Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  KK Wechsel möglich trotz 3.Jahresbindung? ICSI gleich Härtefall?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.07.2012 17:15
Hallo,
ich brauche mal eure Meinung.
Ich möchte meine KK kündigen, um in eine andere zu wechseln, die mir einen 4.Versuch (ICSI) zahlen würde.

Problem:
Ich habe 2010 bei Agida (Tochter von AOK) einen 3.Jahresvertrag abgeschlossen, da sie etliche Bonusprogramme und Geldrückerstattungen angeboten haben, geeignet für diejenigen, die kaum krank sind (was damals der Fall war). Ganz schön blöd, mach ich nie nieee wieder.
Damals wussten wir aber nicht, dass wir auf künstliche Befruchtung angewiesen sind, erst seit letztem Jahr.
Da wir alle drei ICSI Versuche durch haben (erfolglos), wollen wir halt wechseln.

Laut dem Vertrag hätte ich ein Sonderkündigungsrecht u.a. bei einem Härtefall Beispiel wie bei chronischer Erkrangung.. ich weiss, Unfruchtbarkeit ist keine anerkannte Krankheit, aber kann ich trotzdem damit meine Kündigung begründen.. immerhin ist es ja auch ein intensiver Einschnitt in meinem Leben. Ob ich damit eine Chance hätte, aus dem Vertrag herauszukommen?
Ich will mich nicht lächerlich machen, deshalb frag ich erstmal euch,was ihr dazu denkt.

danke

lg appel


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.07.12 17:16 von appel.


  Re: KK Wechsel möglich trotz 3.Jahresbindung? ICSI gleich Härtefall?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.07.2012 18:45
Also ich arbeite bei einer krankenkasse. Ungewollte kinderlosigkeit ist leider keine schwerwiegend chronische erkrankung. Ich denke mal, dass sie dich deswegen nicht aus dem vertrag rauslassen und du somit eine bestimmte bindefrist erfuellen musst. Warum hast du denn nicht schon letztes jahr gekuendigt? Was ist das denn genau fuer ein tarif und was steht in den teilnahmebedingungen? Weisst du wie lang die bindefrist bei deiner kasse noch ist? Lg auxilia.


  Re: KK Wechsel möglich trotz 3.Jahresbindung? ICSI gleich Härtefall?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.07.2012 19:55
hallo,
naja letztes jahr hatte man noch alle drei versuche.. da hat man sich über weitere versuche oder andere optionen keine gedanken gemacht, immerhin hiess es.. sie werden schwanger, es wird klappen.. aber keiner hatte gesagt, wie schwer das doch noch werden wird. hab dann dieses forum gefunden und seitdem natürlich schlauer.

dieser vertrag würde april 2013 auslaufen..es ist eine bindung auf drei jahre, ich hätts also auch letztes jahr nicht ohne grund kündigen können.

so lange möchten wir auf unseren 4.versuch nicht warten... und voll zahlen, ganz schön viel, dann ist notfalls eine 5.icsi echt nicht mehr drin.
würden wir jetzt noch 50% übernommen bekommen, kann man dann immer noch eine 5.icsi irgendwie finanziell voll tragen.

ich bin so verzweifelt, die chance will ich mir nicht entgehen lassen..
hab schon mit gedanken gespielt, mich irgendwie rauszuklagen .. immerhin ist das eine besondere situation

trauen würde ich mich das aber wahrscheinlich eher nicht..

super blöd gelaufen würd ich mal sagen


  Re: KK Wechsel möglich trotz 3.Jahresbindung? ICSI gleich Härtefall?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.07.2012 20:09
Also dass du den tarif vorzeitig kuendigen kannst, waere evtl. Moeglich. Aber die bindefrist bleibt bestehen.kann mir nicht vorstellen, dass die dich vorzeitg rauslassen. Ich versteh dich. Das ist alles nicht einfach, sehr belastend und natuerlich auch eine finanzielle belastung. Schau, ich wuerde auch gern zur bkk vbu wechseln...aber dann bin ich meinen job los. Und fuer mich als mitarbeiterin gelten die gleichen voraussetzungen wir fuer jeden. Hab nicht mal nen vorteil. Hast du denn so einen tarif, wo rezepte von einem grundbonus abgezogen wird? Lg


  Werbung
  Re: KK Wechsel möglich trotz 3.Jahresbindung? ICSI gleich Härtefall?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.07.2012 20:23
genau so ists u.a.
dachte damals, kaum krank, brauche so gut wie nie antibiotika, bekomme halt noch geld zurück

kaum einige monate rum, gleich diagnose, op, und dann die tatsache auf künftliche befruchtung angewiesen zu sein...
so schnell kanns gehen

jetzt versteht man, wie es einem geht, wenn man plötzlich auf das gesundheitssystem angewiesen ist und es einen teilweise doch im stich lässt

aber es geht ja allen so, nicht nur uns

warum wirst du gekündigt? musst du etwa bei deiner kk versichert sein, bei der du arbeitest?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021