Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Welche Medis/Unterstützung bei stimm. Kryo?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 31.07.2012 10:28
Hallo zusammen,

heute frage ich für eine Bekannte von mir.

Da ich Low responder bin, reichte es bei meinen 5x ICSI nie für Kryos, deshalb kann ich ihr leider nicht weiterhelfen.

Was kann man in einer stimmulierten Kryo noch zusätzlich an Medis oder anderen Mittelchen nehmen, um die Chancen zu verbessern?
Progynova bekommt sie schon von der KIWU-Praxis.

Es ist ihr letzter Versuch, danach sind sie Selbstzahler und ihr Mann spielt nicht mehr mit. Deshalb setzt sie alle Hoffnung auf diese 3 Eisbärchen.

DHEA oder Weizengras, was ich hier oft lese, macht doch keinen Sinn mehr, da die EZs schon entnommen sind, oder?

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe
Yenge


  Re: Welche Medis/Unterstützung bei stimm. Kryo?
avatar    Ayse23
Status:
schrieb am 31.07.2012 10:56
Hallo Yenge,

Ja glaub Deha nützt jetzt nichts mehr da die Eizellen schon entnommen wurden.

Sie könnte noch Ass100 nehmen oder Bryophlum soll für Einnistung gut Unterstützend sein, würde es aber erst mit dem Arzt bespreche.
Ansonsten Utrogest wird sie ja bekommen oder?

Viel Glück


  Re: Welche Medis/Unterstützung bei stimm. Kryo?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 31.07.2012 11:09
Hallo Ayse,

vielen Dank für Deine Anwort und herzlichen Glückwunsch zum Positiv!!Elefant

Ja, Progynova und Utro sind die Standard-Medis ihrers KIWU-Zentrums.

Sie hofft halt auf irgendein "Wundermittelchen", was es wahrscheinlich gar nicht gibt,
aber sie klammert sich an jeden Strohhalm.

Ich denke, Granozyte oder Intralipid machen auf gut Glück auch keinen Sinn?!?

Ihr Mann hat OAT III, bei ihr ist sonst alles i.O. Trotzdem hat es bis jetzt nie geklappt...sehr treurig

Liebe Grüße
Yenge


  Re: Welche Medis/Unterstützung bei stimm. Kryo?
avatar    Ayse23
Status:
schrieb am 31.07.2012 12:02
Danke Yenge smile

Wurde den weitere Diagnostik gemacht?

Also ich habe jetzt Granocyte genommen das war aber nur ein Versuch hat geklappt ob es daran lag weiss ich nicht.
Cortison könnte man auch evtl. probieren aber nur absprache mit dem Arzt.
Ich finde wenn die schon 3 Negative Icsis hatte sollte man weitere Untersuchungen machen.

Es scheint ja auch eine Einnistungs problem zu liegen abgesehen von OAT III.

Hoffentlich klappt der Versuch.


  Werbung
  Re: Welche Medis/Unterstützung bei stimm. Kryo?
no avatar
   Pinkie1976
Status:
schrieb am 31.07.2012 12:20
hallo Yenge smile
also ich habe nur Progynova Mitte , Utrogestan TrombAss und bis 5 Tage nach dem Transfer Aprednisolon .......

und jeden 2 Tag eine halbe Folsan( Folsäure) ......

mehr auch nicht ..bin bei meinem 1 Kryotransfer und hatte vorher 1 ICSI zwinker

die leider neg war traurig

glg Pinkie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020