Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Kosten einer ICSI ???
no avatar
  wellness83
Status:
schrieb am 07.11.2011 23:06
Hi ihr lieben,

wir haben unseren Antrag für eine ICSI abgeschickt und warten jetzt auf Antwort!

Was kommen pro Versuch an Kosten ca. auf uns zu? Wir haben gerade gebaut und müssen uns jeden Versuch hart erarbeiten, wünschen uns aber seit fast 3 Jahren sehnlichst einen kleinen Krümel in unserem Traumhaus!

Ach ja, wir sind beide gesetzlich versichert!

Danke für eure Antworten!!!


  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  Pealotte
Status:
schrieb am 07.11.2011 23:33
Wir sind verheiratet, bei der gleichen Kasse und haben mit Medikamenten und Kryos ca 3000 Euro gezahlt - die Kasse nochmal das gleiche. Wir hatten aber auch ein kurzes Protokoll, ich hsb also nur zehn Tage stimuliert. Jeder dieser Tage hat so um die 150 Euro an Medis gekostet - und manche Frauen machen das 30 Tage statt 10 - das ist dann entsprechend teurer...
Ich glaube aber, dass die Kliniken aus unerfindlichen Gründen auch unterschiedliche Preise haben...

Ich wünsch euch viel Erfolg!

LG
Pealotte


  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  fritzCard
schrieb am 08.11.2011 02:43
Unser Anteil an unserer letzten ICSI waren
- Medikamente 500 EUR
- Klinik (ICSI, Transfer) 688 EUR
- Kryokonservierung 315 EUR
- Narkose 95 EUR
- Bluttests 2x 36 EUR


  Re: Kosten einer ICSI ???
avatar  BeaSun
schrieb am 08.11.2011 08:38
wir haben für eine icsi ca 2000,- € Eigenanteil gehabt.Man rechnet so 1700,-€-2000,- €. Kommt drauf an wieviel Medis du brauchst.

LG Bea


  Werbung
  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  Eisblume74
Status:
schrieb am 08.11.2011 08:56
Hallo,

das kann man wirklich nicht so pauschal sagen, da jede Frau unterschiedlich viele Medis braucht und sich auch die Preise in den KiWu-Kliniken extrem voneinander unterscheiden.

Wir hatten bei der 1. ICSI einen Eigenanteil von ca. 1300 Euro (800 Euro PU, Narkose, ICSI und TF; Rest Medikosten). Bei der 2. und 3. wurden die Arztkosten vom Land Sachsen übernommen, die Medikosten waren bei der 3. ICSI ca. 300 Euro höher, also 800 Euro. Hatching und Kryokonservierung (beides ist in unserer Praxis sehr teuer) kommen dann noch dazu.

Man kann eigentlich auch kaum wirklich Geld sparen, abgesehen von etwas günstigeren Medikamenten bei Billmann oder so.


  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  Frejo1026
schrieb am 08.11.2011 10:22
Wie sieht das denn bei privat versicherten aus? Ich bin privat, mein Mann gesetzlich. Es geht ja wohl nach dem Verursacherprinzip oder? Er hat eine Krampfader am Hoden und sein SG sieht schlecht aus. Bei mir ist alles super. Welche Kasse muss dann aufkommen?
Wir haben unseren Gesprächstermin erst Ende Nov, möchten aber vorher schon alles mögliche wissen...


  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  Eisblume74
Status:
schrieb am 08.11.2011 12:59
Zitat
Frejo1026
Wie sieht das denn bei privat versicherten aus? Ich bin privat, mein Mann gesetzlich. Es geht ja wohl nach dem Verursacherprinzip oder? Er hat eine Krampfader am Hoden und sein SG sieht schlecht aus. Bei mir ist alles super. Welche Kasse muss dann aufkommen?
Wir haben unseren Gesprächstermin erst Ende Nov, möchten aber vorher schon alles mögliche wissen...

Ich glaube, da habt ihr die ungünstigste Konstellation überhaupt erwischt. Die PKV zahlt nach dem Verursacherprinzip (d.h., wenn der PK-Versicherte (Allein-)Verursacher ist, zahlt die PKV alles). Für die GKV zählt das Versichertenprinzip, d.h., sie bezahlt NUR die Behandlungen ihres Versicherten (zu 50%). Für euren Fall bedeutet dies: Deine PKV bezahlt nix, weil du nicht die Verursacherin bist. Die GKV deines Mannes bezahlt nur seine Behandlungskosten zu 50%; die kann man allerdings vernachlässigen... 95% der Kosten fallen für die Frau an, und darauf bleibt ihr wohl sitzen.

Siehe hier:
"Noch gravierender – und erheblich kostenrelevanter – stellt sich die Konstellation des GKV-versicherten Mannes als Verursacher und der PKV-versicherten gesunden Frau dar. Hier schlägt die Diskrepanz der beiden Erstattungsprinzipien voll zu Buche. Die GKV wird nun die – relativ geringen – Kosten ihres versicherten Mitglieds nach dem Körperprinzip erstatten. Kosten der gesunden Frau werden von der GKV (des Mannes) mangels Körperbezogenheit und von der PKV (der Frau) mangels Verursachung nicht erstattet."
(http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/kostenerstattung-bei-ivf-icsi-koerperprinzip-der-gkv-vs-verursacherprinzip-in-der-pkv-www-kinderwunschanwalt-de)

Ich hab jetzt nicht den ganzen Text gelesen - es zig Urteile dazu.


  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  Frejo1026
schrieb am 08.11.2011 14:13
Oh mein Gott!!!!!!
Als ob man es nicht schon schwer genug hat! D.h. also konkret, dass wir pro Versuch ca. 3000 - 4000 Euro aufwenden müssen? Ich muss mich mal eben hinsetzen..... Wo soll das ganze Geld denn herkommen??? Dann können wir uns ja nur 1 - 2 Versuche leisten.... Ich könnt grad schon wieder heulen....


  Re: Kosten einer ICSI ???
avatar  erdbeervanille
Status:
schrieb am 08.11.2011 14:55
Hallo wellness,

unser Eigenanteil für ICSI ca. 1700 Euro.

Allerdings kommen bei uns noch andere Kosten mit oben drauf, wie die Blutuntersuchungen von meinem Mann und mir (ca. 50 Euro) und das einfrieren für ca. 620 Euro.


  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  Projekt2012
Status:
schrieb am 08.11.2011 15:35
Hallo Wellness!

Haben mit Kryokonservierung der restlichen 3 Embryonen ca 1700€ berappen müssen! Der Kryotranfer hat dann so 500€ gekostet.
Und nicht zu vergessen der verfahrene Sprit zu KIWU-Klinik...

LG


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.11 19:03 von Projekt2012.


  Re: Kosten einer ICSI ???
no avatar
  cs85
Status:
schrieb am 08.11.2011 17:22
Unsere 1. ICSI (als Vorrauszahler - PKV) hat ca. 5000 (+ -)Euro mit allem drum und dran gekostet.
Also ein teuerer Spaß!!! Gut wir bekommen vielleicht (hoffentlich) alles wieder, aber man muss auch erstmal so viel Geld auf der hohe Kante haben... ;(



LG SweetAngel85




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019