Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern ein frohes Osterfest.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Erfahrungen Bella Hexal 35 bei PCO?
no avatar
  Zwergerl2012
schrieb am 07.11.2011 11:11
Hallo zusammen!

Mein Mann und ich basteln nun seit 1,5 Jahren an unserem 1. Nachwuchs, leider erfolglos... ich habe PCO mit Hashimoto und Insulinresistenz. grmpf Eine natürliche Mens hatte ich noch nie (bis auf die Erste, die auch relativ spät kam mit fast 15).

Ich war bereits auf eigene Faust in einem Kinderwunschzentrum, musste sehr lange Puregon und zuletzt auch Menogon HP spritzen, hat aber auch absolut Null bewirkt. Nun war ich wieder bei meiner Frauenärztin, die mich gleich in eine neue Kiwu bzw. ihre Lieblingspraxis überweisen wollte. Mein Testosteronwert ist nämlich in einem Jahr von 3,4 auf 5,6 gestiegen, trotz Metformin-Einnahme und Einstellung meiner Schilddrüse, Gewicht hab ich auch verloren... trotzdem ist der Wert weiter gestiegen, was mich wirklich fast umgehauen hat! Ohnmacht

Da ich aber den Schritt aus zeitlichen Gründen (klingt doof, ja, aber mein Mann und ich bauen gerade ein Haus und da wir eh schon hinterherhinken, darf ich da nicht 1x wöchtenlich fehlen Baseball, sonst haben wir im Dezember kein Dach überm Kopf) und auch aus Angst (ich hab so ein Prozedere ja schon hinter mir) erstmal noch nach hinten schieben wollte, habe ich sozusagen um "Aufschub" beziehungsweise einen letzten Versuch gebeten - mit der Bella Hexal 35. Die wurde mir von einer Freundin, die ein ähnliches Problem hat, wärmstens empfohlen. Jetzt hab ich die ersten 2 Pillenmonate schon hinter mir, das letzte Päckchen fange ich Ende dieser Woche an. Von der Haut her habe ich noch keine Besserung gemerkt, aber das heißt ja nicht unbedingt was, oder?

Hat hier jemand schon Erfahrungen mit dieser Pille? Gutes und/oder Schlechtes?

Würde mich über Antworten freuen! Bin gerade leider total im Babyblues... ich weiß, dass viele Damen hier schon länger am Kämpfen sind, dass es mir da vergleichsweise echt noch gut geht mit meinen 1,5 Jährchen... aber in den letzten Wochen hat´s mich halt leider gepackt.


  Re: Erfahrungen Bella Hexal 35 bei PCO?
no avatar
  Nini
Status:
schrieb am 07.11.2011 16:20
Halli Hallo
Ich habe diese Pille ca 2 Jahre genommen, damals bestand der Kinderwunsch noch nicht.
Ich wollte einfach nur meine Mens bekommen, die auch nie von alleine kamen (hatte meine 1. Mens auch ziemlich spät, ich meine mit 17+, leider auch unter PCO, was ich allerdings erst seit dem Sommer erst weiss - meine Frauenärztin war zu blöd!!!).
Ich habe die Pille sehr gut vertragen ausser die Kopfschmerzen, die 2-3Tage vor der Bluttung auftauchten.
Meine Haut hat sind erst nach 4-5Monaten verbessert.


  Re: Erfahrungen Bella Hexal 35 bei PCO?
no avatar
  Zwergerl2012
schrieb am 08.11.2011 08:57
Hey Nini (lustig, so nennt mich unerklärlicherweise mein Neffe smile),

danke für deine Antwort! Mit 17+ erst die 1. Mens und da wurde nix untersucht? Naja, meine alte FÄ hat da auch nichts weiter untersucht oder unternommen, hat mir damals eben einfach die Pille verschrieben, obwohl ich die gar nicht wollte...

Die Bella vertrag ich soweit ganz gut, aber seit gut ner Woche tut mir "obenrum" alles weh, kann nicht mal schmerzfrei nen BH anziehen. Ohnmacht Beim 1. Päckchen war das nicht so... meiner Freundin wurde von ihrer FÄ auch gesagt, dass eine Wirkung erst nach ca. 6 Monaten auftreten kann, aber sie hatte Glück und bereits nach 3 Einnahmemonaten hat sich der (sonst immer ausbleibende) Zyklus zu nem Vorzeige-Zyklus mit 28-30 Tagen entwickelt. Aber gut, mit diesem großen Erfolg rechne ich jetzt mal lieber nicht, sonst bin ich nur enttäuscht. zwinker

Wenn bei dir aber im Sommer PCO festgestellt wurde, hat die Pille nicht wirklich die männl. Hormone erfolgreich unterdrückt, oder seh ich das falsch?


  Re: Erfahrungen Bella Hexal 35 bei PCO?
no avatar
  Nini
Status:
schrieb am 08.11.2011 10:39
Hi
Den Spitznamen Nini hatte ich als Kind, aber jetzt nennt mich fast keiner mehr so smile)

Mit 18 oder 19 hat mich meine Mama zum Frauenarzt geschleppt und der hat damals gemeint, dass alles in Ordnung sein. Manche Frauen sind "nun mal so"!!!??? Sie hatte aber erwähnt sollte mal der Kinderwunsch bestehen müsste ich für 6 Monate Hormonpillen nehmen. Ich habe mir dabei nichts gedacht, denn Kinderwollte ich zu dem Zeitpunkt nicht. Ich war kurz davor mein Auslandsstudium anzufangen.
Ich bekam meine Mens irgendwie dann 1-2Mal im Jahr. mit 21 habe ich dann sehr schlechte Haut bekommen....daraufhin habe ich angefangen die Pille zu nehmen. Damals habe ich die Diane genommen. Hat super geholfen und die Haut hat sich auch verbessert.
Nach paar Jahren habe ich es abgesetzt und bin wieder zuruück nach Deutschland, habe geheiratet (über 1 Jahr wieder keine tage) ...Hier in Deutschland wurde mir die Bella Hexal verschrieben. Ich nahm die dann 2 Jahre, setzte Sie ab... hatte dann über einem Jahr wieder keine Mens... bin zum Arzt, sie hat mir Duphaston verschrieben (weil ich ihr gesagt habe ich will jetzt Kinder haben)... mit Duphaston kam die Blutung auch, aber danach war wieder nix!!!Nachdem 3 Duphaston versuche zudammen mmit Clomi gescheitert waren, schickte sie mich in eine KiWu-Klinik...das war jetzt im Sommer. In der -klinik hat die Ärztin mit einem Blick auf meine BT-Ergebnisse gesagt, dass ich PCO habe.

Jetzt habe ich dir meine ganze Lebensgeschichte erzählt smile))))




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019