Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Utro Frage
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 09:43
Hi ihr lieben,

ich habe eine Frage....

am Mittwoch war ich beim FA der sagte das mein ES vor ca 3 Tagen war also letztes WE.....da er kein Ei mehr sieht was springen könnte alles sieht gut aus soweit
Nun nehme ich seit Mittwoch Utrogest 2x1 vaginal ein zur Vorsorge.....( 1 morgens und 1 abens )
( keine nachgewiesene GKS ) ... aber bereits 2 Früh FG innerhalb 1 Jahres.... gestern abend hatte ich leicht hellbraunen Ausfluss eher hin zu beige farben.... und nicht viel... da ich ja Slip einlagen trage wegen dem Utro habe ich es gesehen.. heute morgen war noch nix zu sehen.........
Nun meine Frage was kann das sein/gewesen sein?!
Kann auch die Dosis zu hoch sein?! Ich bin etwas verunsichert.......... das i st mein 1 Zxklus mit Utro.......


  Re: Utro Frage
no avatar
  Cocolores
schrieb am 04.11.2011 10:19
hallo, meines wissens nach kann man utro gar nicht überdosieren. 2x1 ist auch keine hohe menge. einige frauen hier, die in der KiWu behandlung stecken, nehmen 3x2 vaginal.
eine ganz leichte schmierblutung ist nicht beunruhigend. wenn du auf nummer sicher gehen willst, solltest du kurz deinen fa anrufen und eher fragen, ob du die dosis erhöhen sollst.
alles gute für dich!
amelie


  Re: Utro Frage
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 10:33
Hi Amelie,

die Dosis erhöhen?! das ist das erste Mal das ich so einen leichten hellbraunen Ausfluss habe...... Kommt es also nicht vom Utrogest oder wie?! Frage nur weil ich Utrogest- Neuling bin deshalb....


  Re: Utro Frage
avatar  Chari
Status:
schrieb am 04.11.2011 11:57
In der zweiten Zyklushälfte ist der Unterleib sehr gut durchblutet. Evtl. hast du durch das Utro schieben ein kleines Äderchen verletzt oder so, kann man passieren, ist aber kein Beinbruch.
Warte mal ab, so lange es nicht schlimmer wird, sollte es kein Problem sein. Bzw. da es ja im Prinzip schon wieder aufgehört hat.


  Werbung
  Re: Utro Frage
no avatar
  moni121085
Status:
schrieb am 04.11.2011 12:03
Also wenn ich morgens in meine Slipeinlage schaue, habe ich da auch so einen beigen Streifen. Das kommt vom Utro.


  Re: Utro Frage
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 20:49
Darf ich noch eine letzte Frage stellen wenn ich darf?!

Da ich ja diesen Monat nichts überprüft habe wegen ES.... gehe ich von der Aussage vom FA aus das mein ES war .... wie lange soll ich denn das utro nun nehmen da scheiden sich ja auch die Geister die einen sagen 14 Tage die anderen sagen 10 Tage damit noch Zeit ist bis pünktlich die Regel kommt...........

Mittwoch den 2.11 war ich beim Doc und der sagte vor ca. 3 Tagen war er also zwischen dem 28.10-30.10.2011 Tempi erhöhung hatte ich bereits am 30.10
( da ich ja vor ewig mal Tempi Kurve führte weiss ich wie meine Tempi ist vor und nach dem ES )
hoffe ich nerve nicht


  Re: Utro Frage
no avatar
  Helena80
Status:
schrieb am 04.11.2011 21:27
Ich würde das Utro auf jeden Fall 14 Tage weitenehmen und dann einen SST machen. Wenn der negativ ist, kannst Du das Utro absetzen und ein paar Tage später kommt deine Mens. Wenn der positiv ist, würde ich einen BT machen lassen und das Progesteron bestimmen lassen. Wenn der Wert niedrig ist, musst du das Utro noch weiternehmen, glaube bis zur 12.Woche.

Viel Glück!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019