Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Behandlung trotz Funktionszyste??? Was sollte das??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 03.11.2011 18:08
Hallo ihr lieben,
ich bin grade richtig durch den Wind !! Wie einige schon wissen haben wir letzten Monat eine 2. IFV Behandlung gemacht. Da ich unsere Zwillinge(1.IVF) verloren habe.

Ich hatte bei diesem Versuch ein komisches Gefühl ,da ich eine Zyste an dem linken Eierstock hatte/habe und wir die doppelte Menge Medikamente brauchten.
Bei der PU wurden mir 13 EZ entnommen und obwohl alle unsere Werte ( von meinem Mann und mir) viel besser waren wie beim erstenmal , hat sich keine einzige EZ befruchtet !!!

Jetzt sagte mir meine FÄ das es eine Funktionszyste ist die Operativ entfernt werden muss. Die Klinik hätte
diese Behandlung nicht durchführen brauchen ,da die Erfolgschance gleich NULL ist !!!!!!!!!!! Da die Eibläschen keine Eizelle hat.

Mal ehrlich was soll ich denn davon halten?? Ich bin sehr sauer


  Re: Behandlung trotz Funktionszyste??? Was sollte das??
avatar  katjalein1984
Status:
schrieb am 03.11.2011 18:54
Juhu... also finde ich jetzt auch komisch das sie dich obwohl du ne Zyste hast Behandelt haben ... weil wir wollten ja auch mit der Isci anfangen aber hatte ja auch die Zyste und meine Ärztin meinte das bringt garnichts da die Zyste die ganzen Medikamente aufnimmt... hab die zyste auch an den Eierstock gehabt und war 3,4 cm groß hab dann für 2 Monate die Pille bekommen und hoffe nun das sie am Montag sagen ist weg und wir können los legen weil sonst muss ich auch erst Operiert werden traurig


  Re: Behandlung trotz Funktionszyste??? Was sollte das??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 03.11.2011 21:15
Hallo Biene,

also ich wäre auch Ich bin sehr sauer denn ich habe nach MA und Ausschabung auch einen Zyklus wegen einer
Zyste warten müssen, aber die Ärztin meinte auch wie bei meiner "Vorrednerin" es mache keinen Sinn
zu stimulieren da es verschwendete Mühe wäre. Die Zyste produziert Hormone und die Stimu ist in
den Wind geblasen. Kostet ja auch ne Menge...

Also ich würde die KiWu darauf ansprechen, denn das sollte ja keine unbekannte Komplikation sein.

Ich wünsch euch trotz allem alles Gute und viel Erfolg
lasst den Kopf nicht hängen

LG Orchidee
Blume


  Re: Behandlung trotz Funktionszyste??? Was sollte das??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 03.11.2011 22:07
...sehr treurig
kann doch nicht sein !! Wenn ich den Ärzten schon nicht vertrauen kann, wen denn dann??
Wir werden nun unsere Akte anfordern und mal sehen was wir da so lesen.
Eines steht fest !!! WIR WECHSELN DIE KLINIK !!!

Darf ich euch mal fragen in welcher Klinik ihr seid??


  Werbung
  Re: Behandlung trotz Funktionszyste??? Was sollte das??
avatar  Dana Scully
Status:
schrieb am 03.11.2011 23:52
Wie jetzt??? Mein FA hat beim ersten IVF Versuch nicht ausschließen können, ob sich wieder Zysten gebildet haben, oder ob es EZ sind. Jetzt bekomm auch ich Panik, wie ich das gelesen hab!!! Hab morgen erstes Foli TV für 2. IVF und der Arzt meint, es wird alles mit stimmuliert bei mir, weil die Zeit durch die Endo (die saniert wurde) davon läuft. Schluckt die Zyste (falls ich wieder eine hab) echt alles? Im ersten Versuch haben wir nicht so hoch stimmuliert (nur 2 EZ, Nullbefruchtung), aber jetzt gehen wir mit 4 Ampullen Menopur täglich rein. OMG dass kann doch nicht sein traurig


  Re: Behandlung trotz Funktionszyste??? Was sollte das??
no avatar
  celene
schrieb am 04.11.2011 10:01
Hallo

Also ich hatte eine ICSI trotz Zyste. Der Versuch war leider negativ, es lag aber sicher nicht an der Zyste.
Mir wurde gesagt, es komme darauf an, wo sie genau sitzt, wie gross sie ist und ob sie Hormone produziert.
Ich hatte das beste Befruchtungsergebnis im Zyklus mit der Zyste...
Frag einfach nochmal nach...
LG
C.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019