Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  6. Versuch fürs Geschwisterchen negativ
no avatar
   NONO 2008
schrieb am 26.07.2012 12:51
Hallo Zusammen,

ich hatte so sehr gehofft, mich auch in den April-Bus einreihen zu dürfen.
Leider ist er schon wieder aus der Traum.

Habe mal gerechnet. Habe in diesem ICSI-Zyklus über 30 Spritzen mir selbst gegeben bzw. bekommen. Ist schon erschreckend.
Dieses war der 6. Versuch (3 x Icsi und 3x Kryo) fürs Geschwisterchen.
Bei unserem Sohn hat es beim ersten ICSI-Versuch geklappt und jetzt passiert gar nichts mehr. Nicht der Hauch von einer Einnistung.

Wir haben Ende August noch mal einen Termin in der Kiwu-Praxis.
Ich hoffe, dass wir noch einen Selbstzahler-Versuch machen können. Wißt Ihr, ob die bei reinen Selbstzahlern dann andere Preise machen? 6.000 € könnten wir wahrscheinlich nicht aufbringen.

Mir gehen so viele Gedanken im Kopf herum. Wie soll es weitergehen? Lohnt sich noch ein Versuch? Sollen wir versuchen einen Plan B (Pflegekind) zu gehen? Sind wir hier nicht schon zu alt für? und immer wieder Warum? Warum? Warum?.

Habe diesmal: Menogon, Puregon, Utrogest, Brevactid, Folsäure, Clexane, Progesteron depot und Prednisolon genommen. Eine P-ISCI haben wir auch noch gemacht, um auch wirklich die besten Schwimmerchen zu erhaschen.
Hilft viel überhaupt viel oder haben die ganzen zusätzlichen Mittelchen keinen Nutzen?
Liegt es an den Eizellen, an den Spermien oder an der Einnistung?
15 eingesetzte Embryonen, jedesmal in A oder B-Qualität.
Mein KIWU-Doc hat mal gesagt, wenn man auf ICSI angewiesen ist und es beeinflussen kann, sollte mal möglichst mit 35 damit durch sein, da dann die Chancen rapide sinken.
In 2 Monaten werde ich 35 und wir haben insgesamt fast 7 Jahre Kinderwunsch hinter uns.

Das schlaucht einfach. Ich weiß natürlich, dass wir einen wundervollen Sohn haben und mit dem 1. Versuch bei ihm auch wahnsinniges Glück hatten.

Aber die Belastung über die vielen Jahre ist dennoch immens und nimmt soviel Lebensfreude.
Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie viele negative Zyklen (vor den ICSIs auch bereits Clomi etc. ) ich bittlerlich geweint habe und wie schwer es ist, jedesmal wieder aus dem Loch (zumindest so halbwegs) heraus zu kommen und sich erneut aufzuraffen.

Die Hoffnung bleibt, es hat ja schon einmal geklappt. Es ist daher möglich.
Wie lange können wir diesen Wege noch durchhalten oder müssen wir ihn durchhalten?

Wir möchten doch einfach nur eine Familie sein und uns "vollständig" fühlen.
Meine Mutter hat mal gesagt, die Jahre zwischen 25 und 35 wären die Schönsten gewesen.
Ich habe sie mit vielen, vielen Tränen verbracht.
Liebe Grüße
Eine traurige
NONO


  Re: 6. Versuch fürs Geschwisterchen negativ
no avatar
   nermin
schrieb am 26.07.2012 13:16
Deine Nachricht ist so traurig, ich könnt glatt mit weinen sehr treurig Ich weiß genau wie du dich fühlst. Das tut mir so LEID für dich traurig Weißt du was? Heul dich ein Mal richtig aus, wenn alles draußen ist, fühlst du dich auch etwas besser. Nach dem Ergebnis ist es immer am Schlimmsten, aber auch der Schmerz vergeht wieder und in ein paar Tagen oder Wochen raffst du dich wieder auf und fängst wieder an. Du darfst nicht aufgeben. Ich sehe das immer so: Mir ist es bestimmt X Versuche zu machen bis es klappt. Da muss ich durch. Und jeder Versuch der negativ ausgeht bringt mich einen Versuch näher..also auch näher an den x.ten Versuch an dem es klappen soll. Irgendwoher muss man ja Kraft schöpfen. Du bist noch jung! 35 ist nix!! Ich hab gestern in einem anderen Forum von einer 45 jährigen gelesen, der die Ärzte gesagt haben, sie soll aufgeben, es würde nichts mehr bringen, weil auch die Spermien extrem schlecht waren. Daraufhin hat sie sauer die Klinik gewechselt und schwupps, wurde sie schwanger. Ist jetzt auch am Ende der Schwangerschaft. Also gib die Hoffnung nicht auf. Du hast noch Zeit! Irgendwann klappt es , glaub ganz fest daran. Und bis dahin kannst du dich mit deinem ersten Wunder trösten. Du bist MAMA! Stell dir mal vor du hättest gar kein Kind, dann müsstest du in Erwägung ziehen NIEMALS mama zu werden. Das wär doch traurig!! Genieß die schöne Zeit mit deinem Sohn bis das Geschwisterchen kommt smile


  Re: 6. Versuch fürs Geschwisterchen negativ
avatar    Stella St
schrieb am 26.07.2012 13:30
Hallo Nono,

komm mal her knuddel.
Das tut mir sehr leid, was Du durchmachen musst. Hast Du Deine Blutwerte schon mal zu Dr. Reichel F. geschickt?
Wir sind auch gerade am Geschwisterchen üben. Hatten auch beim 1. ICSI-Versuch wahnsinniges Glück. Doch jetzt
schleicht sich leise eine Angst ein, dass es mit einem 2.ten. nicht mehr klappt.
Ich hätte nie im Leben daran gedacht, dass wir noch ein zweites wollen. Aber der Wunsch danach wird immer größer!

Alles Liebe
Stella


  Re: 6. Versuch fürs Geschwisterchen negativ
no avatar
   sandra100
schrieb am 26.07.2012 15:26
Liebe Nono,

tut mir leid! ich kann nur sagen, versucht es weiter, wenn es finanziell geht.
ich hab schon 7 Vollversuche hinter mir mit 3 FGs. Wir sind nach wie vor optimistisch und ich bin schon 41 smile)

sandra


  Werbung
  Re: 6. Versuch fürs Geschwisterchen negativ
no avatar
   PitPat
schrieb am 26.07.2012 18:24
Ich verstehe Dich absolut (siehe auch Profil...)

Bei mir hat die unsägliche "35"-Wahrscheinlichkeit wohl tatsächlich zugeschlagen, fürs Geschwisterchen wollte und wollte es leider nicht mehr klappen. Inzwischen haben wir damit einigermaßen abgeschlossen und sind dankbar, dass wir den Murkel haben dürfen. Für uns wurde es nicht nur finanziell, sondern vor allem psychisch einfach zuviel.

Ich fand die Jahre der Kiwu-Behandlung auch überhaupt nicht schön und freue mich tatsächlich auf meinen 40. Geburtstag nächstes Jahr!

Zwischen 30 und 40 ist einfach zu viel los (Karriere, sesshaft werden, Familie...alles auf einmal), das darf jetzt gerne auch mal wieder etwas ruhiger werden.

Egal, wie Du Dich entscheidest - alles Gute!


  Re: 6. Versuch fürs Geschwisterchen negativ
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.07.2012 19:52
Ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst.knuddel

Vor zwei Wochen habe ich erfahren das unser 5.Versuch fürs Geschwisterchen negativ war.
Ich bin jetzt noch sehr,sehr traurig und habe die Hoffnung auf ein weiteres Kind schon aufgegeben.


  Re: 6. Versuch fürs Geschwisterchen negativ
no avatar
   Viktoria1
schrieb am 26.07.2012 20:45
Das tut mir sehr, sehr leid.

Ich habe mein erstes Kind mit Ende 35 bekommen (2. ICSI).... und ich habe einige kennengelernt, bei denen es später auch noch geklappt hat. 35 ist sicher keine Deadline...

Die Jahre zwischen 25-und 35 waren bei mir nicht die schönsten.... das ist wohl von Frau zu Frau unterschiedlich.
Ich hoffe, das die schönsten Jahre jetzt bei mir mit 40 beginnen... wir haben jetzt 2 Kinder an der Hand, auch wenn der Weg etwas ungewöhnlich war.

Und ich habe viele, viele Versuche für das Geschwisterchen gebraucht, insgesamt drei Fehlgeburten..... viele, viele Tränen vergossen.... aber am Ende hat sich alles gelohnt und ich würde es wieder so machen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.12 20:47 von Viktoria1.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020