versuch ohne einer Zyste starten konnte, war dieser direkt positiv. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, beim nächsten Mal erst dann zu starten, wenn alle Voraussetzungen gut aussehen, also auch keine Zysten da sind. Da warte ich lieber noch 1-2 Zyklen ab, kann mir aber dafür hinterher keine Vorwürfe machen.

LG
Lena


  Re: Insemination trotz Zyste?!
avatar  Jemapa
Status:
schrieb am 09.08.2012 07:48
Danke für die schnelle Antwort! Dann warte ich jetzt mal auf den US Termin- vielleicht hab ich eh keine Wahl, weil der ES ausbleibt.....
Aber es war einfach so enttäuschend, noch NIE ne Zyste und dann war ich so motiviert, dass es endlich los geht und dann das...... Wer weiß, für was es gut ist.....
LG


  Re: Insemination trotz Zyste?!
no avatar
  IO
schrieb am 09.08.2012 17:21
Hatte meine 2. IUI und sie meinten dass ich entweder einen Folikel oder aber eine Zyste hätte.hab leider meine Tage gekriegt und hoffe jetzt, dass die Zyste weg ist, damit wir die 3. IUI machen können.


  Werbung
  Re: Insemination trotz Zyste?!
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 09.08.2012 20:31
Hallo,
wie Lena sagt, es kommt drauf an, ob die Zyste hormonell stört oder nicht. Wenn nicht, dann ist sie für eine IUI überhaupt kein Problem. smile

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019