Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
no avatar
   haihappen
schrieb am 08.03.2011 10:46
Hallo,

ich habe morgen den BT und bin aufgeregt. Gestern war ich jedoch in meiner Kiwukl, weil ich starke Magenschmerzen habe und mein Bauch aufgebläht ist.
Arzhelferin meint ich werde wohl eine leichte Ü-Stimu haben, aber dass das gute Anzeichen einer Schwangerschaft wären. Sie könne es zwar nicht versichern, jedoch haben die aller meisten Frauen mit einer Ü-Stimu kurz vor BT letztlich eine postiven SST. Ich wurde untersucht und mein Doc meint, dass die vergrößerten Eierstöcker mir Probleme bereiten, zudem abe ich etwas Wasser im Bauch. Meine Eierstöcker sind fleißig, meinte Sie und dass sei sehr gut. Außerdem ist die GMS super schön. Die Ausgangsbedingung, also Eizellenreifung (9 wurden punktiert und 7 befruchtet) mit allen Werten waren auch vorbildlich, sagte sie. Die Chance, dass morgen ein "Positiv"kommt scheint sehr hoch, jedoch kann man nichts garantieren.

Was haltet Ihr davon? Morgen ist der Tag der Wahrheit. Was daran, wenn man so was gesagt bekommt. Halten sich Docs, sowie Arzhelferin nicht ehr zurück mit solchen Aussagen, damit die Enttäuschung nicht zu groß ist. Ich meine, man hätte auch ganz neutral bleiben könne. Ist die Chance nach so einer Ü-STimu groß, dass es geklappt hat?


  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
no avatar
   Jeany32
Status:
schrieb am 08.03.2011 11:05
Hallo,

also das hört sich ja echt gut an. Bei mir war es diesmal genauso. Ich war 3tage vor BT beim Doc, weil mein Bauch so dick wurde und alles sehr unangenehm war. Da hat man mir das gleiche wie Dir gesagt. Und der BT war tatsächlich schön positiv. Ich Kämpfe immer noch mit einer leichten Überstimu und der Blähbauch geht wohl auch nicht mehr zurück, aber sowas nimmt man ja gern in Kauf!!!
Ich drück dir ganz fest die Daumen für morgen

Lg Jeany


  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
no avatar
   haihappen
schrieb am 08.03.2011 11:10
Ehrlich!!! Das ist ja super!!!
Die Doc sind zwar spezialisten, jedoch trau ich dem Frieden nicht immer so, aus Angst zu stark entäuscht zu werden.
Und man hat Dir auch gesagt, dass eine Ü-Stimu ein positives Zeichen wären?

Oh, ich hoffe, ich werden morgen der glücklichste Mensch sein!


  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
no avatar
   Marke
schrieb am 08.03.2011 11:19
Hallo!
Eine Überstimulation hat nichts zu tun mit den Chancen auf eine Schwangerschaft bzw. mit der Wahrscheinlichkeit, ob eine besteht oder nicht. Allerdings kommt es bei bestehender Schwangerschaft ja zu einer HCG-Produktion und dadurch können Symptome wie bei einer Überstimu auftreten. Die Chancen scheinen also nicht schlecht zu stehen. Aus eigener Erfahrung rate ich Dir aber, auch auf ein negativ gefasst zu sein, sonst haut es Dich um. Drücke Dir die Daumen, dass es geklappt hat.

LG


  Werbung
  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
avatar    Floydine
Status:
schrieb am 08.03.2011 11:21
Ich habe auch 2 Tage vor dem BT erstmalig in meinem Leben eine leichte Überstimu bekommen (total gespannter Oberbauch, schmerzende Eierstöcke, dicker Bauch) - trotz nur 6 punktierter Eizellen. Ich habe auch ein Positiv kassiert.
War allerdings vor 1 Jahr schon mal schwanger und da hatte ich keine Überstimu. Also, alles kann, nichts muss.
Alles Gute ...

Floy


  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
no avatar
   Jeany32
Status:
schrieb am 08.03.2011 11:29
Also ich hatte nach der PU bereits eine leichte Überstimu, hatte 16 Eizellen. Bis kurz vorm BT war eigentlich alles wieder normal, bis dann der Blähbauch wieder kam. In der Kiwu meinten sie, dass es ein gutes Zeichen sein kann, wollten mir aber auch keine Hoffnungen machen. Die Überstimu kann halt durch den Anstieg der Hormone zurück kommen. Es bleibt dir nur bis morgen zu warten. Viel Glück!!!


  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
avatar    chocolat chaud
schrieb am 08.03.2011 11:43
Mir hat der Arzt beim Beratungsgespräch gesagt, dass eine Schwangerschaft Überstimulationssyndrome verschlimmern kann, aber nicht muss. Er sagte, die meisten Frauen hätten bei entsprechender vorsichtiger Stimu gar keine Überstimulation, auch wenn es zu einer Schwangerschaft gekommen wäre. Ich war nie schwanger, ich kann keine persönliche Einschätzung geben.

Ich finde es aber so oder so unseriös, weil es natürlich deine Hoffnungen massiv hochpusht, es aber eigentlich überhaupt nichts heißen muss. Ich wäre als Praxis vorsichtig mit sowas.


  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.03.2011 12:03
Ich hatte keine Überstimu und trotzdem ein Positiv! Hab sogar bei PU+12 mit einem blauen SST von Pregnafix positiv getestet! Zwei Tage vor dem BT! Also ich hab's nicht bis zum BT ausgehalten schweigen. Ich drück aber ganz fest die Daumen


  Re: leichte Ü-Stimu gutes Zeichen für ein Positiv?
no avatar
   muzekiepschen
Status:
schrieb am 08.03.2011 12:10
Hey,

das klingt doch super. Ich hatte auch eine leichte Ü-Stimu. Hatte voll den geblähten Bauch und wusste nicht, ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist. Meine Ärztin meinte dann, dass der Arzt bei den Medis immer bissl vorsichtig ist wegen ner Ü-Stimu, dass es aber kein schlechtes Zeichen ist und eine Ü-Stimu die Schwangerschaft fördert. Ich habe übrigens auch ein positiv kasssiert und bin heute in der SSW 6+6. Hoffe es bleibt so. Der Blähbauch ist jetzt wieder weg, nur die Schmerzen, als wenn die Mens kommt sind noch da (mal im linken, dann im rechten Eierstock)... Ja

Ich drücke dir alles Daumen, die ich habe.

glg
muz




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021