Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   lilly2006
schrieb am 31.10.2011 20:00
Hallo ihr Lieben,

ich heisse Lilly und bin 29 Jahre alt. Mein Mann und ich wünschen uns seit 2 1/2Jahren nichts mehr als ein eigenes Kind. Aber bisher sollte es nicht sein. Jeden Monat immer das Hoffen und dann kam sie doch die Mens. Es half alles nichts, dann haben wir uns untersuchen lassen. bei mir war soweit eigentlich alles wie es sein sollte. Nur das Spermiogramm meines Mannes war schlecht, aber nicht aussichtslos. Deswegen wurden wir in eine Kinderwunschklinik in München geschickt. Dort hat man uns zu einer ICSI geraten. Am 13.10. ging es los mit Puregon spritzen. Ich hatte eine riesen Angst vor dem Gedanken, mir jeden Tag eine Spritze geben zu müssen, doch ich habe immer an das Ziel gedacht und dann lief es wie geschmiert! smile
Am 5. Tag kam dann auch noch Orgalutran dazu! Jeden Tag 2 Spritzen, das war echt hart. Am Sonntag den 23.10. war dann die Punktion, es wurden 7 Eizellen entnommen und 2 eingefroren.Ich habe mir auch Orthomol natal gekauft, um mein Immunsystem zu stärken. Letzten Freitag war dann der Embryotransfer. Es war wirklich seltsam, in der früh vor dem Transfer, hatte ich bisschen Schnupfen, aber unmittelbar danach, war alles wie weggeblasen! Ich habe mich super gut gefühlt und auch am Wochenende, mir gings richtig gut. Seit heute habe ich ein leichtes Ziehen im Unterbauch, als ob meine Mens sich ankündigt. Ich weiss nicht, ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist.Jetzt habe ich wirklich Angst!.Am Donnerstag habe ich die erste Blutuntersuchung!! Nur bei dem Gedanken wird mir ganz anders!!
Mich würden Eure Erfahrungen zu diesem Thema sehr interessieren. Ich würde mich sehr freuen, Gleichgesinnte zu treffen!

Freu mich!!


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
avatar    motte79
Status:
schrieb am 31.10.2011 20:18
Liebe Lilly,

ich schreibe Dir, da ich mich ein Stückchen weit in Deinen Worten wiedergefunden habe, was bestimmt vielen/allen hier im Forum so geht.

Wir haben auch nach 2 1/2 Jahren des erfolglosen Übens und nach 9 Monaten anderen Therapien in der Kiwu dann einen IVF Versuch gestartet. Ich hatte auch wahnsinnige Ängste, besonders vor dem BT.
Es ist in der Phase so ziemlich das Härteste, was man durchmacht. Ich war vor den BTs immer fast krank vor Aufregung....

Ich wünsche Dir jedenfalls alles erdenklich Gute für den Test, auf dass er gleich beim ersten Versuch positiv endet, so wie bei mir, vor einem Jahr.

Toi toi toi!


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
avatar    erdbeervanille
Status:
schrieb am 31.10.2011 20:23
huhu lilly,

ich hatte auch am freitag transfer und muss auch am donnerstag zur blutabnahme wegen des gelbkörperhormons.

wann musst du zum schwangerschaftstest???

drücke uns ganz feste die daumen.


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
avatar    Leuchti
schrieb am 31.10.2011 20:28
Hi Lilly,
mir gehts fast genauso wie dir,
ich hab am 14.10. mit der Stimu gestartet, Punktion war am 26.10 und Transfer am 29.10. Bin schon die ganze Woche mega erkältet und lieg nur aufm Sofa rum schalfen
Das ziehen im Unterbauch hab ich auch, aber das kommt auch noch ein bißchen von den vergrößerten Eierstöcken und vom guten Utrogest. Seitdem spannen auch meine Brustwarzen bis ins unendliche Ich wars nicht Die guten Hormone,... Versuch dich ein bißchen abzulenken, auch wenn`s schwerfällt. Du darfst ja schon früh zum ersten BT. Ich hab erst am 14. Termin!irre
drück dir die Däumchen, Grüßle Leuchti


  Werbung
  Re: Erste ICSI -Erfahrung
avatar    Ilwy
schrieb am 31.10.2011 20:31
Huhu lilly,
ich hatte auch am FR Transfer.
Seit gestern bin ich unruhig und ängstlich. Dieses Mal hab ich bis auf berührungsempfindliche Brüste und vielleicht mal ab und zu ein Zwicken udn Zwacken (aber so gut wie nie) keine "Beschwerden". Kann deine Gedanken udn Ängste verstehn. Ist ein ziemliches Auf und Ab in der Warteschleife bis zum Test.

Bei unserer ersten Icsi hatte ich mehrmals ein mensartiges Ziehn. Vor allem am Ende der Warteschleife. Ich hatte den Versuch damals schon abgeschrieben....ABER es hatte geklappt. Dieses Ziehen kann von den Mutterbändern kommen oder auch sein das sich die Mens ankündigt; sprich du kannst es nicht deuten und es heißt nicht das es nicht geklappt hat.

Wünsch dir viel Geduld bis DO. Bei mir wird kein Bluttest gemacht und ich muss mich mit dem Testen bis zum WE gedulden.




  Re: Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   lilly2006
schrieb am 31.10.2011 20:52
Hallo ihr Lieben,

ich freu mich riesig, dass gleich so viele geantwortet haben und wir alle im gleichen Boot sitzensmile Man fühlt sich als Paar immer so allein mit diesem Thema. Mit Freunden will man nicht darüber reden, also bleibt auch nur die engste Familie. Es ist immer wie ein Stich ins Herz, wenn wieder jemand aus dem Freundeskreis sagt, dass sie ein Baby bekommen. Klar einerseits freut man sich für diejenigen, andererseits fragt man sich, warum alle und nur wir nicht????? Was hat das Schicksal mit uns vor???
Man achtet jetzt auf jedes Signal seines Körpers. Ich bin froh, dass ich nicht die Einzige bin mit Unterleibsziehen, also tun wir das mal als gutes Zeichen ab!!!!!
Man darf sich wirklich nicht verrückt machen, aber man erwischt sich dann schon mit Planungen im Kopf, wie soll mein Engelchen heissen, wie soll das Kinderzimmer aussehen und und und. Aber dann holt einen die Realität ein und die Gedanken kommen, was machen wir wenn es nicht klappt?? Wieviele ICSIs machen wir? Was wird, wenn wir nie unser Fleisch und Blut in den Armen halten können? Man hat soviel Liebe zu geben und doch bleibt es einem bis heute verwährt.
Es tut so gut mal seine Gedanken und Gefühle austauschen zu können!!!!
Aber denken wir positiv!!!!!Es ist ein riesen Geschenk, dass es solche Methoden gibt!!!!

Ich muss am Donnerstag zwischen 8 und 10 in der Praxis sein, damit ich das Ergebnis noch am selben Tag erfahre!!!Bis dahin muss ich 3 mal täglich Utrogest nehmen!!! Das muss doch helfen!!smile
Wo seid Ihr alle in Behandlung? Seid Ihr zufrieden mit euren Praxen??

Ich drücke euch auch allen von ganzem Herzen die Daumen!!!!!!!!!!smile Immer positiv denken!!!!!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.10.11 21:18 von lilly2006.


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   lilly2006
schrieb am 31.10.2011 21:22
Hallo erbeervanille,

ich drück dir auch ganz fest die Daumen!! Ist es auch Dein erster Versuch?? Wie fühlst du Dich? Fahren Deine Gefühle auch Achterbahn?

Ich muss am Do zur Blutabnahme und am Sonntag dann nochmal. Ich finde das Warten ist das aller Schlimmste an der ganzen Behandlung!!

Viele Grüße


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
avatar    katjalein1984
Status:
schrieb am 01.11.2011 08:29
Hallo Lilly und geht es genauso wie euch
Wir versuchen seit knapp 4 jahren ein Baby zu bekommen ...hatten auch schon so viele Untersuchungen und es kamm raus bei mir alles ok aber mein Freund sein Spermagramm so schlecht das ur isci geht.
Wollten dann auch anfangen mit Behandelung usw nur leiden kamm bei mir eine Zyste die nicht alleine eg gegangen ist muss nun bis morgen noch die Pille nehmen und fahre Mo dann zum Arzt um zu sehen ob sie weg ist damit wir dann mal angangen können...
Also ich drück euch echt die Daumen das alles geklappt hat.


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   Deby
schrieb am 01.11.2011 11:15
Liebe Lilly

Ich wünsche dir so, dass es positiv ausgeht.

Ich stehe kurz vor meiner 2. Punktion (Freitag oder Samstag).
Auch mich plagen die Ängste - es ist unfassbar, welche Spannungen man aushaltenmuss.

Leider ist unser 1. Versuch im letzten Sommer gescheitert. Die 2 reifen Eizellen von mir wurden nicht befruchtet.
Das war so schlimm. Und jetzt habe ich wieder Angst, dass sich meine Eizellen nicht befruchten.

Ach ja, abwarten und aushalten...

Liebe Grüsse
Deby


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   Pipppa
Status:
schrieb am 01.11.2011 16:22
Hallo Lilly,

ich reihe mich auch in eure Runde ein. Deine Geschichte könnte auch fast meine Geschichte sein, mit ein ganz paar kleinen Abweichungen. Unser Kinderwunsch ist gut 2 Jahre alt, ich bin 28, ich bin als gesund erklärt (da ich privat versichert bin und nicht der Verursacher bin, sind wir Selbstzahler traurig ) Das Spermiogramm ist wie bei deinem Mann nicht besonders pralle und somit wurde uns auch ziemlich schnell zu einer ICSI geraten. Die IUIs waren eher unser Wunsch, hätte ja klappen können.
Als Hormone musste ich Gonal und Decapeptyl spritzen, die PU war Monatag vor einer Woche und der Transfer war am Freitag wie bei dir. 2 EZ wurden eingesetzt und 4 EZ eingefrohren. Meine erste Blutuntersuchung ist auch am Donnerstag, können uns dann ja austauschen smile Seit letzter Nacht habe ich auch Unterlaeibsschmerzen, so als würde die Mens bald kommen. Die Tage vorher hatte ich eher ein Ziehen an den Eierstöcken, die wohl auch noch durch die Hormone vergrößert sind. Bin mir auch total unsicher, ob es ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ist. Gestern ging es mir auch total mies, war völlig kaputt und irgendwie leer im Kopf. Bin auch schon früher von der Arbeit nach Hause geganen. Woltle dann eigentich schön in die Badewanne gehen, aber nach dem Transfer soll man das ja nicht machen.....
Orthomol natal habe ich mir auch noch mal gegönnt. Was mich daran nur ein bisschen stört, dass der Fölsäure- und Magnesiumgehalt etwas zu gering ist. Dafür ist man mit allen anderen Vitaminen und Mineralstoffen abgedeckt.

Euch allen einen schönen Nachmittag!!

LG Pipppa


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   lilly2006
schrieb am 01.11.2011 19:16
Hallo ihr Lieben,

ich drücke euch auch gaaaaaaaaannnnnnnzzzzzzz fest die Daumen, dass alles klappt!!!

Ich finde das Schlimmste an der ganzen Behandlung ist echt die Wartezeit bis zur Blutabnahme!!
Wir waren heute den ganzen Tag wandern. Das hat echt gut getan. Frische Luft, Natur,Sonne, da ist man auf andere Gedanken gekommen smile.
Jetzt nur noch morgen und den halben Donnerstag rumkriegen!!
Das Ziehen im Bauch ist auch besser geworden, nur muss ich erstaunlich oft aufs Klo. Ich weiss auch nicht woran das liegt, ich hab zwar eine schwache Blase, aber so kenn ich das nicht. Naja man darf auch nicht zuviel reininterpretieren.

Ich wünsch Euch allen, dass es positiv ausgeht, drück Euch die Daumen!! Würde mich freuen,von Euch zu hören.
Viel Glück!!!


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
avatar    erdbeervanille
Status:
schrieb am 02.11.2011 13:49
Hallo lilly,

ja es ist unser erster ICSI Versuch.

Ich fühle mich wie immer, ausser das ich nach der PU Blasenprobleme habe. LOL

Muss ständig pipi.

Natürlich grübelt man immer und hofft so sehr das es endlich geklappt hat.

Ich muss morgen auch zwischen 8-10 Uhr zur Blutabnahme in die Praxis. smile

Wieso musst du am Sonntag nochmal hin???

LG
erdbeervanille


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   lilly2006
schrieb am 02.11.2011 21:20
Hallo,
Morgen ist der alles entscheidende Tag!!!
ich wünsch uns allen morgen für die BU viel viel Glück und Kraft!!

Ich muss morgen und am Sonntag zur Blutabnahme, wohl damit man sich dann ganz sicher sein kann.

Schlaft trotzdem gut!!

Toi toi toi

Lg
Lilly


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
no avatar
   lilly2006
schrieb am 03.11.2011 15:58
Hallo ihr Lieben,

laut erstem Bluttest bin ich schwanger!!!!Ich freu mich sehrMeine Werte (HCG,E2,Progesteron) sind alle erhöht.
Damit ist aber jetzt nur die erste Hürde genommen, es kann sich immer noch ändern!!!Aber ich denke, ich hab es jetzt soweit geschafft und der kleine Krümel fühlt sich bestimmt sauwohl in meiner kuschligen Gebährmuttersmile
Es war ein schönes Gefühl, die Nachricht zu erhalten. Davor wäre ich fast gestorben vor Aufregung!!!!!!
Ich hoffe jetzt soooooooooo sehr, dass der 2. Bluttest am So auch so gut aussieht.

Also bitte nochmal Daumen drücken!!!!!100000Dank!!!

Viele Grüße
Lilly


  Re: Erste ICSI -Erfahrung
avatar    katjalein1984
Status:
schrieb am 03.11.2011 17:11
Das freut mich für dich...immer schön zu hören das es klappt...hoffe bei mir ist am Mo auch alles ok und wir können mit der Isci starten weil diesen warten macht mich schon ein wenig fertig... man liest viel zu viel ...dann kann man nachts nicht schlafen weil ein so viele Sachen durch den Kopf gehen... schon blöde... frag mich nur wie ich das aushalten soll wenn alles klappt und wir auf den Bluttest warten müsen...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020