Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zum Kryo-Zyklus
no avatar
   DieNeue
Status:
schrieb am 30.10.2011 13:36
Hallo zusammen und einen schönen Sonntag!

Letzten Fr. war ich in der KiWu und wir haben grob schon mal unseren ersten Kryo-Zyklus durchgesprochen. (Nach der PU vor ca. 6 Wochen kam es nicht zum Transfer wg.Überstimu). Ich hatte schon fast befürchtet, dass ich aus beruflichen Gründen bis Dezember würde warten müssen, aber er meinte, dass er relativ flexibel im Kryo-Zyklus ist.

das Timing wäre jetzt wohl wie folgt geplant:

In 1,5 - 2 Wochen müsste die Regel kommen, (ES ist irgendwann in der letzten Woche gewesen),
dann soll ich so um den 3. ZT vorbeikommen zur Untersuchung und zum medis abholen.
Dann würde ich wegen Dienstreisen jedoch erst so um den 18. - 19. ZT wieder zum Ultraschall kommen können und Einsetzen wäre dann ggf. so um den 21. - 22. ZT (auch wegen Job-Terminen).

Ich würde mich natürlich riesig freuen, wenn es trotz meiner blöden Dienstreisen noch im November ginge. Andererseits wundere ich mich, dass der Zeitpunkt zum Einsetzen im Kryo-Zyklus so flexibel sein soll?

Kann jemand von Euch aus eigener Kryo-Erfahrung dazu was sagen?

Danke und Grüße!


  Re: Frage zum Kryo-Zyklus
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 30.10.2011 13:46
Hallo und ebenfalls einen schönen Sonntag smile
Wenn man bei dir einen Kryoversuch plant, der ohne eigenen Eisprung ablaufen soll, bist du in der Tat sehr flexibel, was den Transferzeitpunkt angeht. Gibt man dir Östrogene von Zyklusbeginn an, so wird dein Eisprung ähnlich wie bei der Pille unterdrückt, die Gebärmutterschleimhaut aber gut aufgebaut. Sobald sie gut aussieht, wird man noch Progesteron hinzunehmen und dann täuscht man hiermit dem Körper einen Eisprung bzw. die 2. Zyklushälfte vor und kann transferieren. Wann man diese Umstellung macht, ist relativ einerlei. Insofern ruhig Blut mit den Dienstreisen, das kann man im Kryozyklus ohne Eisprung (es gibt ja auch Modelle mit Eisprung) ganz ausgezeichnet timen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Frage zum Kryo-Zyklus
no avatar
   DieNeue
Status:
schrieb am 30.10.2011 14:47
Puh - ganz herzlichen Dank für die schnelle Info!
Dann geht das ja tatsächlich und ich kann mich auf einen ersten Transfer noch vor Weihnachten freuen !!!! Ich freu mich sehr
Endlich......




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021