Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern ein frohes Osterfest.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Progynova absetzen in6.ssw?!?!?!
no avatar
  MariechenMUC
schrieb am 05.11.2011 00:22
Hallo,

bis jetzt habe ich immer nur mitgelesen, aber jetzt brennt mir doch eine Frage auf der Seele, die ich hier stellen möchte, auch wenn sie vielleicht eigentlich ins Schwangerenforum gehört. Aber ich bin schon so lange hier unterwegs, und denke, dass die Frühschwangerschaft hier auf fundiertes Wissen trifft.
Ich bin nach Kryo der 5. ICSI endlich schwanger (ein MA bei ICSI 3). Nun hat mir mein Doc heute nach dem Ultraschall (5+2) gesagt, ich soll das Progynova (bis jetzt 6 Stück am Tag) komplett und sofort absetzen. Bin total verwirrt, weil bis jetzt dachte ich immer im komplett künstlichen Kryozyklus mass man die Medis bis ca. zur 12. Woche nehmen. So steht es auch auf meinem ursprünglichen Behandlungsplan, den allerdings ein anderer Arzt erstellt hat. Und ich hab auch sofort nachgefragt und ich habe es richtig verstanden. Mein Arzt sagt, es sei nicht mehr nötig...

Kann mich jemand beruhigen, dass es wirklich richtig sein kann....


  Re: Progynova absetzen in6.ssw?!?!?!
no avatar
  Mazi0815
Status:
schrieb am 05.11.2011 06:20
Also ich war auch nach Kryo schwanger und sollte Progynova auch sofort absetzen...steht doch glaube auch in der Packungsbeilage das man das bei eingetretener Schwangerschaft sofort absetzen soll.


  Re: Progynova absetzen in6.ssw?!?!?!
no avatar
  moya85
Status:
schrieb am 05.11.2011 10:00
Sorry wenn ich jetzt so doof frag, ich nehm auch Progynova 21 aber erst seit dem ich schwanger bin, bin mit GVNP schwanger geworden und soll es bis zur 12. SSW nehmen. Wieso absetzten?


  Re: Progynova absetzen in6.ssw?!?!?!
no avatar
  moni121085
Status:
schrieb am 05.11.2011 11:02
Ich muss es am BT Tag auch langsam absetzten. Ob positiv oder negativ.


  Werbung
  Re: Progynova absetzen in6.ssw?!?!?!
no avatar
  ypfi
schrieb am 05.11.2011 12:34
Ich muss progynova und utrogest bis zur vollendeten 12. SSW nehmen (künstlicher Kryo-Zyklus)


  Re: Progynova absetzen in6.ssw?!?!?!
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 05.11.2011 12:39
Hm - schwierig, sich in die Therapiepläne anderer Kollegen einzumischen, ich mach das gar nicht gern. Aber im Prinzip ist es schon so, dass du keinen eigenen Eisprung hattest, ja sogar die Follikelreifung durch die Östrogene in der 1. künstlichen Zyklushälfte unterdrückt wurden. Insofern sehe ich noch keinen Grund, warum die Östrogene abgesetzt werden sollten - die Plazenta ist eigentlich erst so ab der 10. SSW soweit, dass sie ausreichend Hormone selbst produziert. Allerdings wird die Hormonsubstitution durchaus kontrovers unter den Medizinern diskutiert - ja auch im Bereich vom Progesteron. Mir persönlich wäre es allerdings zu "heiß", jetzt schon abzusetzen, wenn es an sich keine Probleme machen würde, es noch ein paar Wochen (12. Woche finde ich übertrieben) weiterzunehmen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Progynova absetzen in6.ssw?!?!?!
no avatar
  MariechenMUC
schrieb am 06.11.2011 00:22
Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure Antworten. Bin mittlerweile auch so weit, dass ich denke, dass es jeder Arzt ein wenig anders handhabt. Hab mittlerweile mit ner befreundeten Ärztin gesprochen, die sich zwar mit Kinderwunsch nicht so gut auskennt, aber selber gerade zum 2. mal schwanger ist. Und die hat mir erklärt, dass die Östrogene, ab einer gewissen Konzentration wehenfördernd wirken (können) und deshalb prinzipiell gilt, bei Schwangerschaft absetzen. Allerdings ist ein künstlicher Zyklus natürlich anders, da es ja keinen Follikel gab, der irgendwas selber bilden könnte. Ich werde die Dosis jetzt verringern und langsam ausschleichen. Komplett absetzen von 6 Stück auf nix ist mir einfach zu riskant. Nächsten Freitag habe ich wieder Ultraschall und Blutkontrolle, dann sehe ich ja, wie der Wert reagiert. Ich mag das zwar eigentlich gar nicht, etwas gegen die Arztanweisung zu machen, aber ich denke schaden kann es in diesem Fall nicht...und scheinbar sind ja sogar in ein und der selben Praxis unterschiedliche Meinungen vertreten. (Was ehrlich gesagt echt Mist ist!!!Ursprünglichen Behandlungsplan hatte der Vertretungsarzt ausgedruckt.)
Hiermit schicke ich Euch allen noch ein paar Schwangerschaftsviren ins Forum




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019