Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
no avatar
  Pusteblume82
schrieb am 04.11.2011 21:42
Hallo zusammen,

juhuu, letzte Woche die Nachricht, dass alle Geschlechtshormone im Normalbereich liegen- ich solle aber die Schilddrüse von einem Internisten checken lassen. Ich also irgendeinen rausgesucht, glücklich hingegangen....und verärgert und betrübt wieder heimgekommen. Er hat das Ganze eher belächelt. Er sagte, dass er nicht glaubt, dass der Schilddrüsenwert (+5,13) ausschlaggebend sei für mein "eigentliches Problem" und es doch so dramatisch garnicht wäre. Nebenbei erzählte er mir noch 3 nette Stories über Paare, die irgendwann den Kinderwunsch fallen gelassen haben und jetzt alle 2-4 Kinder haben- toll, Herr Doc. Letztendlich wollte er darauf hinaus, dass ich nicht alles hinterfragen solle und den Kopf ausschalten soll (nach 8 Monagten ÜZ!?) ...
Eher mit einem zuckenden Lächeln macht er jetzt nächste Woche Ultraschall und bestimmt den f3 und f4 - Wert....
Mit dee Auskunft hat er dann wohl recht, oder?
Ach jee.. *nerv*

Pusteblume


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
avatar  ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 04.11.2011 21:49
Nein

such dir einen guten bei top-docs.de raus!

Oder frag im ht-mb Forum.


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 21:53
Hallo Pusteblume,

ein Endokrinologe wäre die bessere Wahl um die SD abklären zu lassen.
Mein Wert war bei knapp unter 5, ich nehm seit April L Thyroxin 50 und der Wert war im Juli
zu Stimubeginn bei 1,48 glaub ich.
Von daher ist der Wert extrem wichtig bei KiWu.
Such dir einen Endo und alles wird gut...
Ich drück die
Alles Gute
Orchidee
Blume


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 22:39
Liebe Pusteblume,

der Wert ist viel zu hoch, er sollte zwischen 0,5-1 liegen, wenn Du schwanger werden willst!
Leider habe ich festgestellt, dass sich viele Ärzte überhaupt nicht auskennen, mit dem Zusammenspiel zwischen Schilddrüse und Fruchtbarkeit. Traurig, aber wahr traurig!

Liebe Grüsse


  Werbung
  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
avatar  Hexe30
Status:
schrieb am 04.11.2011 23:58
Hallo Pusteblume,

ich habe auch meinen TSH-Wert beim Hausarzt checken lassen: der lag bei 1.62 und mein Hausarzt meinte, er wäre völlig OK! Meine Ärztin im Kinderwunschzentrum meinte, bei Kinderwunsch sollte der Wert eher um die 1 rum sein. Seit dem nehme ich Euthyrox 25, jeden zweiten Tag. Bin dann auch noch zum Endokrinologen, sie bestätigte die Aussager der KiWuÄrztin, und sagte ich solle die Tabletten so weiter nehmen.

Die Endokrinologin sagte mir auch, dass Werte bis 2,5 normal wären - nur bei Kinderwunsch eben zu hoch. Also Deiner ist viiiiel zu hoch und muss auf jeden Fall behandelt werden.
Ich würde Dir in jedem Fall auch raten, einen Endokrinologen aufzusuchen! Die Schilddrüse muss richtig eingestellt werden, ist auch für den Verlauf einer evtl. ss wichtig!

Ich wünsche Dir alles Gute!

LG Hexe30 winkewinke


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
no avatar
  Floribunda
schrieb am 05.11.2011 00:00
Oh man, da hast du ja wirklich Pech gehabt du Arme streichel - ich glaub, ich hätte ihn wahrscheinlich gegen das Schienbein getreten bei dem SchwachsinnIch wars nicht

Immerhin macht er freiwillig beide freien Werte, und das auch noch kurzfristig, da muss man bei manchen Ärzten lange betteln für. Vielleicht beißt du nächste Woche nochmal die Zähne zusammen und holst dir wenigstens noch diese Ergebnisse, dann hast du schon mal eine Orientierung. Dann würde ich aber auch so schnell wie möglich bei top-docs oder auch bei ht-mb.de nach einem echten Spezialisten suchen.

Floribunda


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
avatar  nauka
schrieb am 05.11.2011 05:49
Hallo Pusteblume!

Sofort wechseln! Was für ein Vollidiot! Wir haben andere Probleme als uns mit solchen Vollpfosten rumärgern zu müssen!

Liebe Louisa, das:
Zitat
Louisa76
der Wert ist viel zu hoch, er sollte zwischen 0,5-1 liegen, wenn Du schwanger werden willst!
/quote]

stimmt so nicht. Gilt eher für Hashis.. bei einer normalen Unterfunktion reicht auch noch ein Wert über 1, wenn die freien Werte gut sind und bei Leuten ohne Schilddrüsenprobleme liegt der Referenzbereicht beim TSH bei bis zu 2,5. Also ich bei 0, irgendwas war, wollte meine Endokrinologin bei mir sogar wieder hoch, da ich eher drohte in einer Überfunktion zu rutschen. Und natürlich.. der TSH alleine sagt eh noch nix. Freie Werte müssen miteinbezogen werden.

Gruß

Nauka



  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
avatar  Ayse23
Status:
schrieb am 05.11.2011 09:58
Hallo Pusteblume

ich bin auch so ein gebranntes Kind was die Ärzte betrifft und Untersuchungen.

Bei der Immunologisch Untersuchung wurde bei mir eine Latente Schilddrüsen Unterfunktion herausgestellt, sollte damit zum Endokrinologen.

War beim Endokrinologen hat kein Ultraschall gemacht nur Bluttest meinte alles ok, auf meine bedürfnisse ist er garnicht eingegangen, dann war ich beim Internisten die hat Ultraschall gemacht und Blut abgenommen obwohl die F3, F4 werte niedrig waren meinte alles ok, dann nach meinem wunsch und druck habe ich L-T bekommen.
War dann zu letzt beim Nuklearmediziner der wars dann er hat sich viel zeit genommen und mich auch ernst genommen und bestätigt das ich Latende Schilddrüsen Unterfunktion habe und hat mir empfohlen die Dosis zu erhöhen.

Du siehst auch ich hatte einen Ärzte Marathon, mein Hausarzt sagt das ich ein sehr fleißigen Bienchen bin und alles selbst mache.

Viel Glück ich wünsche das du ein Arzt findest der dich ernst nimmt


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
no avatar
  Pusteblume82
schrieb am 06.11.2011 09:08
Hallo zusammen,

ich danke euch für eure zahlreichen Antworten. Ich bin beruhigt, dass ihr die Sache anders seht. Ich werde am Montag bei einem anderen Arzt anrufen und nach der Wartezeit fragen. Irgendwie vertraue ich diesem Arzt nicht, denn wenn er keinen Zusammenhang sieht zwischen SD und Kinderwunsch, habe ich Angst, dass er mich wohl auch falsch einstellen wird. (also den Wert 4-Komma-nochwas anstrebt, der ja auch viel zu hoch wäre.

Noch eine kleine Frage: Kann dieser erhöhte Wert "Schuld" daran sein, dass ich keine Eisprünge habe?? (denn anscheinend hatte ich das die letzten 3 Monate nicht laut Temperaturkurve und Ärztin...obwohl doch die anderen Hormone im Normalbereich liegen)

Danke nochmal für eure Antworten!

Liebe Grüße
Pusteblume


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
avatar  ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 06.11.2011 11:36
Ich hatte mit TSH von 4 sehr schoene 28 Tage Zyklen mit ES..

Bei manchen macht es aber schon etwas aus...


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
no avatar
  Pusteblume82
schrieb am 07.11.2011 16:56
So, ich nocheinmal.

Gerade habe ich versucht einen Termin bei einer der Ärzte von top-docs zu bekommen- leider herrscht ein Patientenstop. Habe beschlossen, jetzt erstmal zu dem "netten" Doc zu gehen, mir die Werte abzuholen und zu gucken, wie er mich einstellt. Vielleicht muss man ja nicht soo sehr auf die Dosis achten...und wenn er eine 4, nochwas anstrebt, dann kann ich immernoch wechseln.

Mh, es ist hier im Forum übrigens schade, dass man so schnell nach unten rutscht...schwupps, gerät man in Vergessenheit mit dem Beitrag, weil man sich auf einmal auf Seite 4 befindet. Ich finde mich ja schon selber nicht mehr zwinker

Also, muss man da groß einstellen, oder bekommt man erstmal eine standartisierte Dosis und der Körper "guckt", was er dann damit macht.

Vielen Dank für eure Antworten!!
Pusteblume


  Re: Musste das jetzt so ablaufen?...NEIN!
no avatar
  Floribunda
schrieb am 07.11.2011 18:17
Ich würd auch auf alle Fälle die Werte vom depperten Doc mitnehmen und mal sehen, was er so empfiehlt. Wenn du dich vorher schon seelisch und moralisch darauf einstellst, sind ein paar dumme Bemerkungen wahrscheinlich leichter zu ertragen.

Wenn er dir gegen Unterfunktion L-Thyroxin verschreibt, wird er hoffentlich mit einer kleinen Dosis einsteigen - man fängt normalerweise mit maximal 25 am Tag an und steigert dann langsam, mit Kontrolle der Werte alle paar Wochen. Wie schnell sich der Körper auf einen guten Wert einstellt, ist bei jedem anders, es kann auch erstmal ein bisschen hoch und runter gehen. Mehr Infos findest du auch hier - ist auch interessant, wenn du kein Hashimoto hast.

Floribunda




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019