Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Gonal oder Purgeon? Zusätzlich LH?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 30.07.2012 12:11
Ich habe nächste Woche einen Beratungstermin in der Kiwu für die zweite Icsi.
Da meine Ärztin immer sehr kurz angebunden ist u ich nicht weiß ob sie mir eine andere Stimu empfiehlt (was ich gerne hätte) will ich mich vorab mal informieren und ihr konkrete Vorschläge vorlegen, die mich auch zufrieden stellen.
Ich weiß, ich sollte auf die Ärzte vertrauen...

Gonal und Purgeon sind beides FSH aber gibts da einen Unterschied oder hat einfach jede Praxis einen Vertrag mit dem jeweiligen Hersteller?
Ich würde auch noch gerne etwas zusätzlich spritzen mit LH wegen der Qualität der EZ aber bin verunsichert ob das bei mir überhaupt geht weil ich bei der letzten Icsi schon 27 EZ hatte obwohl ich nur mit 112,5/150 Einheiten Gonal stimuliert habe.
12 davon ließen sich leider nur befruchten. Ich habe die Vermutung, dass es auf Grund der hohen Anzahl an EZ in der Qualität Einbusen gab. Das hat die Kiwu zwar weder bestätigt noch dementiert aber mein Kopf spielt hat verrückt.

Ich wäre dankbar für ein paar Erfahrungen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.12 12:13 von La esperanza*.


  Re: Gonal oder Purgeon? Zusätzlich LH?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 30.07.2012 12:30
Ob du Gonal oder Puregon nimmst, ist vermutlich egal, zumindest laut Aussage meiner Ärztin. Es ist auch nachvollziehbar von den Inhaltsstoffen her.

Ich persönlich habe trotz sehr guter Reaktionen auf FSH, was die Menge angeht, mit einem zusätzlichen LH-Anteil gute Erfahrungen gemacht, denn es hat die Eizellqualität (vermutlich) verbessert. Zumindest war die Embryonenqualität deutlich besser als in den Versuchen, in denen ich nur mit FSH stimuliert habe. Ich habe Pergoveris verwendet, was allerdings den Nachteil hatte, dass sich die Dosierung schwer regulieren ließ. Ich hatte dadurch wieder mehr Eizellen als mir lieb war. Du kannst aber auch Medikamente mit FSH und LH kombinieren und müsstest dann eben zwei Mal spritzen. Die Dosis muss - entsprechend niedrig in deinem Fall - angepasst werden. Am besten vorsichtig beginnen und wenn sich nichts tut ggf. steigern.

Besprich mit deiner Ärztin, ob das in deinem Fall auch einen Versuch Wert wäre. Eine Garantie, dass es klappt, gibt es leider nicht. Ich hoffe, sie nimmt sich Zeit für dich.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Gonal oder Purgeon? Zusätzlich LH?
no avatar
   Tante Käthe
schrieb am 30.07.2012 20:52
Liebe la esperanza,

erst einmal kann ich sehr gut verstehen, dass Dein Kopf verrückt spielt und gerne würde ich Dir auf die Fragen antworten, zu denen ich etwas sagen kann:

1) Puregon und Gonal-f enthalten defenitiv den selben Wirkstoff, nämlich Follitropin-alpha. Die Produkte werden lediglich von unterschiedlichen
Herstellern vertrieben. Die Preisunterschiede sind, aus meiner Sicht, als geringfügig zu betrachten. Keinesfalls wird ein Arzt einen Vertrag mit
einem Hersteller haben, den er selber bevorzugt. Mach Dich bitte von diesem Gedanken frei.

2) Ich selber habe mit Gonal-f 100 stimuliert. Ich hatte "nur" 7 EZ, 5 davon wurden befruchtet, 3 mussten aber wegen schlechter Qualität verworfen
werden. Heißt: nur 2 gute Exemplare blieben zum Transfer übrig. Also auch die Hypothese viele EZ machen qualitative Einbußen, lässt sich aus
meiner Sicht nicht halten. Dann hätten meine paar "Männiken" ja alle super sein müssen. Wie Du siehst blieb uns nicht mal was für eine Kryo.
Und schwanger wurde ich nach dem Transfer der zwei Guten auch nicht.
Die Qualität der EZ ist, glaube ich, vielmehr von unterschiedlichen Faktoren abhängig und deshalb halte ich folgendes für wichtig:

3) Lass Dich von Deiner Ärztin nicht abbürsten!!! Berichte ihr von Deinen Bedenken. Sag, dass Du gerne ein besseres Bauchgefühl hättest, um in
die Behandlung zu vetrauen. Vielleicht empfindet sie sich selber nicht als kurz angebunden. Ich weiss, dass das schwerfallen kann, wenn man
selber keine Sachkenntnis hat, aber dafür sind Ärzte ja Ärzte, weil sie Experten in dem Bereich sind. Also, sprich diese Punkte lieber
selbstbewusst und offen an, statt Dich mit medizinischem Halbwissen verrückt zu machen und wenn sich zwischen Euch kein gutes
Vertrauensverhältnis herstellen läßt, wechsel lieber den Arzt - vielleicht gibt es in der Praxis ja mehrere Ärzte, oder es gibt ein anderes Kiwu-
Zentrum, dass für Dich zu erreichen ist.

Viele Grüße, ich drück Dir die Daumen für den zweiten Versuch!
Tante Käthe




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021