Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Laborwerte
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.08.2012 17:07
TSH 3,18 (0,27-4,20)
Eisen 106 (40-160)
Hämoglobin 14,4 (12,3-15,3)
Erythrozyten 4,65 (4,10-5,10)
MCHC 34 (30-37)
MCH (HBE) 31,0 (28,0-33,0)
MCV 90,1 (80-96)
Leukozyten 4,7 (4,0-11)
Hämatokrit 41,9 (34,7-44,7)
Thrombozyten 190 (150-400)

Oh je, kann mir jeman erklären was diese Blutbild vom Hausarzt aussagt?


  Re: Laborwerte
avatar  xMaUsYx
Status:
schrieb am 07.08.2012 17:14
Hallo,
also so wie ich das jetzt sehen, gibt es an den Werten nix zu meckern.
Sie liegen alle im Grünen bereich zwinker
LG


  Re: Laborwerte
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 07.08.2012 17:14
Ich kann dir zum TSH (schilddrüse) sagen, das der zu Hoch ist, die neuen Normwerte liegen so bei 2,5 und bei Kinderwunsch sollte der bei 1 rum liegen, TOP und am besten solltest du da nochmal zu einem Endokrinologen, der denn nochmal die freien werte checkt ft3 udn ft4 , sowie Trak und TPO. Nach deinem Wert sieht es für mich nach einer latenten Sd Unterfunktion aus, das muss man aber immer im zusmamenhang mit den freine Werten betrachten, die sollten im oberen drittel liegen.


  Re: Laborwerte
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.08.2012 17:29
danke für euren ratschläge. habe eben den hausarzt angerufen. die werte ft3, ft4 , sowie Trak und TPO werden nachgefordert (blutabnahme war am freitag). erfahre am donnerstag wie´s aussieht. wir sind ende august wieder im kiwu-zentrum und wollen den nächsten versuch besprechen.


  Werbung
  Re: Laborwerte
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.08.2012 17:42
hallo sweet angel, soll ich weiterhin 25 L-Thyroxin nehmen oder doch auf 50 stiegern? weiß, dreu sollte nicht ohne seinen arzt besprechen. aber die letzten kiwu´s liefen immer in begleitung von 50 ... was meinst du?


  Re: Laborwerte
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 07.08.2012 20:39
Ich würde das wirklich nicht machen ohne den arzt zumindest mal zu fragen, aber wenn du bisher die 25er dosis genommen hast und der Wert über drei war, denke ich kannst du ruhig auf 50 erhöhen. In der Kinderwunsch wird mit Sicherheit nochmal der TSH bestimmt werden. Es ist wirklich wichtig das der bei 1 rumliegt, ich hab schon 2 Fehlgeburten wegen der Schilddrüse gehabt, weil sich keiner darum gescherrt hat,.


  Re: Laborwerte
no avatar
  stern2010
Status:
schrieb am 08.08.2012 10:42
Liebe Leo,

wie schon geschrieben, dein TSH ist entschieden zu hoch. Das könnte ein Grund sein für die Fehlversuche deiner Versuche. In einer Schilddrüsenunterfunktion wird man sehr schwer schwanger wenn überhaupt, aber die meisten eben nicht, wir haben das sechs lange Jahre durch...weil keiner auf die Sd geschaut hat...


Deine freien Werte sollten für eine Schwangerschaft mind. 60 % betragen. Schick uns doch mal deine Werte wenn du sie hast mit Referenzbereich. Jede hcg Spritze und auch Einnistungsspritze frisst deine SD Hormone!!! Deine Werte könnten also in dem Versuch noch schlechter sein. Bitte suche dir dringend einen guten Endokrinologen....und ja aus meiner Sicht müsstest du wesentlich mehr nehmen als 25.... TSH sollte um die 1 sein, gern auch 0......

LG stern


  Re: Laborwerte *hochschieb*
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 09.08.2012 10:53
lieber stern,

anbei meine aktuellen Werte mit Referenzbereich.

FT3 Thriiodthyronin, freies 2,64 (1,90-5,10 pg/ml)
FT4 Thyroxin, freies 1,33 (0,90-1,70 ng/dl)
TSH-Rezeptor-Antikörper 1,21 (<1,75 IU/l)
TPO (Theyreoperoxidase) -AK (MAK) 1,8 (<16,0 IU/l))

Ihr Lieben, was bedeutet das nun?
Wo stehe ich , was habe ich?

Wusste nicht, dass jede hcg Spritze und auch Einnistungsspritze meine SD Hormone fristt...

Ich bin in www.stuttgart-kidz.de, dort sind auch endokrinologen, oder soll ich einen unabhängigen aufsuchen?


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.08.12 11:31 von leo79.


  Re: Laborwerte
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 09.08.2012 11:11
bin auf top-docs.de gestossen und haben den wert berechnen lassen. Die Formel lautet:
(Ist-Wert - Unterer Normwert) geteilt durch (oberer Normwert - unterer Normwert) mal 100
Bei deinen Werten ergibt sich somit:

fT3:
(2.64 - 1.90) : (5.10 - 1.90) x 100
Dein relativer fT3-Wert beträgt 23.13 %

fT4:
(1.33 - 0.90) : (1.70 - 0.90) x 100
Dein relativer fT4-Wert beträgt 53.75 %




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019