Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   SteffiS22
schrieb am 30.07.2012 10:26
Hallo ihr Lieben,

da ich wirklich jedes Monat mit den Schmerzen zu kämpfen habe, würde mich interessieren, wie das ist, wenn man schwanger wird. Ich habe bereits ab der 2. ZH Schmerzen, als ob die Regel kommt. D. h. ich weiß sofort immer, dass ich nicht schwanger geworden bin. Auch wenn ich mal einen Eisprung hab, dann ca. 1-2 Tage später beginnen meinen Krämpfe schon wieder. Ich habe Adenomyose. Endo Herde wurden im Mai Mittels Bauchspiegelung entfernt. Leider haben sich die Schmerzen kein bisschen gebessert. Es ist alles wie immer. Jetzt frage ich mich, wie es wäre, wenn ich doch mal schwanger werden würde (die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...), ob die Schmerzen dann automatisch SOFORT weg wären. Denn bis jetzt weiß ich ja quasi schon kurz nach meinem ES dass es wieder nicht geklappt hat aufgrund der Schmerzen. Könnt ihr mir da eure Erfahrungen berichten?? Vielleicht sollte ich die Frage auch noch im Schwangeren-Forum stellen aber vielleicht bekomme ich ja auch ein paar Antworten von hier. smile

DANKE!

GLG Steffi


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.07.2012 10:52
Hallo Steffi,
ich war leider noch nicht schwanger, aber ich kann dir sagen, dass laut meinem Arzt bei einer Schwangerschaft die Endo - Schmerzen verschwinden... er sagte mir, ich soll mich auf die Schwangerschaft freuen - keine Schmerzen für 9 Monate - tja naja, leider klappte es dann nicht...
Und die Schmerzen in der 2. ZH hängen nicht unbedingt mit der Regelblutung zusammen. Werden als PMS bezeichnet, haben auch viele Frauen, die bereits schwanger sind....
Hoffe, ich konnte dir etwas weiter helfen?!
Grüße


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 30.07.2012 11:09
Wenn die Probleme bei dir bereits kurz nach dem Eisprung beginnen (soweit sie überhaupt alle von der Endo stammen), dann wäre es unlogisch, wenn sie im Falle eines Positivs schlagartig verschwinden. Der Körper weiß ja zwei Tage nach Eisprung noch nicht, ob es geklappt hat oder nicht, denn zu diesem Zeitpunkt entwickelt sich die befruchtete Eizelle gerade erst in ein Stadium, in dem sie sich einnisten kann. Zudem ist sie noch auf dem Weg in die Gebärmutter. Erst 5-6 Tage nach Eisprung ist eine sog. Blastozyste entstanden und die Einnistung kann beginnen. Auch dann dauert es noch eine Weile ehe HCG dem Körper signalisiert, dass es diesmal keine Blutung geben soll.

Viele Frauen haben zu Beginn der Schwangerschaft Beschwerden wie kurz vor oder während der Mens, manche sogar noch stärker. Das ist hormonell bedingt. Im Laufe der Schwangerschaft sollten die Endo-Beschwerden allerdings verschwinden, da es in der Regel keine Blutung gibt und die Endo hormonell ruhig gestellt ist.

Du kannst also an den Symptomen nach Eisprung nicht ablesen, ob es funktioniert hat oder nicht.

Sind die Kiwu-Versuche bei euch abgeschlossen? Oder wollt ihr es nach der Bauchspiegelung noch mal probieren? Aufgrund der Adenomyosis könnte man mal als Ultra-Long-Protokoll denken, also mit einer besonders langen Phase der Downregulierung, damit die Endo möglichst ruhig gestellt wird, denn in der Gebärmutter selbst kann man ja leider wenig gegen die Endo tun.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.12 11:12 von *Jane*.


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   Mel_1982
Status:
schrieb am 30.07.2012 11:33
ich habe selber Endo und muss dir leider sagen das sie nicht verschwinden. Sie werden schwächer, allerdings erst ab dem dritten/vierten Monat. Die Erklärung dafür ist allerdings nur das sich durch eine Schwangerschaft keine neuen Herde bilden können, die alten bleiben aber und du wirst immer wieder ein ziehen merken.
Trotzdem solltest du wenn es klappt, die Schwangerschaft genießen und wenn du unsicher bist wegen den Schmerzen, lieber einmal mehr zum Arzt.
Tut mir leid das ich dir leider nichts positiveres sagen kann.


  Werbung
  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   lale123
schrieb am 30.07.2012 12:12
Hallo,
bei mir war bis zum Abstillen jeder Schmerz verschwunden.

Viele Grüße
Lale


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   Ella_1981
Status:
schrieb am 30.07.2012 12:54
Hallöchen

Ich habe auch sehr stark ausgeprägte Endo. Ich war bereits 9 Wochen schwanger und kann dir daher nur von dieser Zeit berichten.
In den 9 Wochen hatt sich meine Endo schon sehr gebessert und ich war fast schmerzfrei. Mit einer Schwangerschaft kommen andere und neue Beschwerden aber die Endo Schmerzen vergehen nach und nach.
Auch wirkt sich die Schwangerschaft positiv auf die bestehenden Herde aus da diese sich nicht mehr vergrößern und in der Zeit "eintrocknen" und keine Tätigkeit mehr aufweisen. Durch eine Stillzeig kann man das noch bgünstigen!!

Da du erst im Mai die OP mit der Entfernung hattest solltest du deinem Körper noch etwas Zeit geben. Nach meinen OP´s hat es immer länger gedauert bis ich fast Schmerzfrei war jedoch hab ich die Endo immer noch gespürt jedoch weniger stark.

Ich drücke dir fest die Daumen das deine Schmerzen sich einstellen mit einer Schwangerschaft!!

LG


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   SteffiS22
schrieb am 30.07.2012 12:59
Danke für eure Antworten.
@Jane ich muss morgen ein MRI machen um zu sehen, wie verbreitet die Adenomyose ist. Ende August habe ich dann einen Termin beim Endo-Spezialisten in Villach (bin aus Ö.). Dann sehen wir weiter. Wir werden wohl noch einen Versuch wagen. Habe auch schon viel über diese Downregulierung über mehrere Monate hinweg gelesen. Ich denke mal, das wird wohl mein nächster Weg sein.

Ach ja, ab und an hab ich sogar VOR meinem ES meine üblichen Mens-Schmerzen bzw. Endo-Schmerzen. Oder auch, wenn ich keinen ES hab. Ich habe fast mehr als die Hälfte vom Zyklus Schmerzen. Blöde Endo.... Als ich die IVF/ICSI Versuche hatte, hatte ich NIE Schmerzen. Ich spüre wirklich alles in meinem Körper. Ich kann sagen, in meinem letzten Versuch hatte ich 3 Embryonen eingesetzt bekommen, da alle von schlechter Qualität waren, und ich spürte gleich nach dem Transfer, dass da was in mir ist. Auch beim Gehen. Ich schwöre, ich habe das gespürt. So, und 2 Tage NACH dem Transfer, plötzlich war das weg, also das Spüren, und dafür waren meine üblichen Schmerzen da, wie immer.... Deshalb hab ich mir eben diese Frage gestellt, wenn die Embryonen geblieben wären, hätte ich wahrscheinlich die Schmerzen nicht mehr bekommen. Mein Körper signalisiert mir also schon sehr früh, dass er sich wieder auf die Mens einstellt und keine Schwangerschaft eingetreten ist. traurig


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   Blume2010
Status:
schrieb am 30.07.2012 16:45
Also ich hatte nach der PU ein paar Tage Schmerzen, aber keine Endo Schmerzen. Und die sind bisher auch nicht mehr gekommen. Am Anfang der Schwangerschaft hatte leichte Periodenschmerzen, aber nicht vergleichbar mit Endoschmerzen. Wenn die Mutterbänder ziehen, ist das leichter, aber lange nicht so stark.

Sonst habe ich bisher nichts mehr. Mein Arzt meinte damals: Entweder werden sie bald schwanger oder sie nehmen die Pille. Ich habe nämlich wirklich starke Schmerzmittel nehmen müssen (so Opoide-Tropfen), weil nichts normales mehr geholfen hat....

Also gib die Hoffnung nicht auf, das wird! Nimmst du Utrogest in der 2. ZH? Ich hatte immer das Gefühl, das hilft mir...


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
avatar    Maelle**
Status:
schrieb am 30.07.2012 17:29
Ich bin da dann wohl leider die Ausnahme, habe seit ich schwanger bin täglich Schmerzen, die von der Endo und den daraus folgenden Verwachsungen kommen. Stehen und gehen geht nicht mehr schmerzfrei, nur liegen ist super. Ich hoffe dass nach der Schwangerschaft die Schmerzen weniger werden. Ich würde aber trotz der Schmerzen nichts anders machen, die Schwangerschaft entschädigt und es geht ja auch irgendwann vorbei zwinker
Drücke dir die Däumchen dass es bald klappt!

Lg


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.12 17:37 von Leya-Luna.


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
no avatar
   Luckfortuna
schrieb am 03.08.2012 19:57
Hallo

Ich glaube so pauschal kann man das nicht sagen....

Ich hatte heftigste Verwachsungen . Vor zwei Jahren wurde bei mir Endo festgestellt.
Bauchspiegelung, 4 Monate downregelung wieder Bauchspiegelung.

In diesem Jahr 2 Monate downregelung. Ich wurde nach der DR sofort mit der 3ten IVF wieder hochgespritzt. Yippie und mit meinen heranreifenden eierstöcken kamen gleich durch diese überschwappende Wirkung 2 große fette superschmerzhafte Zysten hinzu. Nun bin ich endlich schwanger. Es ist wie weggeblasen -allerdings smile nun hab ich so Schmerzen wie regelschmerzen smile weil sich ja der Körper auf die Schwangerschaft vorbereitet. smile
Mein Fa predigte mirt immer wieder, Frau xxx eine Schwangerschaft ist eine Therapie für jede Endometriose. Mit jeder Schwangerschaft wird's besser. Aber wie erwähnt jeder Körper reagiert anders smile. Mein FA hatte eine Patientin welche schlimme Endo hatte. Jetzt hat sie keine Probleme mehr. Sie hat 5 Kinder.... Ich sagte ihm ich will aber keine 5 Kinder smile

Hoffe das hilft dir weiter


  Re: Spürt man wenn man schwanger wird keine Endo-Schmerzen mehr?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 03.08.2012 20:28
Hallo,
zum einen kommt es hier darauf an, ob deine Endometriose hormonsensibel ist. Zum anderen kommt es darauf an, wo deine Endometriose vorrangig sitzt - denn die Beschwerden hiermit sind ja lageabhängig. Bei mir ist es vorrangig rund um die Gebärmutter und hinten zwischen Darm und Scheide, was bei mir zu Rückenschmerzen führt. Die Dehnung der Mutterbänder in der Schwangerschaft macht genau die gleichen "Beschwerden", insofern konnte ich jetzt nicht unterscheiden, was genau was ist smile

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021