Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wie verhält sich das mit dem Jod?
no avatar
   Katha0886
Status:
schrieb am 03.08.2012 07:50
Hallo Mädels,

ich muss euch nochmal was fragen. Hatte ja gestern schonmal geschrieben, wegen meinen SD Wert und Jod!
Mein Wert liegt im Moment bei 0,25 (TSH), worüber ich mir schon Sorgen gemacht habe. Nachdem er nach einer Fehlgeburt bei 2,5 war, bekam ich eine höhere Dosis L-Thyroxin und nun ist eben so...
Meine freien Werte (ft3 und ft4 sind normal, keine Antikörper und auch Sinzti- und Sonografie der SD komplett unauffällig).
Jetzt wurde mir gesagt, als ich schwanger wurde, ich kann Femibion nehmen, ist ja Jod drin.
Jetzt, nach dem neuen TSH Wert sagte meine Ärtzin plötzlich, kein Jod nehmen...

Was ist denn nun richtig? Ich bin total verunsichert. Nach was wird denn die Einnahme oder Nichteinnahme von Jod, festgemacht?

Vielleicht könnt ihr mir helfen. Da ich schon zwei Fehlgeburten hatte, will ich auf Nummer Sicher gehen!

Liebe Grüße
Katha


  Re: Wie verhält sich das mit dem Jod?
avatar    Knuffi85
schrieb am 03.08.2012 08:31
Hallo Katha!

Also wenn du keine Antikörper sprich kein Hashimoto hast, dann kannst du an und für sich Jod nehmen. Der TSH von 0,25 ist zwar niedrig, aber noch okay. Kann natürlich sein, dass du durch zusätzliche Jodeinnahme den TSH weiter absenken könntest. Man nimmt ja auch Jod um den TSH-Wert zu senken. Das wurde bei mir auch gemacht, was aber gründlich in die Hose ging, wegen Hashimoto. Da war auf einmal der Wert exorbitant hoch.

Ich würde den Arzt nochmal fragen warum du auf einmal kein Jod mehr nehmen sollst.

LG Knuffi winken


  Re: Wie verhält sich das mit dem Jod?
no avatar
   tinchen100
schrieb am 03.08.2012 09:54
katha,
wie schon geschrieben, brauchst du dir wegen der werte keine sorgen machen. so wie sie im moment sind, passen sie!!
wegen jod: würde einfach kein femibion nehmen, sondern elevit o.ä.

alles liebe


  Re: Wie verhält sich das mit dem Jod?
avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 03.08.2012 10:27
Auch eine schwangere mit hashimoto sollte Folsäure mit Iod denn nehmen, has haben mir drei verschiedende Ärzte gesagt und das steht auch in meiner Hashimoto Broschüre drinne. Iod ist wichtig in einer Schwangerschaft für den Krümel, das es alles andere auswiegt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021