Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Zuviel Jod?
no avatar
  maja01
schrieb am 07.11.2011 13:53
Hallo,

ich nehme seit 3 Wochen 50mg Lthyroxin (kein Hashi) und nun zusätzlich Femibion mit Jod und spritze täglich Decapeptyl zur downregulierung.

Kann es sein, dass ich zuviel Jod zu mir nehme? Habe seit kurzem sehr viele Picke. Kenne ich normal gar nicht.
soll ich lieber Folsäure ohne Jod nehmen?

VG
maja


  Re: Zuviel Jod?
no avatar
  Projekt2012
Status:
schrieb am 07.11.2011 14:21
Hallo Maja,
du solltest bei Folsäure mit Jod bleiben, in deinen SD Medis ist ja kein Jod oder (gibt da auch so Kombidinger)?
Und da wir in einem Jodmangelgebiet leben, lieber bei der Jodvariante bleiben!!

Die Pickel kommen vielleicht vom Downregulieren!

LG


  Re: Zuviel Jod?
no avatar
  wishmommytobe
Status:
schrieb am 07.11.2011 15:17
Hallo
Ähm ich nehme auch SD Medikamente 50mg und meine Kiwu Praxis sowie eine Freundin die in der Apotheke arbeitet,haben mir gesagt,dass die SD Medikamente Jod enthalten und ich deshalb Folsäure OHNE Jod einnehmen soll.
Lieben Gruß
Sandra


  Re: Zuviel Jod?
no avatar
  maja01
schrieb am 07.11.2011 15:30
Nimmst Du auch L`thyroxin?


  Werbung
  Re: Zuviel Jod?
no avatar
  Projekt2012
Status:
schrieb am 07.11.2011 16:00
Ich nehme auch SD medis ein, allerdings mit jod! Schau mal auf die Packung! Steht da nur levothyrexin drauf oder auch kaliumiodid? Wenn beides draufsteht dann solltest du folsäure ohne jod nehmen! Wenn nur levothyrexin drauf steht dann kannst du auch das mit jod nehmen!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.11.11 16:16 von Projekt2012.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019