Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Schilddrüsenüberfunktion
no avatar
  Schneekindmama
Status:
schrieb am 05.11.2011 12:24
Hallo,
ich schreibe heute zum ersten Mal, mitgelesen habe ich schon häufiger. Zu meiner Vorgeschichte: Wir haben über drei Jahre Kinderwunsch gehabt. Es gab eigentlich keine richtige Diagnose. Bei der Bauchspiegel sah man, dass ein Eileiter nicht so offen war, wie der andere, aber auch nicht zu. Trotzdem hieß der Befund: tubare Sterilisation, weil die KK sonst nicht gezahlt hätte. Wir haben alles durch ICI, ICSI ....
Als das Kapitel für mich abgeschlossen war, bin ich sofort schwanger geworden und habe heute eine gesunde Tochter. Wir haben danach nie verhütet, weil wir immer die Hoffnung hatten noch einmal so ein Glück zu haben, schließlich gibt es keinen offiziellen Grund nicht schwanger zu werden. Nun hat mein FA festgestellt, das ich eine leichte Schilddrüsenüberfunktion habe. Ich nehme jetzt Schildrüsentabletten. Ob ich diese Überfunktion schon vor 4 Jahren hatte, weiß ich nicht, damals war es meinen Kiwu Ärzten wichtig, schnell eine ICI zu machen. Ich habe mich damals sehr darüber geärgert, wie schnell man als "krank", "steril" und "unfruchtbar" gilt und wie schnell man in die Mühlen der Repromedizin gerät. Auch jetzt höre ich überall (außer von meinem FA) nach drei Jahren KIWU ist die Wahrscheinlichkeit doch gleich null, aber bei der ersten Schwangerschaft war es ja auch so. Geht es noch anderen so, dass ihr auf natürliche Weise schwanger geworden seid, aber es hat Jahre gedauert? Hat jemand von euch auch eine Überfunktion der Schilddrüse und ist trotzdem ss geworden? Was kann ich noch tun? Ernährung, Mönchspfeffer etc. Bin für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße



  Re: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Schilddrüsenüberfunktion
avatar  ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 05.11.2011 12:30
Schieb mal deine Werte rueber.

Welche tabletten nimmst du denn?

Es gibt hier viele, die mit SD Problemen ss werden/geworden sind.

Was ist eine ICI?


  Re: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Schilddrüsenüberfunktion
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 05.11.2011 12:35
Also, eine Überfunktion ist mindestens genauso ungünstig für eine Schwangerschaft wie eine Unterfunktion. Aber auch hier kommt es auf die Ausprägung an - und darauf, wie sie behandelt wird. Ist die Überfunktion gut eingestellt, gibt es keine Einschränkungen für die Schwangerschaft. Und es ist für mich natürlich auch ausschlaggebend: wie alt ist deine Tochter jetzt? Was ist aus dem Eileiter geworden? Hast du evtl. per Kaiserschnitt entbunden? Denn wenn man weiß, dass mit dem Eileiter schon was war, sollte man das auch prüfen, wenn es mit dem 2. Kind ebenso zäh geht wie mit dem ersten.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Schilddrüsenüberfunktion
no avatar
  Schneekindmama
Status:
schrieb am 05.11.2011 15:39
Das ist ja toll, so schnell Antwort zu bekommen. Meine Werte hat mir mein FA nicht mitgegeben. Achso!. Da müsste ich noch mal nachfrage. Er sagte nur, dass es eben eine leichte Unterfunktion ist. Ich habe nächste Woche erneute Blutabnahme. Die Tabletten heißen L-Thyroxin Henning.
Ich meinete IUI, ICSI, IVF. Eben alles gängige.
Danke


  Werbung
  Re: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Schilddrüsenüberfunktion
no avatar
  Schneekindmama
Status:
schrieb am 05.11.2011 15:44
Hallo, meine Tochter wird bald drei Jahre. Die Behandlung liegt also noch nicht weit zurück. Aus dem eileiter ist nichts geworden. Nach mehreren gescheiterten IVFs habe ich nicht mehr gekonnt, dann bin ich ja doch schwanger geworden. Die Schwangerschaft war ohne Komplikationen und die Geburt war ebenfalls ohne irgendwelche Komplikationen. Ich habe schon gefargt, ob wir den Eileiter noch einmal prüfen sollten. Mein Arzt meinte daraufhin, das wir das nicht brauchen, da wir ja wissen, dass ich schwanger werden kann.
Das hilft mir allerdings auch nicht weiter.
Ich bin übrigens fast 32. Danke für eure Mühen


  Re: Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Schilddrüsenüberfunktion
avatar  ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 05.11.2011 16:08
Zitat
Schneekindmama
Das ist ja toll, so schnell Antwort zu bekommen. Meine Werte hat mir mein FA nicht mitgegeben. Achso!. Da müsste ich noch mal nachfrage. Er sagte nur, dass es eben eine leichte Unterfunktion ist. Ich habe nächste Woche erneute Blutabnahme. Die Tabletten heißen L-Thyroxin Henning.
Ich meinete IUI, ICSI, IVF. Eben alles gängige.

Wenn du L-T nimmst hast du eine SD UNTERfunktion zwinker (Aender mal deinen Titel zwinker )

Und wie schon gesagt, die meisten haben hier mit der SD Probleme. Manche sogar mit Hashimoto (Autoimmunkrankheit der SD). Oftmals ist die SD UF auch fuer unregelmaessige Zyklen, PCO usw zustaendig...

Am besten du suchst dir einen guten Endo (top-docs.de) und laesst deine SD kontrollieren. Auch in Bezug zu Hashi (in dem Fall KEIN Jod.)

Wenn du Fragen hast, hier fragen zwinker

Wegen EL... meine sind zu 95% zu und wir wuerden eine Eileiterschwangerschaft riskieren, falls wir so ss werden koennten (liegt uA auch an seinen Spermien).

Leider kannst ernaehungsmaessig nix machen, ausser evt auf Jodsalz bei Hashi zu verzichten. Sofern du das hast.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019