Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Erste Annäherung!
no avatar
  Frejo1026
schrieb am 05.11.2011 17:34
Hallo alle zusammen,

Mein Mann und ich versuchen seit 4 Jahren unseren Wunsch von einem eigenen Kind zu erfüllen. Leider hat es bislang noch nie geklappt. Wir wissen, dass seine Samen sehr langsam sind (mehrer Spermiogramme und sogar 2 OP´s konnten dies nachweisen), aber uns wurde immer wieder gesagt, dass es klappen könnte. Nun haben wir uns vor 1 Monat in die Kinderwunschbehandlung begeben und zunächst wurde nur mein Zyklus untersucht. Die Diagnose gestern: Bei mir alles ok. Eisprung und Hormonwerte super. Unter dem Mikroskop konnten wir dann beim Verträglichkeitstest der Spermien sehen, dass diese sich wirklich kaum bewegen. Und daher können wir auf natürlichen Wege nicht schwanger werden. Das war zunächst ein Schlag für mich ins Gesicht und ich war zutiefst bedrückt. Nun müssen wir aber nach Vorne schauen! In 2 Wochen haben wir einen Gesprächstermin mit der Ärztin, um abzuklären, welche Therapie / Methode für uns in Frage kommt.

Mich quälen Ängste und Zweifel. Zum einen habe ich Angst vor der Behandlung, zum anderen habe ich Angst, dass es niemals bei uns klappen könnte. Immer wieder frage ich mich, warum gerade wir?
Ist vlt. zur Zeit auch jemand hier, der sich gerade in dieser "Anfangsphase" befindet? Ich würde mich unheimlich gerne mit jemandem darüber austauschen!

Liebe Grüße
Frejo


  Re: Erste Annäherung!
no avatar
  kisg76
Status:
schrieb am 05.11.2011 19:32
Herzlich Willkommen im Club!

Deine Geschichte hätte auch ich schreiben können...Wenn du aber meine Signatur liest, kann ich dir Mut machen! Wir haben mit diesen Voraussetzungen einen wunderbaren kleinen Jungen bekommen...Also denke positiv und ich schicke dir noch eine Private Nachricht.

LG
kisg76


  Re: Erste Annäherung!
no avatar
  Judie
Status:
schrieb am 05.11.2011 20:36
Hallo Frejo1026!!!!

Keine Angst, wenn sonst alles ok ist, hört sich doch gar nicht so schlecht an!!!
Bei uns ist es das gleiche...bei mir soweit alles super (bis auf niedrigem AMH-Wert), aber mein Mann hat langsame Spermien die es von alleine nicht schaffen, deshalb IMSI.
Manche brauchen mehrere Versuche (so wie wir), aber ein großer Teil wird schwanger.
Es wird bestimmt nicht einfach, aber du kannst Dich hier mit vielen Austauschen, denn die meisten haben ja hier die gleichen Probleme.
Viel Erfolg bei Eurem Versuch!!!

Gruß Judie smile


  Re: Erste Annäherung!
no avatar
  Forza
Status:
schrieb am 05.11.2011 22:56
hey frejo,
vor nicht langer zeit hab ich genauso gesprochen wie du und noch vor einer woche war ich echt pessimistisch, dachte, es klappt einfach nicht bei uns, warum auch immer...bei uns liegt es auch an männes zu wenig schnell bewegl. spermien...
nun kann ich es immer noch nicht fassen, dass ich SCHWANGER bin, hab echt kaum noch dran geglaubt, der weg war sehr hart und voller tränen, aber wenn es nun klappt, bereu ich NIX!
2 meiner freundinnen sind übrigens bei der 1.ICSI schwanger geworden, mein weg war leider länger, aber drück dir die daumen, dass es bei dir schnell klappt!
alles gute und kämpf, nur nicht aufgeben, du wirst ganz sicher bald schwanger werden!
halt dir nur vor augen, dass im durchschnitt 3-4 ICSIs notwendig sind, damit es klappt, das hab ich öfter aus den augen verloren und war dann so verzweifelt wg meinen beiden freundinnen, der eine ist sogar mein patenkind geworden, er wird nun 1 jahr alt im nov....
alles alles gute!
glg


  Werbung
  Re: Erste Annäherung!
no avatar
  Frejo1026
schrieb am 07.11.2011 11:39
Vielen lieben Dank für eure Mutzusprechungen!!!! Es tut gut zu hören, dass ihr Erfolg hattet mit der KIWU Behandlung und lässt mich hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.
Nach dem 1. Schock 1 FR konnten wir uns am WE ganz gut beruhigen und sind schon sehr gespannt, was und die Ärzte raten. Termin ist ja am 28.11.

Was mir zur Zeit am meisten zu schaffen macht, ist die Narkose und das abendliche Setzen der Spritzen. Man sagte mir, dass man das selbst machen muss. Ich bin ein totaler Angsthase, was Ärzte und vor allem Spritzen angeht und in Narkose lag ich noch nie. Gebe ungern die Kontrolle aus der Hand und ich fühle mich jetzt schon so hilflos, wenn ich daran denke.....

Ich muss mi bewusst machen, dass ich für unsere Situation - genausowenig mein Mann - nichts kann! Es ist einfach Schicksal! Wir müssen nun nach Vorne blicken und Schritt für Schritt schauen, wie wir uns den Wunsch vom eigenen Kind erfüllen können. Ich hatte am FR gleich an die Extreme gedacht: Adoption. Aber das wäre noch zu früh, darüber nachzudenken. Habt ihr noch Ratschläge, wie ihr ruhig geblieben seid in der ganzen Zeit?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019