Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Low Responder 5. ICSI und OAT III
no avatar
  Zaubernuss76
Status:
schrieb am 03.11.2011 15:12
Hallo,
ich bin neu hier. Dachte ich melde mich mal an, nachdem ich gerade meine Zaubernuss76 Antwort von Frau K. Schröder hier gelesen habe....

Seit Sommer 2007 versuchen wir schwanger zu werden. guckguck

Kurze Infos zur Behandlung:

4 ICSIS 2010/2011 : höchstens zwei Eizellen, nie eine Befruchtung
5. ICSI - jetzt im Oktober 2011
Leider nur ein Follikel, aber eine Eizelle war drin und es fand zum 1. Male eine Befruchtung statt.
An Punktion +2 war es ein 4-Zeller - aber doch sehr fragmentiert. Wurde dann auch an PU+2 eingesetzt.
SST am 28.10. war leider negativ, HCG Wert nur bei 5.

Fast vergessen: habe meine Regel noch nicht, dafür seit 3 Tagen dunkle Schmierblutungen. Ob meine richtige Regel noch kommt ???

Gibt es hier Frauen, die genauso wie ich, wenige Follikel trotz hoher Hormondosen bilden?
Leider hat mein Mann auch OAT III - eine ICSI müssen wir sowieso immer machen, aber dass ich so wenige Follikel produziere ist mal richtig mist traurig

Wie stimuliert Ihr bei so einer geringen Aussicht ?
Mein AMH Wert ist erniedrigt, das weiss ich schon etwas länger... mein FSH Wert schwankt ein wenig.
Mal ist er zu hoch -aber bei der letzten ICSI war er bei 3,9 !!

Ich bin noch sehr traurig darüber, dass es mit unserem Einzelkämpfer nicht geklappt hat.

Vielleicht gibt es hier ja Gleichgesinnte!

Bis denn dann Spermien


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.11.11 15:15 von Zaubernuss76.


  Re: Low Responder 5. ICSI und OAT III
no avatar
  Floribunda
schrieb am 03.11.2011 18:19
Hallo Zaubernuss,

herzlich willkommen hier im Forum und danke für die Nachfrage bei Frau Schröder!

Nein, du bist nicht die Einzige, die nur sehr wenig Eizellen hat - suche mal nach Low responder oder auch Lowies, da gibt es eine Menge. Die Frage wäre, welches Protokoll du bisher hattest und ob man da schon mal gewechselt hat. Allgemein heißt es, dass das Antagonistenprotokoll für uns Lowies besser geeignet ist als z.B. das lange Protokoll. Für die Eizellqualität hat bei manchen DHEA schon geholfen, bei anderen (wie mir) hat es nichts gebracht. Da aber jede Frau anders reagiert, geht auch da nix über probieren.

Ansonsten bleibt als Alternative noch die ICSI im Spontanzyklus, bei der im allgemeinen auch ein bis zwei Eizellen gefunden werden. Die können in Einzelfällen dann sogar bessere Qualität haben als bei hoher Stimulierung. Auf alle Fälle sind die Kosten und die Nebenwirkungen deutlich geringer als bei Stimu.

LG
Floribunda


  Re: Low Responder 5. ICSI und OAT III
no avatar
  Judie
Status:
schrieb am 03.11.2011 20:32
Hallo Zaubernuss 76!!!!

Wie hoch ist denn Dein AMH-Wert? Hast Du ihn mal messen lassen? Meiner ist bei ca. 0,8, auch nicht mehr so toll
Oder probiere doch einfach mal eine andere Klinik!
Habe auch am Anfang nie viele Eizellen hervorgebracht (1. ICSI: 3 Eizellen, 2. ICSI: 5 Eizellen, 3. ICSI: Klinikwechsel: 9 Eizellen!!!)
hat leider auch noch nicht geholfen, sind aber wieder in einer anderen Klinik, bin gespannt, werde berichten!!


Viel Erfolg beim nächsten mal!!!

Gruß Judie smile


  Re: Low Responder 5. ICSI und OAT III
no avatar
  daniguni
schrieb am 04.11.2011 08:23
Hallo Zaubernuss,

ich war eine Gleichgesinnte. Low responder, AMH von 0,06, Mann OAT III. Bei der 6. ICSI hatte ich trotz hoher Stimu-Dosis auch nur einen Follikel. Darin war eine schicke Eizelle, die ließ sich befruchten. Kam als 6-Zeller zu mir. Und ist heute 2 Jahre und 9 Monate alt.

Es ist möglich, selten, aber möglich. Lass Dich gut beraten. Hol Dir ggf. eine zweite Meinung in einer anderen Praxis.

Falls Dich nähere Infos interessieren, dann schau in mein Tagebuch auf die Seite "mein langer Weg zum Wunschkind".

Alles Gute!


  Werbung
  Re: Low Responder 5. ICSI und OAT III
no avatar
  Zaubernuss76
Status:
schrieb am 04.11.2011 10:14
Danke für Eure lieben Antworten!

Ich reagiere nicht auf hohe Hormondosen... z.B. habe ich mal mit 150 Einheiten Puregon (allerdings damals noch mit Downregulierung Synarela....grummel) stimuliert - und mal mit 300 Einheiten Bravelle ....

Zuletzt versuchten wir es nur noch mit Clomi und eventuelle am Tag 7/8 75 Einheiten Bravelle oder Menogon dazu.

Das letzte Protokoll war halt NUR Clomi 2x2, 5 Tage lang, dann hoffen, dass der Follikel noch da ist und Gott sei Dank war ja auch eine Eizelle drinne, die sich ja sogar hat befruchten lassen.

Was haltet Ihr vom Antagonisten Protokoll - wo ist da genau der Unterschied? Mein Protokoll war ja schon sehr kurz.

Mein AMH Wert war 2008 bei nur 0,75 traurig
Aktuell wollte ich ihn nicht mehr wissen.

Neee - die Praxis ist schon gut - es gibt hier auch keine weitere.... wir haben schon einmal gewechselt....
Die Wege sind lang....




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019