Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  anfängerfrage...
no avatar
   lito
Status:
schrieb am 18.07.2012 14:56
hallo,

ich habe morgen meinen ersten tf bei ivf. nun habe ich "verwünscht/vertäufelt/gedankt" sei dem internet schon öfter gelesen dass einige sich nach dem tf noch mal hcg gespritzt haben. ich nehme nur 3 x 2 utrogestan und ein paar vitamine. wie sind eure erfahrungen, was habt ihr bekommen und es gibt da ja auch eine studie aus heidelberg dass sex das einnisten begünstigen soll. habt ihr da irgendwelche erfahrungswerte?

danke für eure antworten, l.g.


  Re: anfängerfrage...
no avatar
   msmum2013
Status:
schrieb am 18.07.2012 15:10
hallihallo,

mit nachspritzen hab ich keine erfahrung (leider oder gott sei dank, wie man's nimmt), jedoch hat mir meine KiWu-Klinik geraten, frühestens 1 woche nach transfer wieder sex zu haben - da sie angst hatten, dass durch die hormonbehandlung soviele eizellen da waren (war auch so!) und eventuell doch noch befruchtet werden könnten. abgesehen davon ists mir nach punktion/transfer gute 2 wochen echt dreckig gegangen, womit die lust sowieso nicht vorhanden war - das hats leichter gemacht zwinker

frag am besten morgen nach, was die ärzte dort davon halten.

alles gute für deinen transfer !!

glg
nihe


  Re: anfängerfrage...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.07.2012 16:16
Hallo!
Also, ich musste Brevactid und Proluton spritzen, hat außer Muskelkater nichts gebracht... traurig
Die Frage mit dem Sex ist hier irgendwo im Forum auch schon mal diskutiert worden - aber wie bereits erwähnt gibts da unterschiedliche Meinung. Meine KiWu Praxis hat uns gesagt es gäbe da keine Wartezeit (aber ich hab so arge Nachblutungen gehabt, dass sich die Frage sowieso erledigt hatte) ...


  Re: anfängerfrage...
no avatar
   -momo-
Status:
schrieb am 18.07.2012 16:32
Hallo lito,

es stimmt, dass in vielen KiWUs nach Transfer noch zwei bis dreimal hcg gespritzt wird. Soll die Aktivität der Eierstöcke aufrechterhalten und die Einnistung fördern. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht daran, dass das über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Du kannst ja morgen mal nachfragen. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass das Nachspritzen im Falle einer eingetretenen Schwangerschaft eine Überstimu begünstigt. Dementsprechend froh war ich es beim letzten Mal nicht spritzen zu müssen. Ich denke die Qualität der Embryonen ist für die Einnistung erheblich mehr von Bedeutung.
Ich wünsche dir einen schönen Transfer morgen mit wunderschönen Embryonen und in neun Monaten dannBaby
LG von Momo


  Werbung
  Re: anfängerfrage...
no avatar
   sophie79
Status:
schrieb am 18.07.2012 19:22
Hallöchen,

ich hatte heute meinen ersten TF und sollte auch gleich einmal Predalon nachspritzen. Außerdem muss ich auch 3x2 Utrogest nehmen sowie folio forte.

Mal sehen was es bringt.

Ich wünsche dir viel Erfolg morgen, der Transfer ist irgendwie ein tolles Gefühl, auch wenn danach die Unsicherheit kommt. Mein Mann durfte übrigens dabei sein, das war schön. Wir haben auch ein Bild des Embryos bekommen.

Viel Erfolg.

Viele Grüße
Sophie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020