Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  ICSI - SG
avatar  Schnecke74
Status:
schrieb am 06.08.2012 20:10
Hallo und einen schönen guten Abend zusammen smile
seit langem lese ich hier in dem tollen Forum gespannt die Beiträge.

Nun hab ich auch Fragen und habe mich gewagt mich hier anzumelden smile

Kann mir jemand genau schildern, was bei ICSI genau gemacht wird? Wie viel Medikamente Spritzen, wie lang dauert es bis zum ersten Versuch usw.

Hab schon viel über ICSI gelesen - aber wie genau die Behandlung abläuft hab ich jetzt noch nicht gefunden....

Wäre lieb, wenn mir hier jemand seine Erfahrungen schildern könnte Ich wars nicht

Ausserdem hab ich noch eine Frage:
Wird in der KiWu-Klinik nicht generell ein Spermiogramm vor und nach der Aufbereitung gemacht?
Bei meiner Klinik bekomme ich immer nur die Ergebnisse vor Aufbereitung - was für mich nicht wirklich Sinn macht?!

LG Blume


  Re: ICSI - SG
avatar  bettina1982
Status:
schrieb am 06.08.2012 20:44
Hallo Schnecke,
Willkommen hier im Forum.

Also für den genauen Ablauf einer Icsi gibt es nicht eine generelle Antwort.
Es gibt unterschiedlichen"Protokolle", die jeweils auf die Patientin angepasst wird. Welches Protokoll für dich das beste ist, wird dein Arzt entscheiden...

Im Vorfeld gibt es Blutuntersuchungen bei euch beiden, Ultraschall bei dir und ein spermiogramm deines Partners.

Meistens wird ab Beginn des zyklus täglich eine spritze gespritzt. (keine Sorge: das wird genau erklärt)
Dann kommen ein oder mehrere Ultraschall untersuchungen (sogenannte foliTV's) Ei denen geschaut wird, wie die Eierstöcke auf die Stimulation reagieren und den optimalen Zeitpunkt für die Punktion festzustellen.
Wenn die folli eine gewisse Größe erreicht haben kommt dann noch eine zusätzliche spritze dazu, die verhindert, dass die Eichen zu früh springen. Dann bekommst du einen genauen Zeitpunkt, an dem du die ausloesespritze setzten musst. Und dann die Punktion.
An dem Tag gibt dein Partner auch sein Sperma ab und die Eizellen werden befruchtet. Normalerweise kannst du am nächsten Tag erfahren, wie die "befruchtungsparty" gelaufen ist. Und dann folgt der Transfer. Bei manchen an Tag 2 oder 3, bei anderen an Tag 5. (blasto)
Und dann heißt es warten... Auch der Zeitpunkt des Bluttests ist von Praxis zu Praxis unterschiedlich, oft aber an PU+14, also 14 Tage nach der Punktion.

Ich hoffe, ich konnte dir einen groben überblick verschaffen!
Wie gesagt: das kann auch immer etwas abweichen!

Wenn du noch fragen hast, oder ich etwas geschrieben habe, das unverständlich ist, kannst du gerne nochmal fragen.

Liebe Grüße
Bettina


  Re: ICSI - SG
avatar  Schnecke74
Status:
schrieb am 06.08.2012 21:07
Hallo Bettina,
vielen lieben Dank für Deine Antwort ...

jetzt kann ich mir mehr darunter vorstellen.
Was wird denn bei den Bluttest festgestellt?

Ich hatte schon zwei IUI - aber leider war das SG von meinem Schatz mies traurig der Arzt meinte eben, dass wir noch einen IUI-Versuch starten (kann ja sein, dass das SG wieder besser ist?!) aber dann wohl auf ICSI umsteigen.

Wie sieht das eigentlich mit den Nebenwirkungen aus? Ich habe oft gelesen, dass Gewichtszunahme oft vorkommt?!
Hast du mir da auch ein paar Erfahrungen von dir?

Ich hoffe ja, dass es vielleicht doch noch mit IUI klappt, aber möchte mich einfach schon mal mit dem Gedanken ICSI anfreunden.

Stimmt das eigentlich, dass man eine neue Behandlungsmethode erst mit dem nächsten Quartal machen kann?
Braucht man da nicht einfach einen neuen Behandlungplan und geht damit zur KK?

LG


  Re: ICSI - SG
avatar  bettina1982
Status:
schrieb am 06.08.2012 21:49
Hi,
Freut mich, dass ich dir helfen konnte.
Beim ersten Bluttest (vor Start der Behandlung) wird dein hormonstatus gemacht und auf HIV, Hepatitis USW bei euch beiden getestet.
Bei dem Bluttest nach der Behandlung wird der HCG gemessen, also ob du schwanger bist.

Ist der Sprung von IUI auf Icsi nicht ein bisschen weit? Warum wurde euch keine ivf angeboten? Das Prozedere ist das selbe wie bei der Icsi nur die Befruchtung selbst unterscheidet sich ... Und der Preis! Bei uns kommt nur Icsi in frage, weil unser sg IMMER schlecht ist.

Nebenwirkungen hatte ich so gut wie keine von der Stimulation. Aber ich Wiege mich auch nicht Regelmäßig...
Klar, es kommen auch Nebenwirkungen vor! Teilweise auch ziemlich heftige (Überstimulations Syndrom\ ohss)
Vielleicht hilft es dir, dich im * **stimu piep*** mal umschauen? Dort sind die Mädels, die sich gerade in der Stimulation befinden und sich über die Nebenwirkungen austauschen. Dort erfährst du es dann aus erster Hand zwinker wenn du eine frage hast, dann stell sie einfach im piep. Bei mir war die letzte (und erste) Stimmu im März, also schon ein paar Wochen her! zwinker im Nachhinein war alles halb so wild.

Wie das mit der Krankenkasse ist, wegen neuer behandlungsmethode bin ich eindeutig überfragt! Bei uns war es ja von Anfang an die Icsi.

Ich wünsche dir viel gutes Feedback hier im Forum!
Liebe Grüße
Bettina


  Werbung
  Re: ICSI - SG
avatar  Schnecke74
Status:
schrieb am 07.08.2012 18:01
vielen Dank nochmal smile
Ja - der Sprung zu ICSI ist schon heftig - aber das letzte SG von meinem Mann war so schlecht, (null Bewegliche - nur kreisschwimmer und unbewegliche) dass IVF leider auch wahrscheinlich nicht möglich ist.
Ich hoffe ja, dass wir noch drumrum kommen und das letzte SG einfach ein blöder Zufall war (sonst waren wenigstens ein paar Schnelle und noch mehr langsame Spermien da) - hab meinem Mann jetzt Vitamine verordnet und er soll das Rauchen einschränken... mal sehen - vielleicht hilft es ja was... ich hoffe es zumindest...

Danke für den Tipp mit dem Stimu Piep - da werd ich mich dann gleich mal reinlesen...

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019