Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Auch Frage zu Kryo's: Kryoversuch im stimulierter oder natürlichem Zyklus!?
avatar    Unikum
Status:
schrieb am 02.08.2012 20:54
Hallo Ihr Liebensmile

Ich werde bald, nach meiner Sommerpause, mit meinen Kryos durchstarten
Bin auch durch meinen ersten Kryoversuch im Januar '11 ss geworden (FG in der 9.ssw) ....
dieser Versuch war mit Medis (Progynova und Utrogest).

Gerne würde ich einen Versuch wagen, der OHNE Medis ist!!!

Vielleicht könnt Ihr mir etwas helfen und habt ein paar Info's, Tipps und/ oder Erfahrungen!?!

Wie läuft es ab im natürlichen Zyklus?
Welche Voraussetzungen braucht man für den natürlichen Zyklus?
Wie hoch sind die Chancen als zum stimulierten Zyklus?
.....
Bin über alle Info's dankbarsmile

Gaaanz liebe Grüßewinkewinke


  Re: Auch Frage zu Kryo's: Kryoversuch im stimulierter oder natürlichem Zyklus!?
avatar    bettina1982
Status:
schrieb am 02.08.2012 21:27
Hallo meine liebe!

Ich habe mal vor einiger zeit etwas im Internet gefunden, was dich interessieren könnte.
Aber wie das ja heutzutage ist, kannst du bestimmt auch einen Artikel finden, der genau das Gegenteil behauptet.

[www.kup.at]

Ss

Liebe Grüße
Bettina


  Re: Auch Frage zu Kryo's: Kryoversuch im stimulierter oder natürlichem Zyklus!?
avatar    Ayse23
Status:
schrieb am 02.08.2012 21:53
Hallo Unikum

Ich hatte beides einen stimulierten und einen in spontan Zyklus.

Mir persönlich hatte der Stimulierte Zyklus gefallen den da hatte ich dank Progynova Gebärmutterschleimhaut 9,5mm an ZT 10 und im Stimulierten Zyklus nur 6,8mm.
Ich denke es ist von Körper zu Körper sehr unterschiedlich.

Was schlägt den dein Arzt vor?

LG


  Re: Auch Frage zu Kryo's: Kryoversuch im stimulierter oder natürlichem Zyklus!?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 02.08.2012 22:40
Haha, auf den Link hätte ich dich auch verwiesen zwinker

Laut meiner Ärztin sind die Vorraussetuungen für einen nat Zyklus:
Regelmäßiger Zyklus
Gute Hoermonwerte

Ich wurde von drei solchen nat Kryozyklen ein mal schwanger.
Die beiden anderen hätte ich gerne mit Medis unterstützt aber die Ärztin meinte dass sofern es ohne Medis geht das der bessere Weg wäre.
Wiederum weiß ich von anderen Kliniken die nur artifizierte Kryozyklen machen, da sie dabei bessere Erfolge erzielen konnten.

Ich weiß mittlerweile nicht mehr was besser und schlechter ist.
Denke das ist individuell unterschiedlich, von Frau zu Frau.


  Werbung
  Re: Auch Frage zu Kryo's: Kryoversuch im stimulierter oder natürlichem Zyklus!?
avatar    Mina :-)
Status:
schrieb am 03.08.2012 06:18
Kann Dir auch noch nicht große Erfahrungswerte bieten, aber wir wollen es im spontanen Zyklus probieren. Bei mir ist es bis jetzt so, dass per Ultraschall überwacht wird, wie sich die Follikel entwickeln und ob es zu einem Eisprung kommt... Dann nach Transfer (wenn es dazu kommt) glaub ich geht es mit Utrogest und Progynova unterstützt weiter.
Ja und Vorraussetzungen dazu sind eben ein regelmäßiger Zyklus mit Eisprung.. Gute Hormonwerte, weiß ich jetzt nicht. Hätte ich aber auch soweit....

VIel Glück
MIna


  Re: Auch Frage zu Kryo's: Kryoversuch im stimulierter oder natürlichem Zyklus!?
avatar    mariejona
Status:
schrieb am 03.08.2012 07:03
Hallo,

also ich denke im Spontanzyklus sollte wie schon gesagt regelmäßige Zyklen und gute BT Werte vorliegen.

Leider hatte mein Arzt bei mir (PCO, unregelmäßige Zyklen bis 45 Tage) einen Spontanzyklus versucht. Ende vom Lied waren ständige US+BT-Kontrollen, zusätzlich musste ich dann 4 Tage spritzen und fast noch Abbrechen, da die BT-Werte nicht den Eisprung andeuteten. Endlich an ZT23/25 hat sich so langsam das Blatt gewendet. ABER dafür habe ich eine Rechnung mit Medis von fast 900 Euro und musste ständig in die Kiwu-Rennen.

Jetzt mache ich den künstlichen Zyklus nehme Estradiol und dann noch Utrogest, muss 1x zum US und dann zum Transfer. Fühle mich total gut und es passt einfach besser zu mir smile

Ich würde mich vom Arzt beraten lassen und darauf vertrauen, dass er zwischenzeitlich Deinen Körper/Zyklus etwas kennt und auf seine Erfahrungswerte zurückgreifen. P.S. der Artikel ist super!!

Wünsche Dir alles Gute für den Versuch...

mariejona


  Re: Auch Frage zu Kryo's: Kryoversuch im stimulierter oder natürlichem Zyklus!?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 03.08.2012 11:56
Hallo,
was mich persönlich an einem Kryoversuch im Spontanzyklus nervt ist, dass er mich persönlich deutlich teurer kommt und mich Nerven kostet. Mein Zyklus ist eigentlich regelmäßig, aber der Eisprung kann sich doch mal um ein oder zwei Tage nach hinten oder vorn verschieben. Da man ja im Spontanzyklus das genaue Timing braucht, muss man öfters schauen, wann der Eisprung kommt, also Ultraschall und Blutentnahme - das ist jedes Mal ein guter 50er ... Nehme ich Estrifam, baue ich lediglich die Schleimhaut auf, mittlerweile wissen wir, dass die nach gut 10 Tagen zuverlässig oben ist, dann wird kurz geschallt (und evtl. Blut abgenommen, aber auch nur, wenn doch ein Zystchen da ist) und dann kommt das Progesteron dazu und der Transfer wird eingeleitet. Wenn also im Spontanzyklus, dann zumindest mit einem ausgelösten Eisprung, damit man hier das Timing hinbekommt mit Auftauen etc. und bei einem eigentlich sprungreifen Follikel nicht noch ein oder zwei Tage hinterherschaut, ob der jetzt sich bequemt zu springen.

Die Chancen sind weitgehend gleich. Die Studien gehen marginal auseinander, mal sagt die eine dies und die andere das. Wichtig ist, dass man nicht vergisst, dass über 90% vom Embryo abhängt und nur der Rest von den Rahmenbedingungen. Und selbigen Embryo hätte ich gerne nerven- und kostenschonend zurück, denn die große Kraft brauche ich für die frischen Zyklen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020