Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
no avatar
   snuky80
schrieb am 17.11.2011 18:45
Hallo,

mein Mann und ich sind gerade bei der zweiten Insemination. Die erste hat leider nicht geklappt, diese wurde im Spontanzyklus probiert. Jetzt hat mir der Arzt, am 3. Zyklustag bis zum 12. Zyklustag Puregon verschrieben, täglich 150 Einheiten. Als ich am 9 Zyklustag zum Ultraschall bei ihm war, meinte er, es sei noch nicht soweit und ich sollte am 12. Tag noch einmal kommen und aber auf jeden Fall weiter spritzen. Am 12. Tag hat er dann eine Überstimulation bei mir festgestellt mit 10 Follikel, waren zwar nicht alle groß aber er hat den Eisprung ausgelöst und ich hatte dann am 13. und 14. Tag die Insemination. Jetzt habe ich gelesen, dass dies kein normaler Arzt macht, bei sovielen Follikeln, eine Frau hat mir sogar geschrieben, dass ich jetzt Mehrlinge bekommen könnte, bin total am Boden zerstört und weis nicht mehr weiter. Hoffe, sie können mir helfen.

Viele Grüße Jana2001


  Re: 10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
no avatar
   Hope810
schrieb am 17.11.2011 18:49
Hallo,

150 Einheiten für eine IUIIch hab ne Frage Im ersten stimulierten VersuchIch hab ne Frage Da wundert es nicht, dass 10 Follis wachsen. Und nat. kann es dann zu Mehrlingen kommen Ohnmacht

Weiß gar nicht, was ich dazu schreiben soll, außer, dass ich euch wünsche, dass es klappt & zwar mit einem Kind Und wenn nicht, würde ich anschließend den Kiwu-Arzt wechseln schweigen


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.11 18:50 von Hope810.


  Re: 10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
no avatar
   lulu2010
schrieb am 17.11.2011 18:53
Zählen darfst Du jetzt aber nur die über 18mm, weil die drunter im Zweifel eh nur unreife EZ enthalten.

Und ja, mit über 3 über 18mm ist eigentlich Abbruch angesagt. Dein Arzt ist echt wagemutig.

Aber drin ist drin, nun kannst Du nur noch abwarten. Falls es wirklich Drillinge oder mehr werden, kann die Schwangerschaft um die überzähligen auch reduziert werden. Ist nicht im Sinne des Erfinders, deswegen ja auch Abbruch bei über 3, im Fall des Falles aber besser als Schäden.

Ich habe mich übrigens einmal mit 7 Follis über 16mm inseminieren lassen (3 zwischen 16-20mm, 4 über 20). Ich bin NICHT ss.


  Re: 10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.11.2011 18:54
Wow, der Mann ist kriminell, schlimmstenfalls bekommste Zehnlinge!!! Nein, Spaß beiseite, was ist das denn für ein verantwortungsloser Mensch? Ich würde sofort wechseln, denn wenn es eine Mehrlingsschwangerschaft ist, würde ich diese bestimmt nicht von dem überwachen lassen!!!

Drücke Dir die Daumen, dass es klappt und nur so viele werden, wie Dein Bäuchlein aushält!!!

LG, Greta


  Werbung
  Re: 10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
no avatar
   Pingu
schrieb am 17.11.2011 19:04
Wie groß waren die denn??? Also wie viele waren über 18mm? Wenn alle anderen (bis auf ein,zwei) unreif waren, dann geht das ja noch.
Ungewöhnlich ist das trotzdem und ich wünsche Euch das Beste!


  Re: 10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
avatar    clydesbonnie
schrieb am 17.11.2011 22:52
Meines Wissens nach kann man bei jedem Folli > 15 mm bereits erwarten, dass er reif ist, also so weit, dass die darin befindliche Eizelle beruchtet werden kann. Er wächst noch etwas weiter, weil er noch nicht genug Hormone produziert und in einem Spontanzyklus als "Single" keine Chance hätte (GKS). Aber hier liefern ja 10 Kandidaten ihren Beitrag (sofern alle > 15 mm waren).

Ich kann mir vorstellen, dass du das falsch verstanden hast. Man hat immer durchschnittlich 5 Follis pro Eierstock. Aber nicht alle wachsen und springen letztendlich. Ab 10 mm produzieren die Follis Hormone und sind potentielle Kandidaten, wenn nicht bereits einer das Rennen gemacht hat. Man kann also 10 Follikel haben, von denen nur 5 > 10 mm sind, nur 3 > 15 mm und einer führend > 18 mm. Dann sähe das ganze ganz gut aus.

Ich würde noch mal nachfragen, wie groß die Follis waren.

Finde es aber sonst auch unverantwortlich, so hoch zu stimulieren für eine IUI. Normalerweise stimuliert man im ersten Zyklus mit 50 oder 75 IE.

Wenn du nicht bereits in einer Kiwu bist, such dir lieber eine. Solche Behandlungen gehören nicht in die Hände eines Haus-Gyn finde ich.

Alles Gute! Ich wünsche dir, dass du am Ende dieses Zyklus mit einem Baby schwanger bist.


  Re: 10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
avatar    *Butterfly*
Status:
schrieb am 18.11.2011 11:51
irgendwie kann ich die geschichte nicht glauben Ohnmacht .. oder waren die folies unter 10 mm dann waren sie eh unreif ....
aber trotzdem Baseball


  Re: 10 Follikel und Arzt hat Insemination durch geführt
avatar    tweety
Status:
schrieb am 18.11.2011 12:07
kann nur von mir berichten da war es detto, allerdings glaube ich wirklich, du hast von der größe was mißverstanden. ich hatte 2 größere bei IUI 18+20 mm, dann noch 3 kleine 15/16 mm und der rest war noch kleiner. in summe waren es sicher 10, aber in frage kommen ja bei mir nur die ersten beiden großen.
ich denke, der dok hat dir viell. nicht alles gesagt oder du hast etwas mißverstanden, weil bei 10 in frage kommende bzw. springende follis wird er sicher keine IUI machen - ist mal meine meinung.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020