Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  IUI oder IVF?
no avatar
  anamin
schrieb am 05.11.2011 11:09
Hallo,
ich bin 34 und habe eine erste Stimulation mit Gonal f und einer IUI hinter mir. Mein Problem: Ich habe eine Hormonstörung und bekomme meine Tage seit Jahren nicht. Die erste IUI hat leider nicht geklappt. Beim zweiten Versuch der Stimulation musste ich abbrechen, weil sich zu viele Eibläschen gebildet haben aber keines herangereift ist, um die nächste IUI zu machen. Der Arzt meinte, ich soll nun drei MOnate die Pille nehmen um alles wieder "herunterzufahren", dann könnte man eine neue IUI versuchen.
Nun habe ich die Klinik gewechselt und der Arzt meinte, da das Spermiogramm meines Mannes auch nicht toll ist, dass ich mir überlegen sollte, gleich eine IVF zu machen. Schließlich habe ich "multiple Probleme" und die IVF würde die chancen doch sehr erhöhen, wenn ich schon so aufwendig stimulieren muss.

Was meint ihr? Lohnt es sich nochmal eine IUI zu versuchen. Wegen der Medikamente wäre das auch ziemlich teuer und die Chancen sind ja nicht gerade hoch. Oder sollte ich gleich eine IVF machen? Hab ein bisschen Bammel, dass das viel aufreibender und körperlich belastender ist. Andererseits macht mich das ewige Stiumlieren und Warten und Bangen bei einer IUI auch wahnsinnig.
Für Antworten bin ich dankbar!

Viele Grüße A


  Re: IUI oder IVF?
no avatar
  lux27
Status:
schrieb am 05.11.2011 11:16
Hallo

Also wenn das Spermiogramm auch nicht sooo dolle ist dann würde ich gleich zu IVF raten !
Wenn du schon hoch stimulieren musst dann habt ihr doch vielleicht dann bessere Chancen bei der IVF...

Wir haben unseren Sohn bei der ersten IUI bekommen ( ich PCO und SDUF, mein Mann alles ok) aber fürs Geschwisterchen haben wir jetzt schon 3 IUIs und eine IVF hinter uns und immer noch nix!

Kann man denn an deinen hormonellen Störungen nichts machen ?
Wurden die Eileiter auf Durchlässigkeit geprüft, sonst macht IUI ja gar keinen Sinn ?

Bei Fragen , ruhig her damit !

Liebe Grüsse


  Re: IUI oder IVF?
no avatar
  anamin
schrieb am 05.11.2011 11:28
hallo lux: Mein erster Arzt war nicht so toll, daher habe ich ihn auch gewechselt. Ich glaube an meine Störung kann man nicht viel ändern (Balance zwischen zwei Hormonen stimmt nicht und angeblich hab ich zu viele männliche Hormone...ist alles verwirrend). Das heißt ich muss auf jeden fall stimulieren. Und nachdem das zweite Mal abgebrochen wurde (ich hab drei Wochen gonal nehmen müssen!!!), was ja total frustig ist, hab ich mir gedacht: Wenn es schon so schwierig ist, dass ich eine Eizelle produziere und einen Eisprung bekomme, dann sollte ich vielleicht gleich das ganze Programm mit IVF machen statt ewig rumzuprobieren.
Ich hoffe mal, dass mein (erster) Arzt die Eileiter überprüft hat - das wäre ja andernfalls auch total unseriös, oder? Wie sieht denn so eine Prüfung aus?
sorry, bin noch kein großer Experte...daher viele Fragen
Gruß A


  Re: IUI oder IVF?
avatar  karambam
Status:
schrieb am 05.11.2011 11:41
Hallo Anamin,

wir stehen gerade vor einem ähnliche Problem.
SG von der Menge nich sooo gut, Qualität aber gut.
die erste IUI war negativ, nun habe ich ein Echovist machen lassen, um die Durchlässigkeit meiner Eilter zu testen und es wurde festgestellt, dass nur der linke durchlässig ist. Wir machen Montag nun nochmal eine IUI, da das Ei links springt.
Sollte dies auch nicht klappen, werden wir auch auf IVF umsteigen, da laut meiner Ärztin die Erfolgschancen um einiges höher sind.

Sie meinte auch, wenn man eh schon aufstimulieren muss, auch den Weg der besseren Chancen nutzen sollte.

Viele Grüsse


  Werbung
  Re: IUI oder IVF?
no avatar
  Schneekindmama
Status:
schrieb am 05.11.2011 15:52
Also, wenn deine eileiter geprüft worden wären, wüsstest du das. Entweder wird das ambulant mit Kontrastmittel gemacht (das tut ein bisschen weh- du würdest dich daran erinnern) oder es würde ein richtiger operativer eingriff gemacht und das wäre dir auch nicht entgangen.
In meiner Kiwu praxis habe ich 6 IUIs gemacht und DANACH hat man dann meine Eileiter geprüft. TOLL!!! Ich war genau wie du, neu auf dem Gebiet und habe nur den Ärzten vertraut. Bei mir ist auch nur ein eileiter richtig intakt. Zu einer IVF kann ich dir nicht raten. Es werden ja auch viele durch IUI schwanger. Ich rate dir nur, dich sehr genau zu informieren und hoffe andere Betroffene haben bessere Tipps. Gruß


  Re: IUI oder IVF?
no avatar
  Marie2011
Status:
schrieb am 05.11.2011 16:41
Hallo!

Ich hatte 5 oder 6 erfolglose IUIs bevor wir dann mit ICSI angefangen habe. Ärger mich heute, dass ich die IUIs gemacht habe, Zeitverschwendung - kostet auch Geld und Nerven. Aber andererseits, steht hier in einem Beitrag vom Dr., dass man im Schnitt nach 9 IUIs schwanger wird.

Ich hoffe, du findest die richtige Entscheidung fuer Dich.

Viel Glueck, Marie


  Re: IUI oder IVF?
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 05.11.2011 16:48
Liebe Anamin,
vorab - das Banken und Warten wird bei der IVF nicht wirklich besser - eher schlechter, weil so viel Kohle auch mit dranhängt und man in noch ganz anderen Hormonsphären schwebt... Wenn das Spermiogramm eingeschränkt ist, ist es das wirklich wert, über eine IVF nachzudenken, denn eigentlich sind die IUIs nur dann richtig sinnvoll, wenn das SG gut ist, aber frau eben keinen eigenen Eisprung hat bzw. die Spermien am Gebärmutterhals die Barriere nicht überwinden können. Wenn du aufgrund deines PCO auch zu vielen Eibläschen neigst, kann eine Stimulation auf eine IVF einfacher sein als auf eine IUI. Es kann auch gut sein, dass man bei der IVF dann das Staunen anfängt, wenn die Befruchtungsrate schlecht ist und man trotz vielleicht nur gering- oder mittelgradig eingeschränktem Spermiogramm statt bei einer IVF stramm zu einer ICSI wechseln muss. Dennoch - eine IUI ist jetzt nicht besonders viel. Wenn das Spermiogramm nur leicht eingeschränkt ist, ist die IUI auf jeden Fall die schonendere und günstigere Variante.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019