Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  DEHA - seriöser Hersteller - seriöse Bezugsquelle?
no avatar
   balkontomate
schrieb am 17.07.2012 10:28
Welche Hersteller könnt ihr für DEHA empfehlen?

Und wo (eventuell Internet) bekommt man das nicht zu teuer her?


  Re: DEHA - seriöser Hersteller - seriöse Bezugsquelle?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.07.2012 10:37
hallo!

nehme an,du meins DHEA?!?Ich hab ne Frage

ich habe das bei biovea.com bestellt!


  Re: DEHA - seriöser Hersteller - seriöse Bezugsquelle?
no avatar
   Tippsi76
Status:
schrieb am 17.07.2012 10:54
Hallo balkontomate,

ich habe DHEA 50 mg von VitaBasix eingenommen. Du muss die Einnahme mit deinem Kiwu-Arzt absprechen, denn es verändert dein Hormonspiegel.
Falls dein Kiwu-Arzt das nicht unterstützt, dann einen neuen Arzt suchen.

Viel Glück!

Tippsi


  Re: DEHA - seriöser Hersteller - seriöse Bezugsquelle?
no avatar
   Clara22
schrieb am 17.07.2012 11:37
Nicht auf eigene Faust nehmen, da es nicht für jeden geeignet ist. Es hängt von deinen Blutwerten ab bzw. welchen eigenen DHEA - Blutwert du hast. Besprich es mit deinem Arzt. Ich habe dann ein Rezept bekommen und die Apotheke bestellt es mir. Ist glaube ich von Douglas ( also nicht die Parfümerie zwinker )


  Werbung
  Re: DEHA - seriöser Hersteller - seriöse Bezugsquelle?
no avatar
   balkontomate
schrieb am 17.07.2012 12:20
Klar hat der Arzt DEHA verschrieben. Ich brauche nur eine näher gelegene Bezugsquelle.


Außerdem habe ich da noch eine Frage.

DEHA wird doch zur Förderung der Eizellreifung verschrieben? Oder?

Allerdings mute ich gerade im Internet lesen:
"Bei zuviel Androgenen (Testosteron, DHEA-S) leidet die Reifung der Eizelle. "

DEHA liegt wird laut Wiki (Englisch) im Blut vorwiegend als DEHA-S vor . Die Umwandlung passiert in der Leber.

Wenn das alles stimmt, dann schließe ich daraus darf man weder zu wenig noch zu viel davon habe.
SPRICH => man muss die Werte (DEHA-S) vor der Gabe und während der Gabe per BLUTTEST kontrollieren.

Davon hat aber der Doc rein gar nichts gesagt.

Ich bin verwirrt.


  Re: DEHA - seriöser Hersteller - seriöse Bezugsquelle?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.07.2012 12:58
...

eigentlich wird ja eine komplette blutanalyse zu beginn der behandlung gemacht....Ja

ich hatte auch wegen dhea nachgefragt....und meine ärztin konnte sofort nachschlagen,wie meine werte denn diesbezüglich aussehen!

nehme also an,dass dein arzt deine werte ja kennt und dir daraufhin dhea verordnet hat!

ich habe gelesen,frau sollte es nicht nehmen,wenn sie noch keine 38 ist und der dhea-s wert im blut sollte schon niedrig sein!

doch scheint es nicht das allheilmittel zu sein.....denn bei einigen scheint es zu wirken -bei anderen nicht!

viel glück




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020