Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  rel Neuling
avatar  bado8978
Status:
schrieb am 07.08.2012 17:27
Hallöchen...

ich habe gleich mal mehrere Fragen, da ich in Sachen "künstliche Befruchtung" noch ziemlich unerfahren bin.

In meiner Signatur könnt ihr mal einige Werte meines FREUNDES (wir sind also nicht verheiratet) und mir sehen.

Nun meine Fragen:

Werden wir überhaupt in einer KiWu Praxis behandelt wenn wir nicht verheiratet sind (Ausschluss Leihmutterschaft?)?

Wie stehen eurer Meinnung nach die Chancen bei einer IUI mit diesem Spermiogramm?

Wann wird eine IUI unter normalen Zyklus gemacht?
Per Email nahm ich bereits mal Kontakt mit einem Gynäkologen auf. Er "sagte" mir, dass ich in der fruchtbaren Zeit LH Teste machen müsse und wenn der LH Test pos ist, sofort in die Praxis müsste zum inseminieren.

Meine Frage ist nur: Ist es dann nicht schon zu spät? Wie lange nach pos. LH Test ist denn etwa die Ovulation? (+/- 12h)
Wie lange können die Spermien in der Gebärmutter überleben? Dort ist ja wohl besseres Milieu für die kleinen als im sauren Scheidenmilieu, oder?

Ich habe etwas bedenken mit unserem Spermiogramm eine IUI zu versuchen, denn das Problem scheint ja nicht die Beweglichkeit zu sein, sondern die Anzahl (lt Andrologen!) und die Deformitäten.Seht ihr das auch so?

Wir haben es jetzt mal mit Orthomol versucht, da mein Freund zu gab sich früher vitaminreicher ernährt zu haben. Im September erfolgt ein Kontroll Spermiogramm in einer KiWu Praxis, die hoffentlich viel Erfahrung mit der Beurteilung von Spermiogrammen haben.


Ich weis, viele Fragen aber ich hoffe, dass eine "erfahrene" Frau manchmal mehr weis als ein junger "schnösel Arzt"


  Re: rel Neuling
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 07.08.2012 17:59
Zitat
bado8978
Hallöchen...

ich habe gleich mal mehrere Fragen, da ich in Sachen "künstliche Befruchtung" noch ziemlich unerfahren bin.

In meiner Signatur könnt ihr mal einige Werte meines FREUNDES (wir sind also nicht verheiratet) und mir sehen.

Nun meine Fragen:

Werden wir überhaupt in einer KiWu Praxis behandelt wenn wir nicht verheiratet sind (Ausschluss Leihmutterschaft?)?

Wie stehen eurer Meinnung nach die Chancen bei einer IUI mit diesem Spermiogramm?

Wann wird eine IUI unter normalen Zyklus gemacht?
Per Email nahm ich bereits mal Kontakt mit einem Gynäkologen auf. Er "sagte" mir, dass ich in der fruchtbaren Zeit LH Teste machen müsse und wenn der LH Test pos ist, sofort in die Praxis müsste zum inseminieren.

Meine Frage ist nur: Ist es dann nicht schon zu spät? Wie lange nach pos. LH Test ist denn etwa die Ovulation? (+/- 12h)
Wie lange können die Spermien in der Gebärmutter überleben? Dort ist ja wohl besseres Milieu für die kleinen als im sauren Scheidenmilieu, oder?

Ich habe etwas bedenken mit unserem Spermiogramm eine IUI zu versuchen, denn das Problem scheint ja nicht die Beweglichkeit zu sein, sondern die Anzahl (lt Andrologen!) und die Deformitäten.Seht ihr das auch so?

Wir haben es jetzt mal mit Orthomol versucht, da mein Freund zu gab sich früher vitaminreicher ernährt zu haben. Im September erfolgt ein Kontroll Spermiogramm in einer KiWu Praxis, die hoffentlich viel Erfahrung mit der Beurteilung von Spermiogrammen haben.


Ich weis, viele Fragen aber ich hoffe, dass eine "erfahrene" Frau manchmal mehr weis als ein junger "schnösel Arzt"

Hallo,
zu den Spermiogrammen mag ich so noch gar nichts sagen, weil sie m. E. zu weit auseinander liegen, um verglichen zu werden, das wird sicher anders mit dem nächsten Kontroll-SG.
Nun ist es bei der Insemination so, dass da nicht die Anzahl der Spermien, sondern die Anzahl der motilen Spermien die entscheidende Rolle spielt. Auch das wird man dir erst mit dem nächsten SG genauer sagen können. Falls es dazu kommen sollte, kann ich dich aber insofern beruhigen, dass viele Ärzte auch noch ein oder zwei Ultraschalls macht, evtl. sogar leicht stimuliert und den Eisprung auslösen lässt, um die Zeitpunkt der Insemination genau planen zu können. Wenn das SG dafür ausreicht, dann kann es auch klappen.

Die Behandlung in der Kinderwunschklinik ist m. E. nicht vom Familienstand abhängig, sehr wohl aber die Finanzierung durch die KK. Inseminationen könnten mit Trauschein komplett von der KK gezahlt werden.


  Re: rel Neuling
avatar  bado8978
Status:
schrieb am 07.08.2012 20:41
Hallo Juna,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Dennoch möchte ich nochmal auf einige Fragen zurück kommen:

Weist du wie lange Spermien in der Gebärmutter überleben können?

Wann nach pos. LH Test istdie Ovulation?

Lg und danke baDO


  Re: rel Neuling
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 07.08.2012 21:07
Zitat
bado8978
Hallo Juna,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Dennoch möchte ich nochmal auf einige Fragen zurück kommen:

Weist du wie lange Spermien in der Gebärmutter überleben können?

Wann nach pos. LH Test istdie Ovulation?

Lg und danke baDO

36-48 Std. nach dem positiven Ovutest sollte der Eisprung sein.
Spermien können unterschiedlich lang in der GBM überleben, manche wohl bis zu 5 Tage. Es gibt aber auch Spermien, die nur 24 Stunden oder eine noch kürzere Lebenszeit haben.


  Werbung
  Re: rel Neuling
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 07.08.2012 23:14
Hallöle,
ihr solltet das Kontrollspermiogramm abwarten - das SG von 2010 ist zu lang her. Mit 8 Mio/ml ist es arg knapp mit den Chancen für eine Insemination - und die Deformationen können von der "Masse" an Spermien leider auch nicht ausgeglichen werden. Und je nach dem, wie lange die Spermien fit sind (man kann ja mal einen 24-Stunden-Test machen), sieht man auch, wie genau die "Punktlandung" mit der Insemination sein muss. Will man aufgrund einer kurzen Vitalitätsdauer möglichst genau den Eisprung treffen, macht die Variante mit dem LH-Test wenig Sinn. Mit dem Auslösen des Eisprungs kann man es wenigstens auf ein paar Stunden genau berechnen.

Alles Gute für die Kontrolle

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: rel Neuling
avatar  bado8978
Status:
schrieb am 08.08.2012 06:04
Ja, wir müssen abwarten. Ich kann es einfach nicht glauben, dass ich, die noch so jung ist (und mein Freund ist ja auch nicht soooooooo alt) solche Probleme haben soll ein Kind zu bekommen. Meine Eltern haben zu DDR Zeiten 9 Jahre "geübt", es konnte keine Ursache erforscht werden. Dann hatten sie sich abgefunden keine Kinder zu bekommen´...und zack.....war ich im Anmarsch. Aber leider schaffe ich es nicht, mich vom Gedanken "Kinder kriegen" zu befreien. sehr treurig

Mich wundert es eben, dass die beiden SG so unterschiedlich sind. Aber wir können nur hoffen, dass es wirklich an der Ernährung liegt (Spruch meines Freundes: "Fleisch ist das Gemüse des Mannes!"). Vielleicht können wir mit dem Orthomol ja was erreichen. Ich will nicht in eine KiWuPraxis. Ich weis nicht wie ich das mit der Arbeit hin bekommen soll und bin ein Arztphobiker. Mir muss schon das Bein abfallen, bevor ich zum Arzt gehe (muss ich ja nicht, mein Freund ist ja einer grins)

Wie sind eure Erfahrungen in Sachen SG? Waren die z.T. auch so unterschiedlich?


Lg und danke für eure Antworten klatschen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019