Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Erfahrungen ICSI
no avatar
  Mags
Status:
schrieb am 07.08.2012 11:32
Hallo Ihr Lieben,

erstmal unsere Vorgeschichte smile
Ich bin 24 und mein Mann 31 und probieren seit 2 Jahren. Wir hatten am 17.07.2012 unseren ersten Termin in der Kinderwunschklinik. Dort hat mein Mann gleich früh Sperma abgegeben damit bei unserem Termin das Ergebnis mit vorliegt. Dabei kam heraus das das Spermiogram garnicht gut ist, er hat nur 500.000 Spermien pro ml traurig und bei dieser geringen Menge wurde garnicht geschaut wieviele davon überhaupt gut sind. Sondern nur das es welche gibt. Waren beide erstmal davon geschockt und haben auch nicht weiter gefragt.... die Ärztin meinte nur das es wahrscheinlich auf eine künstliche Befruchtung hinaus laufen wird und wir im August oder September nochmal ein Spermiogram machen sollen. Bei meiner Untersuchung war alles ok.
Wir haben das dann erstmal so hingenommen und am 21.07. geheiratet :D
Da aber nun alles vorbei ist und ich wieder den Kopf frei habe, mache ich mir nun so meine Gedanken...
Ich möchte unbedingt wenn ich nächstes Jahr 25 werde, den ersten Versuch starten, wenn die KK auch mitmacht. Aber mein Mann ist dagegen traurig naja aber ich bin der Meinung es ist mein Körper und ich muß es wissen ob ichs mir zutraue.

Jetzt zu meinen Fragen smile

Welche Untersuchung muß ich vorher bei mir machen lassen bevor ich künstlich Befruchtet werde?
Wie stehen die Chancen bei einer ICSI schwanger zuwerden und ein gesundes Kind zubekommen?

LG Mags


  Re: Erfahrungen ICSI
avatar  sweetbine
schrieb am 07.08.2012 11:56
Hallo Mags,

das SG von deinem Mann ist, wie die Ärztin schon gesagt hat, nicht gut. Ich würde es an eurer Stelle auch gleich mit ISCI versuchen, alles andere ist nur hinausgeworfenes Geld. Ich weiß, es ist erstmal ein Schock, bei uns war es auch nicht anders, aber tröstet euch damit, dass Spermien vorhanden sind!
Wenn bei dir alles ok scheint, musst du keine speziellen Untersuchungen machen lassen, außer Blutuntersuchung und Ultraschall. Gebärmutterspiegelung und Bauchspiegelung kann man machen lassen, muss man aber nicht, wenn kein Grund vorliegt. Weiß auch nicht, ob die Krankenkasse das dann zahlt.
Die Chance auf eine Schwangerschaft bei ISCI liegt in deinem Alter bei 30-40 %. Die Fehlgeburtsrate ist bei künstlicher Befruchtung etwas höher als bei einer normalen SS, das liegt dann aber meist an anderen Gründen, dass z.b. bei Frau etwas nicht in Ordnung ist.


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  19Anna86
Status:
schrieb am 07.08.2012 12:32
Hi,
bei uns war es genau so. Mein Mann hat auch zu viel zu wenige und davon auch noch wenige bewegliche. Bei mir ist auch alles ok. Ich hatte eine Gebärmutterspiegelung und ein paar Blutabnahmen, wegen bestimmung meiner Hormone. Danach konnte es schon los gehen.

Im Internet gibt es auch verschiedene Seiten, wo beschrieben ist wie so was abläuft. Kannst ja mal bei google was raus suchen.

Wieso möchte dein Mann das denn nicht? Ist er gegen so was? Oder macht er sich sorgen um dich?

Wegen dem Alter, welches die Krankenkassen vorschreiben, habe ich heute Morgen was interessantes gelesen. Schau dir mal den Beitrag an: Es geht doch! Er steht etwas unter deinem Beitrag im Forum.

Liebe grüße

Ps. Alles liebe nachträglich zu eurer Hochzeit


  Re: Erfahrungen ICSI
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 07.08.2012 12:35
Mein Mann hat genau dasselbe Spermigramm wie deiner, alles andere als Icsi wird da nichts bringen. Bei mir war damals scheinbar alles in Ordnung und daher wurde bei mir nur Blutuntersuchungen gemacht , wurde geschaut ob ich einen Eisprung habe etc, oberflächlich die Schilddrüse sich angeschaut, weiter nichts, das Hauptaugenmerk wurde auf meinen Mann gerichtet.


  Werbung
  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  Mags
Status:
schrieb am 07.08.2012 13:36
Hey,
mein Mann hat große Angst davor das wir sozusagen Gott spielen und das wir z.b. durch ein behindertes Kind bestraft werden. Ich muß auch dazu sagen das der kinderwunsch von seiner Seite auch nicht so groß ist wie meiner. Er hat auch gesagt das er sich vorstellen kann, wenn sein Wunsch auch größer wird, das er dann vielleicht ganz anders darüber denkt. Aber ich denke er weiß das es spätestens nächstes Jahr zur Sprache kommt!
Ich warte im Moment noch auf meine Arbeitsverlängerung vielleicht auch auf einen unbefristeten. Das muss erst geklärt werden bevor wir irgendwas anderes planen.
Ja das von der AOK hab ich gelesen, vielleicht habe ich da auch glück smile
Danke für die Glückwünsche smile)

LG Mags


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  ICSIZwillies
schrieb am 07.08.2012 14:56
Hallo, nur kurz, weil meine gesunden ICSI Zwillinge gerade aus dem Mittagsschlaf aufwachen.
Mein Mann hat auch ein grottenschlechtes Spermiogramm, und immer gemischte Gefühle wegen der ICSI, allerdings eher, weil er der "Verursacher" ist und ich die Spritzen gekriegt habe (er dafür meine Stimungsschwankungen).
Wenn bei dir alles okay ist (regelmäßiger Zyklus) und gute Bluterwerte ist die Waahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ziemlich groß
Soweit ich weiß ist die Quote behinderter Kinder bei ICSI nicht höher als sonst. Es werden ja auch nur besonders tolle Spermien rausgesucht.
Wünsch dir alles Gute


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  Mags
Status:
schrieb am 07.08.2012 15:05
Ja bei mir ist alles IO, Blut und sonst auch, hatte auch noch nie irgendwelche Probleme.
Das wird wahrscheinlich auch ein Grund sein warum er es nicht will. Aber wenn es für mich ok ist und ich habe mich für ihn entschieden, trotz dem schlechten Spermiogramm.
Hat es bei dir gleich beim ersten Mal geklappt??

LG Mags


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.08.2012 15:35
Hallo Mags!
Die Wahrscheinlichkeit für ein behindertes Kind, ist trotz ICSI gerade bei jungen Frauen, die gesund sind, nicht wesentlich höher. Niemand kann dir die Garantie geben, dass du ein gesundes oder nicht behindertes Kind bekommst, selbst wenn bei euch beiden alles in Ordnung wäre!
Da ich aus dem Bereich komme, wollte ich nur kurz anmerken, dass behinderte Kinder keine "Bestrafung" sind und Gott spielen kann der Mensch auch bei einer ICSI nicht, schließlich gibt es keine Möglichkeit, eine Befruchtung herbei zu führen! So Gott will und nicht der Arzt, werden die Eizellen befruchtet!

Ich wünsche euch alles Gute, lass deinem Mann Zeit. Ich denke, er muss erstmal ganz schön viel verdauen... Männer können leichter ohne Kinder leben, als mit der Tatsache, dass sie "schuld" sind, daran, dass sie keine zeugen können... Ein Jahr ist eine lange Zeit, in der sich viel entwickeln kann und nachdem ihr geheiratet habt (meinen Glückwunsch nachträglich) wird auch vermutlich eure Umwelt irgendwann mal anfragen, wies mit Kindern aussieht und dann wird dein Mann vielleicht auch seine Meinung ändern!
Viel Erfolg winkewinke


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  Mags
Status:
schrieb am 07.08.2012 16:53
Er meint damit eher, Gott zeigt ihm so das er keine Kinder bekommen soll und durch die ICSI fordert er ihn heraus. Ich weiß auch nicht warum er so denkt, wir sind nicht kirchlich und sonst spielt Gott in unserem Leben keine Rolle.
Wir haben es am selben Tag gleich unseren Müttern gesagt, als wir es erfahren haben.
Ich möchte halt bloß nicht noch länger warten, solange ich noch jung bin und nicht das die Spermien noch weniger werden.... Ende September mache ich wieder einen Termin in der Kinderwunschklinik wo nochmal ein Spermiogramm gemacht wird und dort können wir uns nochmal richtig beraten lassen.

LG Mags


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  ICSIZwillinge
schrieb am 07.08.2012 17:13
Meintest du mich, ob es beim ersten Mal geklappt hat?
Nein hat es nicht, es war die 3.ICSI und wir hatten noch 3-4 Kryo-versuche. Ich weiß die konkrete Zahl nicht mehr, weil die erste ICSI vor 7 Jahren war und wir zwischendurch immer wieder Pausen gemacht haben, Dieser Versuch war eigentlich nur der Vollständigkeit halber - wir waren schon als Pflegeeltern akkreditiert.
Allerdings muss ich einschränkend dazu sagen, dass wir schon ein gemeinsames Kind haben, das warum auch immer spontan entstanden ist.
Zwischenzeitlich hat mein Mann mir auch Spendersamen angeboten, wollte ich aber nicht.
Tja und jetzt sind wir mit 3 Kindern eine Großfamilie und verhüten mittlerweile; hab letztens voller Panik einen SST gemacht, weil ich überfällig war.
Wir beide haben gelacht, dass man sich mal über nur einen Strich auf einem SST freuen kann....


  Re: Erfahrungen ICSI
avatar  sweetbine
schrieb am 07.08.2012 19:40
@ mags: lasst das Ganze erstmal sacken, die wenigsten fangen nach einer Diagnose gleich mit einer ISCI an. Sprecht darüber und werdet euch klar darüber was ihr wollt und welche Wege ihr gehen würdet. Für die Männer ist das auch ein großer Schock. Ich weiß noch wie es bei uns war, als wir die Diagnose hatten und dann den ersten Termin in der Kiwu-Klinik kamen. Mein Schatz war fix und fertig, da es an ihm liegt. Wir haben darüber gesprochen was wir machen wollen und was wenn es nicht klappt, zb. auch Samenspende. Mittlerweile denken wir Schritt für Schritt.
Die Chancen sind bei einer künstlichen Befruchtung ähnlich wie beim Sex, auch da muss nicht in jedem Zyklus eine Schwangerschaft eintreten. Allerdings sind die Chancen bei ISCI schon höher als beim Sex. Und wenn bei dir alles in Ordnung ist, hast du in deinem Alter super Voraussetzungen.
Bei mir hat es gleich bei der ersten ISCI geklappt, war da 29, hatte dann aber leider eine FG. Aber auch bei einer "normalen" Schwangerschaft kann es zu einer FG kommen.
Und dass das Risiko auf ein behindertes Kind größer ist, ist ein Ammenmärchen, leider gibt es zu dem Thema immer noch viel zu viele Vorurteile.

Wie gesagt, ihr müsst in Ruhe darüber sprechen. Man möchte doch auch dass der Partner glücklich ist und wenn dein Freund sagt, er will jetzt kein Kind mehr und Peng, dann ist das egoistisch und unfair dir gegenüber. Er wird sicher noch anders denken, wenn ein paar Wochen vergangen sind.
Es ist ja auch für eine Beziehung nicht so toll wenn ein Partner will und der andere nicht.
Ihr schafft das schon!


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  Feeo
Status:
schrieb am 07.08.2012 20:33
Hallo Mags,

ich finde es auch super wichtig, dass ihr beide da voll hinter steht. Ihr werdet einander so sehr brauchen. Wenn dein Partner dir dann erzählt, siehste hab ich dir doch gesagt..., OMG sag ich nur.
Diesen Weg sollten immer 2 zusammen gehen und dabei sollte keiner den anderen schleppen müssen.
Aber ihr habt Zeit und die wird hoffentlich alles richten.

Die Bkk VBu ist es, die Versuche auch bei u25 und unverheiraten zu 75% unterstützt, WENN beide Partner dort versichert sind.

Also viel Glück euchBlume


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  Mags
Status:
schrieb am 08.08.2012 09:54
Morgen smile

im Moment ist es eher so, dass das Thema bisl tot geschwiegen wird. Will ja auch meinen Mann nicht unterdruck setzen bzw. nerven. Aber ihm scheint auch klar zu sein das es auf eine ICSI hinaus läuft. Und er kennt mich jetzt schon über 6 Jahre und das ich eigentlich keine alte Mutti werden mag.

Sollten wir demnächst doch mal über eine ICSI reden, wollte ich mich schon informieren. Damit er sieht das es mir wirklich wichtig ist und ich weiß was da auf uns zukommt.

LG Mags

PS: habe gerade neuen Termin in der KIWUKlinik gemacht für den 24.09. neues Spermiogramm und dort werde ich gleich mal wegen einer ICSI fragen.
Habt ihr evtl. ein paar Tipps was ich auf alle Fälle beim Arzt ansprechen sollte??


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.12 10:54 von Mags.


  Re: Erfahrungen ICSI
avatar  sweetbine
schrieb am 08.08.2012 11:03
Hallo Mags,

wir reden da auch nicht rund um die Uhr drüber, aber dafür haben wir hier ja uns smile
Ein neuer Termin ist sicher sinnnvoll, da kannst du ja fragen was der Arzt euch empfehlen würde (wobei alles andere außer ISCI sicher nicht sinnvoll wäre).
Schreib einfach die Fragen auf, die dir in der nächsten Zeit in den Sinn kommen, ich bin auch immer mit einer langen Liste zum Termin gegangen. Wichtig sind Kosten (in meiner Klinik gibt es dafür eine extra Hotline), Chancen, Risiken, was für ein Protokoll etc. Viele Fragen beantworten sich dir hier ja schon im Forum und vieles stellt sich erst, wenn man wirklich loslegt.


  Re: Erfahrungen ICSI
no avatar
  Mags
Status:
schrieb am 08.08.2012 11:09
Hey Sweetbine,

habe mir gleich einen kleinen Block geschnapt und schon bisl was aufgeschrieben was ich fragen will smile was meinst du mit "was für ein Protokoll"?

Mags




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019