Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Metformin-ständig Durchfall
no avatar
   NadineW83
schrieb am 29.07.2012 19:46
Hallo,

ich nehme nun ein paar Tage schon Medformin 850, ich habe stängig Durchfall, jetzt frage ich mich, wie lange muss ich es ertragen, hört das wieder auf, hat jemand Erfahrungen damit und was bringt das Medikament eigentlich, wenn man doch immer Durchfall hat.
Freue mich über viele Erfahrungberichte smile

Lg Nadine


  Re: Metformin-ständig Durchfall
avatar    Krabbenpups
Status:
schrieb am 29.07.2012 19:53
Das ist normal bei Metformin. Nahezu alle die das Medikament nehmen müssen haben in den ersten Wochen - einige sogar bis zu 6 Monate - mit Durchfall zu kämpfen.
Meine Theorie dazu ist: Metformin versucht einem eine andere Ernährung anzuerziehen.
Als ich anfing, mehr Ballaststoffreiche Nahrung zu essen, süßes komplett weg ließ (z.b. Nutella oder Marmelade) und in der näheren Zeit um die Tabletteneinnahme keine Milchprodukte aß/trank wurde es mit dem Durchfall deutlich besser.
Versuch deine Ernährung so gut wie möglich umzustellen und es wird dir mit dem Medikament auch bestimmt besser ergehen und der Durchfall ist nicht mehr so schlimm (bei mir gings 3-4 Wochen so).

Das Medikament an sich bringt eine Menge (trotz Durchfall) denn es hält den Blutzuckerspiegel im Zaum (deshalb soll man es ja auch unmittelbar nach dem Essen einnehmen), sorgt dafür das man nicht unterzuckern kann, und außerdem hat es eine Zyklusregulierende Wirkung. Letzteres aber kann auch durchaus bis zu 6 Monate dauern.

Wenn es in den nächsten Wochen gar nicht besser wird dann lass dir vom Arzt mal das laktosefreie Präperat verschreiben. Es kann durchaus sein das Du die Laktose in den Tabletten nicht verträgst.


  Re: Metformin-ständig Durchfall
avatar    Nordicdog
Status:
schrieb am 29.07.2012 20:21
Huhu,

ich muß auch Metformin nehmen und es ist wirklich besser verträglich wenn es unmittelbar nach dem Essen einnimmt. Ich schlucke die Tablette immer direkt nach dem lezten Bissen.
Wenn sich das , wie Krabbenpups gesagt hat garnicht ändert dann sprich mit dem Arzt weben einem Laktose freiem Präperat.

LG Melanie


  Re: Metformin-ständig Durchfall
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 29.07.2012 20:51
Ich habe am Anfang nichtmal 500mg davon vertragen, ohne die nächsten Stunden gegen Durchfall zu kämpfen.
Dann habe ich die Tablette halbiert und auf morgens und abends verteilt.
Ganz langsam konnte ich dann nach "Bauchgefühl" den Zeitraum zwischen den Tabletten verringern bis ich 1 Tablette vertragen habe.
Genauso habe ich dann langsam die Dosis gesteigert auf aktuell 1000 mg pro Tag, zwischendrin waren es schon mal 1500 mg pro Tag.

Bei mir waren nach 1,5 Jahren Einnahme (ohne IR, ohne Übergewicht) die männlichen Hormone absolut wieder im Normbereich und ich bekam von selbst alle 39 Tage meine Mens mit ES!
Vorher hatte ich gar keinen Zyklus. Die Geduld und das Aushalten hat sich für mich gelohnt!

Viel Erfolg!


  Werbung
  Re: Metformin-ständig Durchfall
avatar    Lilly1985
Status:
schrieb am 29.07.2012 22:41
Ich nehme auch Metformin, jetzt schon seit einem Jahr. Du solltest kein Weißbrot essen und zuckerhaltige Sachen vermeiden. Wie Krappenpups schon geschrieben hat.
Ich habe auch immer mal wieder, wenn ich mich nicht daran halte mit Durchfall zu kämpfen.
Erst am Dienstag hatte ich Lust auf Cornflakes und musste den ganzen Tag mit Durchfall verbringen.

Es wird aber besser mit der Zeit.

Lilly




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021