Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Gedanken
avatar  Petry.
schrieb am 03.11.2011 21:03
Es geht mir nicht darum jemanden zu belehren bzw. die eigenen Erfahrungen vorweg zu nehmen.

Nur das: Bitte schaut in der Zeit auch mal nach rechts und links. Das ist so verdammt wichtig!

Eine Kinderwunschbehandlung führt leider nicht immer zum Erfolg. Selbst eine Adoption kann scheitern.

Ich habe mich nicht hinreichend darauf eingestellt, nun sind sie da die Trümmer meines Lebens...

Würde mir für die Zukunft auch wünschen, dass neben der Behandlungsmöglichkeit gleichzeitig auch andere Unterstüzung geboten wird.

LG Petra


  Re: Gedanken
no avatar
  Totem
Status:
schrieb am 03.11.2011 21:12
  Re: Gedanken
avatar  suppenhuhn66
Status:
schrieb am 03.11.2011 23:17
schick dir eine ganz feste umarmung!knuddel
liebe grüße
huhn


  Re: Gedanken
avatar  tuerki77
Status:
schrieb am 04.11.2011 00:03
Und Anfang der Woche habe ich noch auf dein Profil geschaut, ob du dich mal wieder gemeldet hast hier...

Ach liebe Petra, dass liest sich nicht nach dem, was Du verdient hättest und ich Dir von Herzen wünsche, aber sei Dir gewiss, hier sind immer Leute, die an Dich denken und Dir einfach Gutes wünschen.
Ich auf jeden Fall.
Bussi knuddel

Eine große Umarmung,

die Alex


  Werbung
  Re: Gedanken
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 04.11.2011 01:57
Deine Gedanken haben mich sehr berührt.......
Die Worte fehlen mir, aber meine Gedanken sind bei dir......


  Re: Gedanken
avatar  nauka
schrieb am 04.11.2011 06:30
Liebe Petry!



Wir sprechen auch immer wieder darüber, was wir machen, wenn wir kinderlos bleiben. Wir sind inzwischen ja auch schon älter und ein Adoptionsverfahren würden wir nicht mehr in Angriff nehmen.
Jetzt gibt es aktuell Hoffnung, aber wer weiß. Ich denke, Du hast absolut recht, man muss sich bewusst sein, dass man leider auch zu denen gehören kann, wo auch die Medizin nicht mehr weiterhilft.

Aber ob man sich darauf "vorbereiten" kann? Ich weiß es nicht.

Was zusätzliche Unterstützung angeht. Da die Kassen die Behandlungen ja schon nicht mehr (voll) übernehmen, werde sie wohl kaum dazu übergehen auch noch ein psychologisches Angebot dazu zu finanzieren. Aber man kann sich ja selber auf die Suche machen und in Therapie begeben. Ich war auf langer Strecke während der Behandlung auch in psychotherapeutischer Behandlung und auch wenn ich die Therapie ursprünglich aus anderen Gründen begonnen habe, hat es mir sehr geholfen. Ich kann Dir nur empfehlen, es zu versuchen, falls Du es nicht bereits tust.

Ich hoffe, dass Du irgendwann aus Deinen Trümmern etwas Neues bauen kannst und wünsche Dir ganz viel Kraft!

Herzlich

Nauka


  Re: Gedanken
no avatar
  birte1
schrieb am 04.11.2011 15:47
Liebe Petra,
ach ich versteh dich nur zu gut!!! Es tut mir so leid, dass du das grad durchmachst. Ich (und natürlich auch mein Mann) war auch sooo fassungslos nach allem Bemühen letztlich doch ganz ohne Kind dazustehn. Der Wunsch nach einem Kind war so stark, dass mir meine eigene Gesundheit egal war. Wenn`s mit dem eigenen Kind gar nicht klappt, dann wollten wir eine Adoption. Letztlich war ich so fertig, dass ich 1,5 Jahre krank geschrieben war. Nach dem letzten Versuch war ich so am Ende, dass wir uns gegen eine Adoption entschlossen hatten, weil mein Mann (zu Recht) der Meinung war, ich würde das Ado-Verfahren psychisch nicht durchstehen...zudem wären wir auch bestimmt schon zu alt gewesentraurig(
Also habe ich mich wieder in die Arbeit gestürzt. Das war soo hart am Anfang, weil ich quasi wieder ganz von vorn anfangen musste.....hatte doch gedacht, die nächsten Jahre als Mami zu Hause zu sein. Seit anderthalb Jahren arbeite ich nun wieder voll engagiert, und ich bin jetzt froh, dass ich diesen Weg gegangen bin. Die Arbeit lenkt ab, auch wenn ich grad am Anfang noch sooo oft geheult habe, manchmal sogar mitten bei der Arbeit!! Aber mit der Zeit wird es tatsächlich besser! Jahrelang war in meinem Kopf nur ein Thema, endlich ein Baby!
Jetzt geht es mir wirklich besser, ich sag mir oft, mein Mann und ich haben das Recht, jetzt auch wieder zu lachen und Spass zu haben.....das konnte ich jahrelang nicht mehr nach so vielen Fehlversuchen und Fehlgeburten.
Bitte versteh mich nicht falsch, dass man mit Ablenkung den Kinderwunsch einfach beiseite schieben kann, aber mir hat es geholfen, psychisch nicht total abzustürzen. Traurig bin ich natürlich immer noch oft, grad gestern abend kullerte wieder ein Tränchen. Aber ich möchte dir Hoffnung machen, ich war in der gleichen Situation wie du, und nun geht es mir viel, viel besser!!
Psychologische Hilfe kann ich dir aber trotzdem empfehlen, hatte ich zwischendurch auch. Geholfen hat mir übrigens am besten Hypnose, die ich allerdings selbst bezahlt habe!!
Ich wünsche dir sehr, dass es dir bald besser geht!!! Kannst mir auch gerne ne PN senden!
LG von Birte


  Re: Gedanken
avatar  Fischi
Status:
schrieb am 05.11.2011 09:48
Liebe Petry

Ich denke so oft an Dich. Lass Dich mal ganz fest in den Arm nehmen.

LG
Fischi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019