Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  HCG und Windei
no avatar
   Martina333
schrieb am 08.11.2011 07:59
Guten Morgen zusammen!
Ich weiß seit etwas über einer Woche das ich schwanger bin und hat laut Blutuntersuchung bereits an ES +14 einen hcg Wert von 266. Eisprung + 19 hat der Clearblue digital schon 3+ angezeigt. Habe aufgrund einiger Tiefschläge (ELSS, Fehlgeburten...) Angst, dass es sich um ein Windei handeln könnte. Die sollen ja recht hohe HCG Werte haben. Kann mich jemand beruhigen? Habe erst am Donnerstag Ultraschall. traurig(((


  Re: HCG und Windei
no avatar
   vitho
Status:
schrieb am 08.11.2011 08:15
Liebe Martina,
ich kann mir gut vorstellen, dass Du stark verunsichert bist. Wenn man schon schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist man sicher sehr mißtrauisch.
Ich finde Deinen Wert gut. Vielleicht sind es ja auch Zwillinge???
Habt Ihr eine künstliche Befruchtung gemacht? Oder im natürlichen Zyklus ganz normal schwanger geworden? da kann der ES ja auch schon früher gewesen sein.
Es gibt 1000 Gründe mit denen es trotzdem ein Happy End gibtsmile
Wenn der HCG niedriger wäre, würdest Du dich bekloppt machen, weil Du dann denken würdest er ist zu niedrig!
Verstehst Du was ich meine? Egal welcher Wert, Du hättest so der so Angst und Bedenken.
Warte einfach die nächsten Untersuchungen ab, mehr kannst Du nicht tun und ändern kannst Du auch nichts!

Ich wünsche Dir alles Gutesmile
Wird schon alles gut werdensmile


  Re: HCG und Windei
avatar    Danielle
schrieb am 08.11.2011 09:19
ES+14 - 266
ES+16 - 532
ES+18 - 1.064
ES+19 - 1.596

Der CB zeigt angeblich ab etwa 2.000 Einheiten "3+" an - daher liegt alles vollkommen im Rahmen und er hätte ab ES+20 schon "3+" gezeigt. Das ist keine exorbitante Steigerung smile.


  Re: HCG und Windei
avatar    Tilly Dunnage
Status:
schrieb am 08.11.2011 09:21
Hallo,

ich hab davon noch nicht gehört, dass man anhand eines hohen HCG auf ein Windei schließen könnte. Ich hatte bei PU+15 einen HCG von 426 und der ist nun 3,4 Jahre alt.

Also, herzlichen Glückwunsch!


  Werbung
  Re: HCG und Windei
avatar    Danielle
schrieb am 08.11.2011 09:48
@Vanity

Doch kann man - Windeier haben in der Regel gigantische HCG-Werte.


  Re: HCG und Windei
no avatar
   Zion
Status:
schrieb am 08.11.2011 09:50
Hallo, Martina,
ich hatte im Frühjahr ein Windei und die HCG Werte waren dabei immer niedrig / Untergrenze der Norm.
Versuch dich bis Donnerstag zu entspannen, es sieht doch alles gut und normal aus!

LG
Zion


  Re: HCG und Windei
no avatar
   Cjais
schrieb am 08.11.2011 09:51
Also ich bin "noch" schwanger und habe mich auf die trügerische Sicherheit des Clearblue Digital mit Wochenbestimmung verlassen. Der erste Wert war bei mir 122 bei 4+2, da hat der Digi 1-2 angezeigt. 2 Tage danach sprang er auf 2-3 um. Ich dachte supi, alles Bestens. Die Ernüchterung kam bei 5+2 HCG-Wert nur bei 879 und da hatte der Digi bereits 3+ angezeigt. Bis 5+6 stieg der Wert nur auf 1315. Jetzt bin ich bei 6+4 und ich warte immer noch auf die Abbruchblutung.

Ich drücke dir die Daumen, das alles gut verläuft. Wollte nur damit zeigen, das der Digi eigentlich anzeigen kann, was er will. Er kann uns nicht sagen, ob es in Ordnung ist oder nicht. Das kann nur der Verlauf und eventuell die Blutwerte zeigen.

Versuch positiv zu denken. Das wird schon gut sein.


  Re: HCG und Windei
avatar    Tilly Dunnage
Status:
schrieb am 08.11.2011 10:09
@ Danielle

Da lernt man doch nie aus. Danke für die Info.


  Re: HCG und Windei
avatar    nauka
schrieb am 08.11.2011 12:28
@Danielle: ja, aber was heißt dann gigantisch?

Gruß

Nauka


  Re: HCG und Windei
avatar    Danielle
schrieb am 08.11.2011 12:51
@nauka

Es gibt "Windeier" (=Windmole), die auch sehr geringe Werte haben können. Entwickeln die sich weiter, entsteht eine Blasenmole - da kann man durchaus etwa 500.000 bis 1.000.000 IU/l im Blut haben - normal sind eigentlich nur bis zu 200.000.


  Re: HCG und Windei
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 08.11.2011 12:54
Hallo,
es ist schon so, dass bei Windeiern eine Diskrepanz zwischen dem HCG-Wert und dem Ultraschallbefund ist. Denn man sieht nichts als eine Fruchthöhle (aber ohne Embryo) und trotzdem steigt der HCG-Wert. Und das passt erst auf den zweiten Blick zusammen. Denn eine Schwangerschaft hat ja nicht nur den Embryo, sondern noch weiteres Gewebe (Trophoblast, hieraus entwickelt sich der kindliche Teil der Plazenta) um sich herum und das HCG wird dort gebildet. Meistens muss man Windeier auch ausschaben, da der Körper eine ganze Zeitlang gar nicht merkt, dass da was nicht stimmt, denn der Hormonspiegel ist ja okay.

Ein "normales" Windei hat meist auch normale HCG-Werte. Wirklich überschießende Hormonwerte kenne ich eigentlich nur bei Schwangerschaften, bei denen eine Plazentastörung im Sinne eines Tumors entsteht, z.B. einer Blasenmole oder ähnlichen Erkrankungen. Dies kann im Rahmen eines solchen Sonderfalls sein, dass kein Embryo vorhanden ist (die klassische Blasenmole), aber es gibt auch andere Plazentaerkrankungen wie die partielle Mole, wo sowohl trophoblastisches wie auch embryoblastisches Material vorliegt.

Aber um zu deiner Frage zu kommen: So früh wird man noch niemals auf eine Störung der Embryonalentwicklung schließen können. Dazu sind die Hormonverläufe viel zu individuell. Es kann sein, dass man im Nachhinein sagt - ja, der gesamte Verlauf bestätigt die Diagnose, aber es ist keine Prognose jetzt schon möglich. Ich verstehe gut, dass du aufgrund deiner Vorerfahrungen etwas vorsichtig bist, aber es hilft jetzt erst mal nichts, du musst noch bis übermorgen durchhalten. Und selbst dann wird man noch kein Windei diagnostizieren können, sondern erst, wenn man in der Fruchthöhle bis Ende der 8. SSW wirklich keinen Embryo mit Herzaktion findet.

Ich halte die Daumen

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: HCG und Windei
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 08.11.2011 12:55
Hihihi, ich sollte schneller schreiben - oder weniger, wie Danielle smile

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020