Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Angst vor ELSS...
no avatar
  Schmunzi
Status:
schrieb am 07.11.2011 14:31
Hallo Mädels,

leider ist es mit meinem kleinen positiv von Freitag nicht gut ausgegangen sehr treurig

Ich hatte Freitag einen Wert von 24, was ja eh schon gering ist und heute von 35 - also kein vernünftiger Anstieg, aber eben ein Anstieg - muss ich jetzt Angst haben, dass es eine Eileiterschwangerschaft ist?

Bitte das nicht auch noch...


  Re: Angst vor ELSS...
avatar  colori
schrieb am 07.11.2011 14:36
Hallo,

viele sind schon niedrig gestartet und haben es doch noch geschafft.
Allerdings ist das zugegebenermaßen schon sehr niedrig geblieben. Ich würde es abklären lassen. Du musst sicher nochmal zur HCG - Kontrolle?! Jetzt sieht man im US sowieso noch nichts.

Wie sich die Werte im Falle einer Eileiterschwangerschaft entwickeln würden, weiß ich nicht. Aber dazu gibt es sicher noch andere Infos, von bereits betroffenen Frauen.

LG
colori


  Re: Angst vor ELSS...
no avatar
  kua2005
schrieb am 07.11.2011 15:15
hallo schmunzi,

also erstmal tut mir das leid für dich. lass dich streichel

der anstieg ist schon sehr niedrig, als dass er hoffnungsvoll wäre.
welchen tag bist du heute?

also soviel ich weiß, steigt bei einer Eileiterschwangerschaft der wert genauso stark, wie bei einer normalen Schwangerschaft. d.h. genauso wenig, wie dein wert für eine intakte Schwangerschaft spricht, spricht er für eine Eileiterschwangerschaft.

ich drück dir trotzdem ganz doll die daumen. manchmal gibt es auch wunder... und wieso soll dies nicht auch bei dir geschehen?!
vg kua


  Re: Angst vor ELSS...
avatar  Danielle
schrieb am 07.11.2011 15:18
Leider ist eine Eileiterschwangerschaft bei dem Verlauf nicht ganz ausgeschlossen - eine intakte Schwangerschaft aber in jedem Falle.

Wird das weiter überwacht? Sollte es dringend.

Tut mir leid traurig
Danielle


  Werbung
  Re: Angst vor ELSS...
no avatar
  Schmunzi
Status:
schrieb am 07.11.2011 17:56
Danke, für eure Antworten.

Ja, es wird weiter kontrolliert - Freitag BT und US...

Bitte lass es keine Eileiterschwangerschaft sein, dann haben wir echt jeden Scheiß durch, den es gibt traurig


  Re: Angst vor ELSS...
no avatar
  Viktoria1
schrieb am 07.11.2011 18:55
Es erinnert mich ein bisschen ein meine letzte Schwangerschaft. Da war PU+16 der Wert bei 84 und eine Woche später der Wert bei 135.........
es war keine ELS, es entwickelte sich sogar noch eine Fruchthöhle. Die saß bombenfest und der HCG stieg wochenlang weiter... wenn auch in einem viel zu geringem Ausmaß.


  Re: Angst vor ELSS...
no avatar
  ergojenny
schrieb am 07.11.2011 19:35
hey, das ist ja wie bei mirtraurig
ich hatte letzten mittwoch bei es+13 einen hcg wert von 31, dann letzten freitag einen wert von 40 und heute einen von 66traurig
was ist das? heute bei ultraschall konnte arzt nix erkennen.
ich sollte jetzt utrogest absetzen und hoffe das die blutung bald einsetzt.


  Re: Angst vor ELSS...
no avatar
  bellini
schrieb am 07.11.2011 20:38
......glaube eher an eine nicht intakte ss. Selbst für eine elss finde ich die werte zu niedrig. Bei meinen beiden elss waren die Werte immer normal hoch, bei der nicht intakten ss von Anfang an zu niedrig........


  Re: Angst vor ELSS...
no avatar
  thePuuh
Status:
schrieb am 09.11.2011 18:14
Hallo,

ich kann deine Angst verstehen! Ich hatte in diesem Jahr schon 2 Eileiterschwangerschaft, die eine ist nach Entfernung sogar neu gewachsen -bzw das Stück Plazenta, welches nicht erwischt wurde- und ich musste 2 Wochen später erneut operiert werden. Vor der OP habe ich auch noch gehofft, dass eine Abbruchblutung einsetzt, um die BS zu umgehen, leider war dem nicht so.

Bei mir wurden die Eileiterschwangerschaft dadurch erkannt, dass der Hcg Wert von Anfang an niedriger war als normal , sich nicht alle 2 Tage verdoppelt hat und das zusätzlich bei einem Wert von über 1200-1500 noch nichts in der Gebärmutter zu sehen war. Am Eileiter hat man per US nichts gesehen und Schmerzen hatte ich auch nicht, nur leichte Schmierblutungen bei der ersten Schwangerschaft im April.

Wichtig ist in jedem Fall die Kontrolle der Werte und des US, damit man die EU(falls es leider doch eine ist) schnell genug erkennt - ist ja nicht ganz ungefährlich (bei der Nach-OP hat sich gezeigt, dass mein Eileiter kurz vor der Perforation war, und ich hatte KEINERLEI Schmerzen)...

Ich drücke dir auf jeden Fall ganz doll die Daumen, dass es nicht auf eine ELS hinausläuft!

LG Nina


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.11 18:52 von thePuuh.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019