Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  kennt jemand das? was haltet ihr davon?
no avatar
  melanieteddy
schrieb am 07.11.2011 19:04
hallo,

ich wüsste gern mal eure meinung.
Vielleicht hat eine das ja schonmal erlebt.
.
Hier meine geschichte:

ich habe am 25.09 meine mens gehabt.
am 25.10 habe ich positiv getestet, aber war noch nicht beim frauenarzt, da sie im urlab war.
ich habe folgende Anzeichen:
mir ist übel (ohne erbrechen), ich habe bauchschmerzen, meine brüste tun mir weh (morgens doll, dann gehts und abends wirds wieder schlimmer),
ich habe hunger (auf merkwürdige dinge, auch wenn mir sowieso schon übel ist), ich renne ständig aufs klo und mir wird schlecht bei dem gedanken an bestimmte speißen oder gerüche.

naja soweit so gut.
ich habe gestern blutungen bekommen, die anhalten.
also war ich heute bei meiner fä.

der test bei ihr war negativ.
im ultraschall hat sie nix eindeutiges erkennen können, meinte aber, dass meine blutung zu schwach für eine mens wären (das wußte ich aber schon).
Sie hat mir blut abgenommen und sagte, dass ich mich ausruhen soll und magnesium und vitamintabletten nehmen soll.
Und sie sagte sie geht erstmal trotz negativem test und ultraschall davon aus, das ich schwanger bin.

jetzt meine frage.
müsste man das nicht schon im ultraschall sehen können??

sry ist etwas lang geworden, aber würde mich über eine Antwort sehr freuen.
liebe grüße
melanie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019