Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 


Wir gedenken aller Sternenkinder dieser Welt.
Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember um 19:00 werden weltweit Kerzen für die Sternenkinder dieser Welt ins Fenster gestellt.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Frage Zeitplan Downregulation / PU / TR / BT???
avatar  Musikmaedel
Status:
schrieb am 06.11.2011 23:40
Hallo,

ich bin gerade im ZT 17, ZT 22 (11.11.) soll ich mit der Downregulation mit Decapeptyl Depot für langes Protokoll ICSI (wg. Eizellreifestörung soll lange stimuliert werden) beginnen.
ZT 26 = ZT 1 (15.11.) würde meine Mens einsetzen normalerweise (keine Ahnung, wie das mit Decapeptyl läuft? Hat das Auswirkungen auf die Mens?)
Meine Ärztin meinte, wenn alles gut läuft mit Stimu und PU und TR, wüsste ich am 23.12., ob ich schwanger bin oder nicht per BT.
Hab erst nächsten Freitag den Termin im KiWuZ, will aber jetzt meinen Resturlaub einreichen, um nicht schon wieder krank machen zu müssen bei PU und Transfer.
Aber irgendwie kommt mir die Rechnung nicht richtig vor?
Ich weiss, dass es alles auch einen Tag früher oder später kommen kann, aber nur mal angenommen: (Medikamente sind reines Ratespiel, keine Ahnung)
ZT 1 = 15.11. = Start mit FSH, Zusätzlich Clomifen??, dann Cetrotide??
ZT 12 = 26.11. = Auslösespritze
ZT 14 = 28.11. = PU
ZT 17 = 1.12. = TR, ab hier Progesteron oder HCG??
TR + 15 = 15.12. = BT

Oder wie ist das mit dem langen Protokoll, dauert das alles nochmal eine Woche länger? Und wenn ja, warum und wegen welchen Medikamenten?

Uff, so viele Fragen!!
Vielen Dank für eure Antworten im Vorraus,

liebe Grüsse,
Musikmädel


  Re: Frage Zeitplan Downregulation / PU / TR / BT???
no avatar
  Silvesterkind
Status:
schrieb am 06.11.2011 23:52
Hi,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Rechnungen leider nicht aufgehen.
Bei meiner 1. ICSI lief es mit der Downregulierung und dem Einsetzten der Mens ganz rund, aber dafür habe ich 16 (!!) Tage stimulieren müssen, weil die Follikel nicht wachsen wollten. Ich habe sonst keine Zyklusstörungen.
Bei meiner 2. ICSI setzte die Mens nach der DR 4 Tage früher an und ich musste nur 10 Tage stimulieren (mit den gleichen Medis wie bei der 1. ICSI). Also war ich 8 Tage früher mit PU dran, als ich gerechnet hatte.
Bei vielen Frauen bewirkt die Downregulierung, dass die Mens sich nach hinten um bis zu einer Woche verschiebt, aber nicht bei allen. Wie gesagt, bei mir nie.
Leider ist der Körper keine Maschine.
Ich verstehe dass Du Dich nicht krank schreiben lassen möchtest. Vielleicht hilft eine kleine Lüge? Z.B. dass Dein Mann/Deine Mutter am Fuß operiert werden soll und Du deswegen Urlaub nehmen willst, Du weißt aber das genaue Datum erst zirka eine Woche zuvor. Oder wäre es eine Alternative, am Tag nach der PU arbeiten zu gehen? Wenn man keine schwer körperliche Arbeit leistet und keine Überstimu hat, spricht laut meiner Ärztin nichts dagegen.

Lieben Gruss,

Silvesterkind


  Re: Frage Zeitplan Downregulation / PU / TR / BT???
no avatar
  Rina100484
Status:
schrieb am 07.11.2011 07:30
Hallo!

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass der Zeitplan unberechenbar ist und alles durcheinander bringt! Siehe meine Signatur!


  Re: Frage Zeitplan Downregulation / PU / TR / BT???
avatar  colori
schrieb am 07.11.2011 07:54
Hallo,

bei mir setzte nach der Deca-Depot relativ pünktlich die Mens ein. Aber ich hatte dann 13 Stimulationstage. Im long protocol musste ich 1-2 Tage länger stimulieren als im short protocol, wo ich nur Nasenspray ab dem. 3. ZT hatte. Der Körper wird im long protocol total runter gefahren und hat ja überhaupt keine Chance irgendetwas mitzuhelfen zwinker. Im short protocol beginnt er zumindest die ersten Tage noch mit eigenen Hormonen.

Im Antagonistenprotokoll hatte ich nur 9 Stimu-Tage. Dort kommt dann auch Cetroide oder Orgalutran zum Einsatz. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du Cetroide im long protocol spritzen musst, da Du ja bereits downreguliert bist und die Wirkung von der Depotspritze sehr lange anhält.

Ich würde Urlaub auf gut Glück einreichen und dann ggf. vorverlegen. Das sollte doch um die Jahreszeit kein Problem sein. Die klassische Urlaubszeit beginnt ja erst wieder mit Weihnachten.

GLG und viel Glück
colori


  Werbung
  Re: Frage Zeitplan Downregulation / PU / TR / BT???
avatar  Musikmaedel
Status:
schrieb am 07.11.2011 13:47
vielen Dank für die hilfreichen Antworten! Ich warte dann ab mit dem Urlaub und nehme ihn spontan, wenn alle Stricke reißen, muss ich mich eben doch krank schreiben lassen- die Behandlung geht vor! Lg M.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019