Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  Ina We
schrieb am 05.11.2011 16:54
Hallo an alle,

ich bin neu hier, da es mit dem Kinderwunsch (wie bei vielen Euch wahrscheinlich) bei uns leider nicht gut aussieht. Bei meinem Mann wurde eine Azoospermie festgestellt (3 SG´s bei zwei unterschiedlichen Urologen). Seine Hormonwerte die auf eine Schädigung des Hodengewebes hindeuten liegen an der oberen Normgrenze.

Frage: Macht es Sinn ihn mit Hormonen zu behandeln, damit er wieder Spermien produziert, falls in der TESE keine gefunden werden? Hat jemand von Euch Erfahrung damit?

Vielen Dank für eine Antwort.

VG

Ina


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.11.11 16:55 von Ina We.


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 05.11.2011 17:06
Hallo Ina!

Erst mal herzlich Willkommen im Forum!
Mein Mann hat auch Azoospermie, sein FSH Wert lag bei 25, also auch recht hoch. Dennoch wurde bei der TESE geeignetes Material gefunden!
Damals sagte der Professor allerdings, dass eine Hormonbehandlung keinen Sinn machen würde.
Natürlich ist das ein Thema, das ihr ausführlich mit eurem Arzt besprechen solltet.

LG,
Muffin


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  Vorturnerin
Status:
schrieb am 05.11.2011 17:19
Liebe Ina,

bei meinem Mann wurde auch nach zweimaligem Test eine Azospermie festgestellt. Eine Hormonbehandlung kommt bei ihm auch wegen Schädigung der Hoden nicht in Frage. Wir dachten schon, alles sei nun aus. Dann entdeckte ich aber einen Hinweis auf einen Professor in Hambur, der eine spezielle OP-Methode für TESE "erfunden" hat. Er hat bei meinem Mann tatsächlich -nach langer Suche- ein paar Spermien entdeckt. Die wurden eingefroren und wior konnten sie mit nach Berlin nehmen, wo sie im KIWI-Zentrum eingelagert wurden und zur Befruchtung meiner Eizellen aufgetaut wurden. Beim 2. Versuch klappte es tatsächlich auch. Leider hatte ich in der 12. Woche eine Fehlgeburt. Nun hoffen wir, auf einen neuen Versuch. Bei weiteren Fragen, kannst Du mich gerne kontaktieren.

LG,
Vorturnerin


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  Ina We
schrieb am 05.11.2011 17:57
Hallo Vorturnerin,

oh je, das hört sich ja auch nach langem Auf und Ab an.... das tut mir leid mit Deiner Fehlgeburt! Habt ihr noch Spermien für eine weitere befruchtung? Schon krass was man da lles durchmacht. Hätte ich nie mit gerechnet vorher.

Was ist das denn für ein besonderer Arzt in Hamburg? Macht das wirklich einen Unterschied wo man die TESE machen lässt? ich dachte die machen alle das gleiche...?

VG!


  Werbung
  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  Ina We
schrieb am 05.11.2011 17:58
Hallo Muffin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Warum ist Euer letzter Versuch abgebrochen worden?

VG

Ina


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  anonymer gast
schrieb am 05.11.2011 20:57
Hallo Ina!

Mein Mann hat auch Azoospermie!
Der FSH-Wert war auch recht hoch!
Beim Erstgespräch in der Klinik, sagte man uns, dass wir uns die TESE sparen könnten, bei dem Wert wird man nichts finden!
Mein Mann wollte aber Gewissheit haben!
Er ließ die TESE machen, es wurde etwas gefunden! Sehr wenig! Man ging dann davon aus, dass es gerade so für einen Versuch reichen würde! (Es wurden zwei Proben eingefroren, die aber beide eben nicht so gut ausgesehen haben!)
Also haben wir eine ICSI gemacht! 4 befruchtete Eizellen, eine sah davon nicht so gut aus, drei wurden eingesetzt! Unser Glück: Es musste nur eine Gewebeprobe aufgetaut werden!
Denn diese ICSI verlief negativ!

Also drei Monate später die nächste ICSI...wieder das Gleiche...vier befruchtete, eine davon sah nicht gut aus, drei wurden eingesetzt!
Tja...und zwei davon laufen nun bald schon vier Jahre hier rum :O)
Wir bekamen damals Zwillinge :O)

Wir wollten immer viele Kinder haben, unser Traum ist ein weiteres Kind!
Mein Mann ließ sich untersuchen, eine weitere TESE machen! Medizinisch gesehen ist keine mehr möglich!! Kein Arzt wird da noch mehr wegschneiden!
Das Ergebnis sah im ersten Moment besser aus! Es wurden drei Proben eingefroren!

Also haben wir wieder eine ICSI gemacht! Drei befruchtete Eizellen, eine davon sah nicht gut aus, zwei wurden eingesetzt!
Ich bin nun in der Warteschleife..das heißt, der Test wird nächste Woche gemacht, aber ich habe irgendwie kein gutes Gefühl!


Eine Hormongabe wurde bei meinem Mann wegen dem beschädigten Hodengewebe direkt ausgeschlossen!
Es hieß, wenn alle anderen Wert so weit stimmen, dann wird man daran nichts ändern können!

Die erste TESE wurde in einem Klinikum gemacht, da damals in der KIWU-Klinik in der wir sind so etwas noch nicht gemacht wurde!
Dort war der Verlauf nicht so toll!
Die zweite TESE wurde nun in der KiWu-Klinik gemacht und verlief bald "Traumhaft"!
Mein Mann war bereits seit zwei Tagen Schmerzfrei und nach einer Woche war alles abgeschwollen! Es ist auch sehr schnell alles verheilt!

Hoffe, ich konnte Dir ein wenig Hoffnung machen udn drücke Euch ganz, ganz doll die Daumen!!!
Liebe Grüße
anonymer gast


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  miri-jonah
schrieb am 06.11.2011 08:24
Hallo Ina,

ich weis wie du dich fühlst man will alles mögliche mitnehmen was geht damit auch nichts unversucht bleibt. Bei meinem Mann wurde im Juli Azoospermie festgestellt.

Das mit den Hormonen müsst ihr mit dem Arzt besprechen, habe gestern hier ein älteren beitrag gefunden wo ein Mann auch Azoospermie nach der TESE (wo was gefunden wurde aber nicht wirklich brauchbar) hat er Hormone bekommen, am ende wurden im SG viele viele Spermien gefunden also es geht in den meisten fällen gut aus. Deshalb besprecht das mit eurem Arzt.

@Vorturnerin

In welcher KiWu-Klinik bist du in berlin, weil bei uns wird der Urologe in die Klinik kommen die Arbeiten zusammen. es steht immer einer bereit und der soll auch sehr gut sein der findet wohl auch immer was. Da ich schon soviel von dem Dr. Schulz aus HH gelesen habe, hatte ich auch schon mit dem gedanken gepielt aber ich denke wir werden es hier in berlin machen lassen.

Aber schön auch so positive sachen zu lesen das man durch TESE material zu Zwillingen gekommen ist das ist wieder so ein lichtpunkt am weiten Tunnel der gerade vor Augen ist!!!!

wünsche für euch alle eine erfolgreiche behandlung das wir alle zu unseren Traum erreichen werden!!!

LG Miri winkewinke


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 06.11.2011 08:38
Zitat
Ina We
Hallo Muffin,

vielen Dank für Deine Antwort.

Warum ist Euer letzter Versuch abgebrochen worden?

VG

Ina

Hallo Ina!

Der Versuch musste leider noch in der Stimu abgebrochen werden, weil sich von meinen - zuanfangs 15 - Einbläschen nur 1 gut weiterentwickelt hatte. Wahrscheinlich war die Stimulationsdosis nicht richtig, oder zu gering. Ich hoffe, dass wir in wenigen Tagen mit der zweiten Runde anfangen können.

Mein Mann hat seine TESE im örtlichen KH beim zuständigen Professor für Andrologie machen lassen. Der ist zwar keine so bekannte Koryphäe auf diesem Gebiet wie offensichtlich Dr. Schulz aus Hamburg, aber meine KiWu-Klinik arbeitet schon länger mit ihm zusammen und auch er hat eine ganz gute Erfolgsquote. Immerhin hat er ja auch was gefunden smile . Zwar wenig, aber es konnten 4 Proben eingefroren werden. Was das jetzt genau und in Zahlen heißt weiß ich auch nicht, das werden wir ja sehen wenn die ersten Schwimmerchen aufgetaut werden müssen.

LG,
Muffin


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  Ina We
schrieb am 06.11.2011 19:12
Hallo nochmal an Euch alle,

wie waren denn die Testosteronwerte bei Euren Männern, bei denen auch der FSH Wert erhöht war und trotzdem was bei der TESE gefunden wurde?

Denn der Wert ist bei meinem Mann eher niedrig und daher hab ich Bedenken, dass sein Körper gar keine Spermien produziert (auch nicht im Hodengewebe). War das bei Euren Männern auch oder waren die Testosteronwerte normal?

Viel Erfolg für Eure weiteren TESEs etc.!

VG

Ina


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 06.11.2011 20:57
Mein Mann hat auch Azoospermie.
Sein Testosteron liegt im unteren Bereich.
Eine Hormonbehandlung macht bei ihm keinen Sinn.
Haben alles bei einem Endokrinologen abklären lassen.
Die Tese war erfolgreich.
Ein Kind haben wir schon und mit dem zweiten war ich auch schon schwanger.

Wenn du Fragen hast,gerne auch per PN!


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  anouki77
Status:
schrieb am 07.11.2011 14:16
Hallo Ina,

mein Mann hat auch keine Spermien im SG, bzw. immer nur 2 "Quotenspermien". Das Testosteron lag unter dem Normbereich und das FSH war 3 fach höher als der obere Normwert.
Das Hodengewebe ist massiv geschädigt - der Grund ist unbekannt. Wir haben zwei TESEn hinter uns gebracht. Die erste hier im örtlichen Klinkum. Das war leider ein großer Fehler, da man sich dort nicht so gut mit der Materie auskannte, was wir nicht wussten. Das Ergebnis war niederschmetternd. Aufgrunddessen hatte man uns zur HI geraten. Wir wollten jedoch nicht aufgeben und sind auf Prof. Schulze in Hamburg aufmerksam geworden. Wir wurden dort vorstellig und mein Mann hatte dort die zweite TESE, die viel besser ausgefallen ist. Zwar ist das Ergebnis nicht bombig, aber immerhin wurden mehrere hundert Spermien gefunden. Wir würden immer wieder diesen Weg gehen. Allerdings sofort zu Prof. Schulze gehen. Die TESE ist dort zwar teurer, wie woanders, allerdings wenn jemand etwas finden kann, dann er. Er ist wirklich sehr erfahren auf diesem Gebiet.

Eine Hormonbehandlung hätte bei unserer Diagnose keinen Sinn gehabt. Wenn das Hodengewebe geschädigt ist, kann dies auch meines Wissens nicht durch Hormone wieder "repariert" werden.

Wenn Du noch Fragen hast, gerne.

Alles Gute und LG Anouki


  keine spermien
no avatar
  mokkazauber
Status:
schrieb am 13.11.2011 18:36
hy,
bei meinem freund wurden auch keine spermien gefunden.wir sollen im januar wieder kommen um noch ein spermiogramm zu machen.
sie hatte bei ihm blut angenommen und da war alles ok. er hatte einen hodenhochstand und wurde mit 5 jahren operiert. das wird auch
der grund dafür sein. was gibt es für behandlungen und was kostet das so. bei mir ist alles inordnung.wir sind im kinderwunschzentrum in magdeburg.
wie kommt das das im hoden spermien gefunden werden können aber im spermiogramm nicht.


  Re: Hormonbehandlung bei Azoospermie??
no avatar
  Hallo Vortumerin
schrieb am 11.03.2017 13:35
Zitat
Vorturnerin
Liebe Ina,

bei meinem Mann wurde auch nach zweimaligem Test eine Azospermie festgestellt. Eine Hormonbehandlung kommt bei ihm auch wegen Schädigung der Hoden nicht in Frage. Wir dachten schon, alles sei nun aus. Dann entdeckte ich aber einen Hinweis auf einen Professor in Hambur, der eine spezielle OP-Methode für TESE "erfunden" hat. Er hat bei meinem Mann tatsächlich -nach langer Suche- ein paar Spermien entdeckt. Die wurden eingefroren und wior konnten sie mit nach Berlin nehmen, wo sie im KIWI-Zentrum eingelagert wurden und zur Befruchtung meiner Eizellen aufgetaut wurden. Beim 2. Versuch klappte es tatsächlich auch. Leider hatte ich in der 12. Woche eine Fehlgeburt. Nun hoffen wir, auf einen neuen Versuch. Bei weiteren Fragen, kannst Du mich gerne kontaktieren.

LG,
Vorturnerin

Hallo
kannst du mir Bitte eventuell name und tel.oder adresse von den Professor im Hamburg nennen das wäre sehr lieb von dir
danke auf meine private adresse bitte dan.dragi@gmail.com

viel viel lieben danke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019