Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Ich bin neu hier! Frage bezüglich des Ablaufes
no avatar
  Bina509
Status:
schrieb am 03.11.2011 14:40
Hallo meine Lieben, winkewinke

ich bin 27, mein Mann ist 34 Jahre alt.
Seit ca. 1,5 Jahren besteln wir, bisher erfolglos, an einem Baby.
Nun wurde bei meinem Mann das OAT-Syndrom III festgestellt.
Bei mir vor Monaten "nur" eine leichte Schilddrüsenunterfunktion. Nehme aber ganz fleißig mein Thyroxin!
Am 17.10.11 hatten wir nun unser Erstgespräch in einer Kiwu-Praxis.
Am 27.10.11 war ich an ZT 19 dort, um Blut für einen Hormontstaus abzugeben.
Im nächsten Zyklus werde ich jetzt von ZT 3-7 mit Clomi stimulieren und an ZT 10/11 zum Ultraschall gehen.

Soweit zu unserer Geschichte.

Mich würde interessieren, wie es jetzt "wahrscheinlich" weiter gehen wird?!
Wie lange dauert es ungefähr vom Erstgespräch bis zum ersten Versuch (ich weiss leider gar nicht, welche Versuche für uns in Frage kommen!).

Ich frage mich, ob man hin und wieder während der Behandlung krank geschrieben wird? Das Problem ist, dass ich mir ab Februar für 1,5 Jahre eigentlich keine Krankmeldung leisten dürfte! traurig

Ich würde mich sehr freuen, Eure Erfahrungsberichte diesbezüglich zu lesen!


  Re: Ich bin neu hier! Frage bezüglich des Ablaufes
avatar  ^^GrueneGurke^^
Status:
schrieb am 03.11.2011 15:54
  Re: Ich bin neu hier! Frage bezüglich des Ablaufes
no avatar
  Bina509
Status:
schrieb am 03.11.2011 15:59
EL wurden noch nicht kontrolliert!
Die beiden SG waren nicht gerade berauschend (OAT III).


  Re: Ich bin neu hier! Frage bezüglich des Ablaufes
no avatar
  kerstins
Status:
schrieb am 03.11.2011 16:23
wenn du dich wohl fühlst mit den hormonen und allem musst du nicht krankgeschrieben werden. allerdings würde ein kind evtl wenn du glück hast früher kommen.
für eileiterdurchgängigkeitsprüfung musst du ein-zwei tage einplanen, aber da kann man urlaub nehmen. insgesammt ist die behandlung stressig und zeitaufwändig. oft musst du morgen z bluttests oder ultraschall, da kommt es darauf an wie du das legen kannst.
wenn alles ok ist und ihr erstmal gvnp macht musst du bestimmte zeiten einplanen.... auch IUI oder andere verfahren brauchen zeit. wenn du in den arbeitszeiten nicht flexibel bist wird es schwierig, das kenne ich seh gut aus eigener erfahrung. aber ich lase mich auch selten krank schreiben, nur wenn es gar nicht anders zu regeln ist.
trotzdem habe ich für mich die entscheidung getroffen, dass es an der zeit ist, dass mein privatleben jetzt vorgeht. die umsetzung bedarf allerdings ner gewaltigen umstellung zwinker.


  Werbung
  Re: Ich bin neu hier! Frage bezüglich des Ablaufes
no avatar
  Bina509
Status:
schrieb am 04.11.2011 01:12
Ja, natürlich!
Ich möchte auch nicht mehr ewig auf unseren ersten Versuch warten.
Ab Februar wäre ich Beamtin auf Widerruf (dieser Teil gehört noch zu meiner Ausbildung).
Wenn ich einen festen Job hätte, würde ich mir darüber gar keine Gedanken machen.
Aber gerade in dieser Zeit entscheidet sich meine berufliche Zukunft.
Als ob nicht alles schon schwer genug ist!
Ist es realistisch, evtl. schon im Januar mit dem ersten Versuch, wahrscheinlich ICSI, zu starten?!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019